Zutaten

 1/8 l Wasser

200 g Zucker

200 g Nüsse nach Wahl

evtl. Zimt

evtl. Vanillezucker

1 alte Pfanne

1 Holz-Kochlöffel


Nussmischung

Fast magisch-gebrannte Mandeln oder Nüsse aller Art selber herstellen

Dieses Rezept ist nichts für kleiner Kinder. Weder die Zubereitung, noch das Produkt! Warum? Bei der Zubereitung geht es sehr heiß her, im Nu hat man sich am Zucker verbrannt. Besonders die fertigen Nüsse voneinander zu trennen, damit sie nicht aneinander kleben bleiben, ist etwas heikel.

Gebrannte Mandeln / Walnüsse sind natürlich grundsätzlich nicht das Beste für die Zähne. Erstens kaut man auf purem Zucker herum, was die Kariesbakterien erfreut. Zweitens sind weiche Zähne, Plomben und Kronen etwas gefährdet.

Doch genug der Antiwerbung! Wer sich nun der Gefahren bewusst ist, kann sich ins Abenteuer stürzen. Wenn man seine selber gebrannten Mandeln / Nüsse nicht all zu oft herstellt, wird schon nichts passieren. Sie sind in keinem Fall gefährlicher als die gekauften, außer bei der Zubereitung..

Hin und wieder kann man Freunde, Bekannte, Verwandte mit einem kleinen Beutelchen davon erfreuen, sie sind garantiet in zwei bis drei Tagen weggefuttert. Trotzdem lieber keinen Familien mit Kindern unter -sagen wir mal- 10 Jahren schenken.

Trotz alledem ist die Zubereitung immer wieder ein großer fast magischer Moment. Es ist einfach spannend zu sehen, wie sich das Produkt entwickelt und welche Prozesse der Zucker beim Karamellisieren 'durchmacht'. Am besten man bereitet die gebrannten Walnüsse oder Mandeln in der Vorweihnachtszeit zu.

Zubereitung von gebrannten Walnüssen / Mandeln

Man nehme eine alte oder schon strapazierte Pfanne, denn der gebrannte Zucker macht leicht Kratzer in die Oberfläche.

Als erstes bringt man das Wasser, den Zucker und die Gewürze zum Kochen (mittlere Hitze). Dann gibt man die Walnüsse, Mandeln oder eine Mischung an Nüssen hinzu. Jetzt rührt man mit einem Kochlöffel immer wieder um, bis sich das Wasser aufgelöst hat. Der Zucker hat sich nun an den Walnüssen / Mandeln angelagert und wird grieselig. Nun lassen wir ihn karamellisieren. Jetzt heißt es aber schnell reagieren, bevor der Zucker zu braun wird und nicht mehr schmeckt! Die Hitze immer mal wieder herunterschalten und nach dem eigenen Arbeitstempo nachregulieren.

Die fertigen gebrannten Walnüsse / Mandeln rausnehmen und auf einer ausgebreiteten Alufolie trocknen lassen. Schön voneinander trennen. Durch den geschmolzenen Zucker kleben sie leicht aneinander. Dies alles lieber mit zwei Löffeln erledigen und nicht mit den Fingern nachhelfen, denn der Zucker ist immer noch sehr heiß.

Die erkalteten Walnüsse / Mandeln von der Alufolie ablösen und trocken aufbewahren. Erst in kleine Beutel füllen, wenn man sie verschenkt. Viel Spaß beim Knabbern!

Autor seit 9 Jahren
41 Seiten
Laden ...
Fehler!