Locken mit Glätteisen: die richtige Temperatur

Die richtige Temperatur ist für optimales Ergebnis entscheidend. Das Gerät sollte in der Lage sein, auf 175-180° C erhitzt zu werden. Das schafft beispielsweise der Haarglätter ProCare Keratin von Philips, den Sie für ca. 66 € bei Amazon bestellen können. Durch die hohe Temperatur müssen Sie jede Strähne nur ein einziges Mal glätten. Bei einem schlechten Gerät ist das mehrmals nötig, was die Haare besonders beansprucht. Der kurze Vorgang ist nicht nur schonend für das Haar, sondern spart darüber hinaus auch Zeit.

Bester Haarglätter: Philips ProCare Keratin
Philips HP8361/00 Haarglätter ProCare Keratin

Die richtigen Styling Produkte für geglättetes Haar

Damit Ihre Haare nicht kaputtgehen, sind die richtigen Styling Produkte sehr wichtig. Bevor Sie Locken mit dem Glätteisen machen, sollten Sie unbedingt ein spezielles Hitzeschutzprodukt in Ihr Haar sprühen. Dieses verhindert, dass das Haar durch die Hitze zu stark geschädigt wird.

Achtung: verwenden Sie Glätteisen immer nur auf trockenem Haar! Feuchtes Haar geht schnell kaputt, da in diesem Zustand die Oberfläche aufgequollen ist.

Die Technik: So glätten Sie Ihr Haar richtig

Philips HP8361/00 Haarglätter ProCare KeratinTeilen Sie das trockene, gut gekämmte Haar zunächst in verschiedene Abschnitte. Gehen Sie für ein natürliches Ergebnis dabei vom Scheitel aus und glätten Sie die Haare niemals entgegen ihrer Wuchsrichtung.

Führen Sie das Eisen langsam durch jede Strähne von oben nach unten in leichtem Bogen. Die Strähne sollte noch mit den Fingern oder einer Rundbürste kurz gehalten werden, bis sie etwas abgekühlt ist. Je dünner Sie die Strähnen nehmen, desto perfekter wird später das Ergebnis.

So zaubern Sie perfekte Locken mit dem Glätteisen

Locken mit GlätteisenMit den meisten Geräten können Sie auch Locken machen. Gehen Sie genauso vor wie in der vorherigen Anleitung. Wünschen Sie eher sanfte Wellen, teilen Sie Ihr Haar in dickere Strähnen. Dünnere Strähnen hingegen führen zu stärkeren, kringeligen Locken. Für Locken setzen Sie das Eisen am Haaransatz an und drehen es, so dass sich die Strähne herumwickelt. Ziehen Sie das Eisen heraus. Für einen besseren Halt können Sie die Locke mit dem Finger auf wickeln und festklippen, bis die anderen Strähnen fertig sind.

Anschließend verwenden Sie ein gutes Haarspray, um Ihre neue Frisur zu fixieren.

Angela Michel

 

 

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!