Pack den Tiger ins Badezimmer!

Kollektiver Gedächtnisverlust kurz vor der Hochzeit

Hangover - DVDDoug (Justin Bartha) steht kurz vor der Verehelichung mit der schönen Tracy (Sasha Barrese). Um ihm den Abschied vom Junggesellenleben zu versüßen, laden ihn seine Freunde Phil (Bradley Cooper) und Stu (Ed Helms) zur entsprechenden Junggesellenparty nach Las Vegas ein. Auch Dougs Schwager in spe Alan (Zach Galifianakis) ist mit von der Partie, nachdem er sich selber eingeladen hat.

 

Die Reise verläuft ohne große Komplikationen. Umso schlimmer wird der nächste Morgen. Denn Phil, Stu und Alan erwachen nicht nur mit dicken Brummschädeln, sondern können Doug einfach nicht mehr finden. Was in der letzten Nacht geschehen ist, kann sich keiner erklären. Offenbar ging es aber hoch her, denn im Badezimmer ihres Hotelzimmers schläft ein ausgewachsener Tiger, über die Flure huscht ein Huhn und der Mercedes, mit dem sie angereist sind, ist weg – an seiner Stelle statt befindet sich ein gestohlener Polizeiwagen.

 

Nur wenige Stunden bleiben dem nicht besonders hellen Trio, um Doug zu finden und den ganzen Schlamassel, in dem sie stecken, aufzuklären. Denn unterwegs bekommen sie es mit der Mafia zu tun und sogar Mike Tyson persönlich ist mächtig sauer auf die Jungs …

Deutscher Trailer "Hangover"

Hangover: Lustigster Film 2009

Aberwitziger Blockbuster

Filmkomödien waren in den letzten Jahren oftmals eine traurige Angelegenheit. Mitunter ist der Zuschauer bereits dankbar, wenigstens ein- oder zweimal beim Angucken des jeweiligen Streifens gelacht zu haben. Umso erfreulicher sind positive Ausreißer dieses bedauerlichen Trends hin zur unlustigen Komödie von der Stange. Der von Todd Phillips ("Road Trip", "Der Date Profi"  und "Starsky & Hutch") inszenierte Blockbuster "Hangover" muss sich hinter den besten Genrevertretern keineswegs verstecken. Im Gegenteil: Aus einer biederen Prämisse holt er das Maximum an Unterhaltung heraus.

 

Ähnlich wie in "Memento" ist die Handlung gewissermaßen auf den Kopf gestellt. Den Protagonisten erwächst die Aufgabe, die Ereignisse der letzten Nacht zu rekonstruieren. Und ihnen bleiben nur noch wenige Stunden, ehe der vermisste Bräutigam Doug vor den Altar treten soll. Das ist nicht nur clever – und durchaus schlüssig! – inszeniert, sondern auch zum Niederbrechen lustig.

 

Mike Tyson bald bei DSDS?

Die Fülle an Gags ist verblüffend. Noch bemerkenswerter ist allerdings die Treffsicherheit der Witze. Fast jeder Gag sitzt auf Anhieb und treibt dem Zuschauer die Lachtränen aus den Augen. Dabei gerät der humoristische Express an keiner Stelle ins Stocken. Von Beginn bis zum Ende reiht sich ein Gag an den nächsten. Zu den Höhepunkten von "Hangover" zählt unter anderem ein Gastauftritt von Ex-Boxer Mike Tyson. Dieser philosophiert, am Klavier sitzend, über Phil Collins' Hitsingle "In The Air Tonight" und fordert die drei Freunde auf, ihn beim Gesang zu begleiten.

 

Konsequenterweise handelt es sich bei Mike Tysons Cameo nicht um einen im Grunde genommen sinnlosen Marketinggag. Vielmehr bringt seine Rolle die Handlung voran und erklärt, warum sich im Badezimmer des Hotels ein Tiger befindet. Noch lustiger ist eine skurrile Begegnung mit der chinesischen Mafia, in deren Verlauf ein nackter Chinese (Ken Jeong) … halt, nein: Das muss jeder selbst gesehen haben, um es zu glauben und vor allem, um darüber lachen zu können.

 

Empfehlung für Lachfreudige

"Hangover" ist der wohl lustigste Film 2009, was zwar kein besonderes Kunststück sein mag, aber für Todd Phillips spricht. Die clevere Handlung und die mitunter derben Gags fügen sich wunderbar zusammen und sorgen für eine unbeschwerte Komödie ohne sonderlich viel Tiefgang, dafür aber mit Lachgarantie. Trotz des "R-Rating" in den US-Kinos, das Zuschauer unter 17 Jahren vom Film ausschließt, geriet der Film zum Blockbuster. Grund hierfür sind einige sehr pikante Anspielungen, wie etwa der Grund hierfür, weshalb sich Alan von Schulen fernhalten muss.

 

Unter den Schauspielern sticht erwartungsgemäß Zach Galifianakis heraus. Seine Verkörperung des Alan hat alles, was eine gute Komödie braucht: Humor und Tollpatschigkeit, aber auch Herz und eine Prise Würde.

 

Kurzum: Wer mal wieder so richtig herzhaft lachen möchte und auch vor politisch unkorrekten Gags nicht zurückschreckt, liegt mit "Hangover" goldrichtig!

Originaltitel: The Hangover

Regie: Todd Phillips

Produktionsland und –jahr: USA 2009

Filmlänge: ca. 100 Minuten

Verleih: Warner

FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Deutscher Kinostart: 23. Juli 2009

Autor seit 7 Jahren
823 Seiten
Laden ...
Fehler!