So wird sich der Goldpreis 2020 entwickeln:

Argumente die gegen einen weiteren Anstieg des Goldpreises im Jahr 2020 sprechen, sind zum einen die Aussicht auf weitere Vorschritte in den Verhandlungen zum Handelsstreit zwischen China und USA, sowie gute Arbeitsmarkt und Industrie Daten aus den USA. Allerdings überwiegen die Risiken, denn im Handelsstreit haben beide Parteien sich erst auf ein erstes Teilabkommen geeinigt und das war ja schon ein zäher Akt. Die wichtigen Dinge wurden eventuell noch ausgeklammert, was bedeuten würde, dass der große Kraftakt erst bevorsteht. Außerdem kommt es wahrscheinlich im Januar zum Brexit, dessen Folgen immer noch unklar sind und mit einer Menge Risiken verbunden ist. Was auch viele übersehen ist die drohende Bakenkrise, die sich auf Grund der negativ Zinsen weiter verschlimmern wird. Man denke nur das die Deutsche Bnak weite in Schielage gerate, wir ständen wie 2008 vor iner gewaltigen Finanzkriese. Deshalb ist unsere Prognose für den Goldpreis im Jahr 2020: weitere Konsolidierung bis Februar 2020 die den Goldreis auf 1350 US-Dollar drückt, danach kommt es zu einer Stagnation die sich Mitte des Jahres ab August 2020 in einen Preisanstieg bis 1600 US Dollar bis Jahresende auflöst.

Goldpreisentwicklung 2020
Goldpreis Rechner - Goldpreisentwick ...

Goldpreis Rechner - Goldpreisentwicklung 2020 (Bild: Trauschmuck Sperling GmbH)

Umfrage: Goldpreisentwicklung in 2020

Ganz nach dem Prinzip der Schwarm-Intelligenz würden wir gerne von Ihnen erfahren, ob Sie für das Jahr 2020 von einem weiteren Goldpreisanstieg oder Kursverlusten ausgehen. Dazu haben wir folgende Goldpreisentwicklung 2020 Umfrage erstellt. JETZT teilnehmen:

Steigt oder fällt der Goldpreis im Jahr 2020?

Warum erreichte der Goldpreis in Euro neue Höchststände aber der Goldpreis in Dollar nicht?

Die Edelmetallanleger dürften schwer überrascht gewesen sein, als der Goldpreis 2019 zur Rally ansetzte und in Euro neue Höchststände markierte. Doch was vielen gar nicht aufgefallen ist, dass der Goldpreis in US-Dollar noch großes Stück von neuen Höchstständen entfernt ist. Doch wie kommt das?

Zuerst muss man wissen, dass der Goldpreis in US-Dollar festgelegt wird und dieser Wert dann in die anderen Währungen umgerechnet wird. Jetzt hat der Euro über die letzten Jahre zum Dollar an Wert verloren. Um es überspitzt darzustellen einmal ein Gedankenspiel: Im Jahr 2011 hat 1 Gramm Gold 1 US-Dollar gekostet. Der Umrechnungskurs von Dollar zu Euro war 1:1 und somit hat 1 Gramm Gold auch 1 Euro gekostet. Jetzt hat der Euro zum Dollar an Wert verloren und der Umtauschkurs ist 1:2 und für 1 Dollar bekommt man 2 Euro. Jetzt hat der Goldpreis wieder den Stand von 1 Dollar pro 1 Gramm erreicht, aber in Euro steht er jetzt bei 2 Euro. Somit hätte sich der Goldpreis in Euro in den letzten Jahren verdoppelt, obwohl der Goldpreis in Dollar erst den Stand von 2011 wieder erreicht hätte.

Ein gutes Video zum Goldpreis Euro vs. Goldpreis Dollar möchten wir Ihnen hier einmal vorstellen:

Goldpreis Euro vs. Goldpreis Dollar
Goldankauf, am 18.12.2019
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 10 Monaten
1 Seite
Laden ...
Fehler!