Liebe auf den ersten Biss...

Auf der jährlich stattfindenen Biofachmesse in Nürnberg haben wir sie entdeckt: die köstlichen Naschfrüchte und das kernig-schokoladige Studentenfutter der Firma Landgarten in Österreich.

In trendigem Retro-Design und frisch verpackt, garantiert jede einzelne, schonend verarbeitete Frucht gesunden und einzigartigen Genuss. Fair gehandelte Schokolade in Kombination mit gentechnikfreiem Obst und glutenfreiem Kakao lassen die hochwertigen Snacks noch einen Tick besser schmecken, denn ernährungsbewusste Naschkatzen achten nicht nur auf den Geschmack. Herkunft, Inhaltsstoffe und Qualität der Ware spielen ebenfalls eine große Rolle.

Mit der Firma Landgarten haben wir einen Partner gewonnen, der all diese Ansprüche erfüllt und dem man die Liebe und Sorgfalt bei der Herstellung seiner Produkte anmerkt, sie sogar schmecken kann. Als Mitbringsel für einen lieben Menschen oder einfach für sich selbst, kann man sicher sein, dass man sich und anderen etwas Gutes tut, und das auf höchst genussvolle Weise.

Landgarten Snacks

Landgarten Snacks

Für jeden ist etwas dabei - Exotisch, scharf, süß - auf jeden Fall köstlich!

Exotische und bei uns fast unbekannte Früchte wie Cranberry, die Gojibeere, Physalis und Ingwer vereinen sich zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis. Einmal probiert, möchte man nicht mehr darauf verzichten - und das Gute daran: man muss nicht! Natürlich sollte man in Maßen naschen, doch man tut dabei etwas für seine Gesundheit, und auch das schlechte Gewissen kann  beim Genuss der Landgartenprodukte endlich ruhen. Angetan haben es mir die Mischungen mit Ingwer und der Physalis.

Studentenfutter der Fa. Landgarten

Auch Zuckerschnuten kommen nicht zu kurz - Dafür sorgen Himbeere, Ananas, Mango und Co.

Tropische Früchtemischungen erfreuen sich unter Groß und Klein großer Beliebtheit, doch die Fa. Landgarten versteht es meisterhaft, auch aus "konventionellen" Früchten etwas Besonderes zu kreieren und Mut zu Experimenten zu zeigen, die sich als sehr gelungen herausstellen. Wer es gerne süß mag, verwöhnt sich mit von Beerenschokolade ummantelten Himbeeren oder Ananas in Vollmilchschokolade. Alle Schokoladensorten werden selbstverständlich mit Rohrohrzucker verfeinert, der unbedenklichen Urform des Raffinadezuckers.

Wer kann da widerstehen?
Ein echter Blickfang

Ein echter Blickfang

Kleine exotische Früchtekunde

Cranberry: Stammt aus Nordamerika und wird dort schon lange als natürliches Heilmittel geschätzt. Besonders gute Wirksamkeit bei Frauenbeschwerden wie Regelschmerzen und Blasenschwäche. Cranberries, die großen Brüder der Preiselbeere, sind ein Geheimtipp in Sachen Wohlbefinden, steigern die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und sind in getrockneter Form und leicht gesüßt äußerst schmackhaft.

Gojibeere: Bei uns erst allmählich auf dem Vormarsch, soll die Gojibeere glücklich, zufrieden und vital machen und für ein langes Leben sorgen. Klingt plausibel, wenn man bedenkt, dass sie die nährstoffreichsten ihrer Art sind.

Ingwer: Das Optimale gegen Übelkeit und Reisekrankheit, doch die scharfe Knolle aus Asien kann noch viel mehr. Sie hält u. a. die Verdauung in Schwung. In der wagemutigen Verbindung mit herber Zartbitterschokolade macht sie sich besonders gut.

Physalis: Auch Blasenkirschen genannt, werden sie bei uns hauptsächlich als Zierpflanzen in Form der sogenannten Lampignonblume angebaut. In Vorgärten begegnet sie uns oft, und ihre Schale ist beliebt als Zugabe zu Blumensträußen. Wie ihre Verwandte, die Tomate, ist die Physalis prall gefüllt mit Vitamin A, C und E und antioxidativen Substanzen, die als Radikalfänger gelten und sogar den Alterungsprozess verlangsamen (Anti-Aging).

Ganz bequem online bestellen und genießen

Ein Hauch Exotik im Wirths Haus

Autor seit 9 Jahren
77 Seiten
Laden ...
Fehler!