Gesichtsyoga ist effizient

Wenn das sinnvolle Schneiden von Grimassen wie in den Kindertagen, aber unter ärztlicher Aufsicht und mit professoraler Begleitung geschieht, dann heißt es Gesichtsyoga; aber egal, wie es heißt, es wirkt bei allen Menschen: Gesichtsyoga lässt die Falten verschwinden und verhilft dem Gesicht zu einem jüngeren Aussehen. Das ergab eine Studie an der Northwestern University Feinberg School of Medicine in Chikago/Illinois über 20 Wochen. Erstmals konnte die positive Wirkung von Gesichtsyoga damit wissenschaftlich bestätigt und im amerikanischen Fachmagazin "Java Dermatology" veröffentlicht werden. Gesichtsyoga wird im deutschen Sprachraum Gesichtstraining genannt.

Die Studie leitete Dr. Murad Alam, Professor für Dermatologie an der dortigen Universität. An der Studie nahmen 27 Frauen im Alter zwischen 40 und 65 Jahren teil. Sie absolvierten ein tägliches 90-minütiges Training bei einem Gesichtsübungslehrer und führten anschließend die erlernten Übungen insgesamt 20 Wochen lang zuhause fort. Die Übungen dauerten in den ersten acht Wochen täglich 30 Minuten, im restlichen Zeitraum der Studie jeden zweiten Tag jeweils 30 Minuten.

Die subjektive Einschätzung durch die Teilnehmerinnen

Während der Studie bewerteten Dermatologen Fotos, die zu Beginn der Studie, nach acht Wochen und nach der 20. Woche aufgenommen worden waren. Die Dermatologen bewerteten das Hautbild, wussten aber nicht, welches Foto wann entstanden war. Mit einer standardisierten Gesichtsalterungsskala begutachteten sie insgesamt 19 Stellen im Gesicht. Außerdem befragten sie sie 27 Frauen, wie und ob sie mit den Ergebnissen des Gesichtsyoga einverstanden waren. Schließlich ist das subjektive eigene Aussehen Triebfeder für etwaige Maßnahmen.

Die Teilnehmerinnen beurteilten ihr Gesichtsyoga und dessen Ergebnisse ausnahmslos positiv. Sie gaben an, Verbesserungen bei fast allen Gesichtsbereichen zu bemerken. "Allerdings", so Professor Dr. Alam, "müsse nun eine Studie mit weitaus mehr Probandinnen folgen, um ganz sicher zu sein, eine sehr kostengünstige und dennoch effiziente und ungiftige Möglichkeit gefunden zu haben, jünger auszusehen".

Die Ergebnisse der Dermatologen

Die Dermatologen stellten im Verlauf der Studie immer schneller fest, dass sich durch die Übungen insbesondere die Fülle der oberen und unteren Wangen signifikant verbessert habe. Die Übungen vergrößern und kräftigen die Gesichtsmuskeln, so dass die Haut gestrafft wird und das Gesicht jünger aussieht. "Das Muskelwachstum erhöht das Gesichtsvolumen und wirkt der altersbedingten Fettverdünnung und Hautlockerung entgegen", so ihr einstimmiges Urteil.

Nach der standardisierten Gesichtsalterungsskala waren die 27 Teilnehmerinnen nach den Fotos zu Beginn der Studie zu Beginn der Studie 50,8 Jahre, acht Wochen später 49,6 Jahre und nach Abschluß der Studie 48,1 Jahre alt.

Einzelne Übungen des Gesichtsyoga-Trainings

Natürlich reicht hier der Platz nicht, um alle 32 Übungen zu schildern, die die Teilnehmerinnen zu Beginn der Studie erlernt hatten. Beispielhaft sollen hier zwei Übungen dargestellt werden.

Lächeln ohne Zähnezeigen

Die Lippen werden fest zusammengepresst und mit dem Finger die Mundwinkel Richtung Wange geschoben. Diese Position gilt es 20 Sekunden lang zu halten, denn sie beansprucht viele Muskeln im Gesicht.

Wangenheber

Beim Wangenheber wird der Mund geöffnet und zu einem "O" geformt und gleichzeitig gelächelt, um die Wangenmuskulatur zu stärken. Dabei bleibt die Oberlippe über den Zähnen. Mit den Fingern erfolgt ein leichter Druck auf den oberen Teil der Wange, um die Kontrollmuskeln zu lösen und eine Absenkung der Wangenmuskeln zu erreichen. Diese Übung des Absenkens und Anhebens der Wangen wird über 30 Sekunden wiederholt.

Weitere Übungen gegen Falten, Doppelkinn und Tränensäcke

Auch aus den USA kommt eine Gesichtsgymnastik oder Gesichtsyoga namens Yotox. Das klingt wie Botox, fördert aber den natürlichen Sauerstofftransport in das Gesicht, weil durch bestimmte Bewegungen und Haltungen die Blut- und Lymphgefäße angeregt werden.

Diese Übungen können alle ohne ärztliche Aufsicht absolviert werden. Nur meiden Sie den öffentlichen Raum für ihre Übungen, damit nicht der Trump-Effekt eintritt und Sie beobachtende Menschen an ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Am besten für diese Übungen ist der häusliche Raum, wenn Sie allein sind.

Straffe Lippen

Sind die Lippen nicht mehr elastisch, so entstehen Falten. Dagegen helfen Luftküsse. Schürzen Sie ihre Lippen und küssen Sie einige Male in die Luft. Danach legen die ihre Lippen fest zusammen und pressen sie gegen einen Zeigefinger und Mittelfinger. Das Ganze wiederholen bis zu fünfmal.

Stirnfalten

Stirnfalten sind nicht zu verhindern, egal, wie oft Sie über ihre Mitmenschen die Stirn runzeln mußten. Bekämpfen Sie die Stirnfalten: Suchen Sie sich einen imaginären Blickpunkt und machen ihre Augen weit auf. Achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht Ihre Stirn runzeln. Schauen Sie 10 Sekunden auf den gesuchten Blickpunkt. Jeweils nach einer kurzen Pause wiederholen Sie die Übung einige Male.

Augenlider stärken

In sitzender Position die Augen schließen. Die Augenlider entspannen und mit beiden Zeigefingern die Augenbrauen nach oben ziehen. Dabei bleiben die Augen geschlossen, um die Lider möglichst zu dehnen. Dann 10 Sekunden Pause. Diese Übung sollte zehnmal wiederholt werden

Ein entspanntes Gesicht

Atmen Sie tief durch die Nase ein, ballen dabei beide Hände zur Faust und ziehen alle Muskeln im Gesicht zusammen.

Dann atmen Sie durch den Mund aus, entspannen die Gesichtszüge und strecken Ihre Zunge ganz weit heraus, rollen mit den Augen und öffnen die Fäuste. Diese Übung drei- bis viermal wiederholen. Schauen Sie nun in den Spiegel: Sie wirken viel entspannter.

Übung macht den Meister

Experten raten, die Übungen möglichst täglich vorzunehmen. Das muss und sollte nicht an einem Stück geschehen, sondern über den Tag verteilt.

Ein kontinuierliches Training verändert die Mimik und Ausdrucksstärke des Gesichts und lasse es lebhafter und damit auch jünger aussehen. Wer im Gesichtstraining sei, spüre es sofort, wenn das Gesicht verkrampft.

Gesichtstraining ist eine natürliche Methode, um das Gesicht jünger und attraktiver wirken zu lassen, indem Muskeln gestrafft und Falten reduziert werden. Von den Übungen profitieren zirka 50 Gesichtsmuskeln.

Autor seit 5 Jahren
359 Seiten
Laden ...
Fehler!