Hannah ist die weibliche Antwort auf Andreas Gabalier - und eine sensationell gute noch dazu. Die Frau aus Tirol hat auf alle Fälle ein ähnliches Potential wie der Grazer Andreas Gabalier, obwohl man beide nicht in eine Schublade sperren sollte. Hannah ist eine ausgezeichnete Sängerin, die in der Nähe von Innsbruck aufgewachsen und schon jahrelang musikalisch aktiv ist.

 

Es erinnert ein wenig an Andreas Gabalier, ist aber doch anders

 

Das Debutalbum "Es Muss Aussa", das am 16.9.2011 erschienen ist, kann man schon jetzt als eines der besten Debutwerke der volkstümlichen Musik 2011 bezeichnen. Eigentlich ist es volkstümliche Musik welche sehr stark dem Schlager verwandt scheint, jedoch auch Elemente der Popmusik und teilweise rockige Töne beinhaltet. "Es Muss Aussa" ist ein sehr passender Titel für zwölf sehr emotionale Titel, die kraftvoll und zugleich gefühlvoll sind. Besonders bestechend sind die Texte der Balladen, die in höchst eingängige, aber nicht zu simplen Melodien eingebettet sind.

 

Starke Balladen mit großartigen Texten

 

"Sommer In Meim Gmüat" ist eine Art alpenländische Version des Klassiker "Wenn Der Sommer Nicht mehr Weit Ist" von Konstantin Wecker, obwohl natürlich klar ist, dass man solche Vergleiche eigentlich nicht anstellen sollte. Der Text dieses Openers ist aber wirklich gut und auch jede Menge Emotion ist zu spüren, wenn Hannah diesen Titel singt. "Du Gehörsch Oanfach Zu Mir" ist eine grandiose Ballade, die in ihrer Einfachheit besticht. "I Möcht Mit Dir Fliegen" kann wohl nicht verleugnen, den Spirit von Andreas Gabalier zu atmen. Der Titel erinnert doch bei fast jeden Ton an einen großen Hit des Grazers. Dann folgt der große Höhepunkt dieser CD - "Wir Haben Uns Nix Mehr Zum Sagn" ist eine romantische Ballade, die einem bereits nach dem ersten Mal hören nicht mehr aus dem Sinn geht.

 

Alpenrock und Jodelkunst

 

Ein wenig die Jodelkünste setzt Hannah bei "I Bin Allweil Für Euch Da" ein und mit "Magst Mi Eh" folgt eine weitere starke Ballade. "Sterndlschauen" ist dann die flotteste Nummer dieser Produktion und wohl vor allem fürs Tanzbein gedacht. Der Titelsong "Es Muss Aussa" ist ein Statement dafür, Emotionen und Meinungen auch auszudrücken – eine Kunst, die Frauen im Gegensatz zu Männern wesentlich besser beherrschen. Höchst originell "Des Radl Drahnt Si Allweil Weiter" und mit "Jo" folgt die fünfte exzellente Ballade, die diesmal von der Melodie her etwas sperriger angelegt ist. Eine ordentliche Portion Alpenrock macht "I Kann Nimma Länger Warten" zum dynamischsten Titel der CD und eine weiterer romantischer Titel "Bleib bei Mir" beschließt die CD. "Bleib Bei Mir" kann übrigens locker mit "Wir Haben Uns Nix Mehr Zum Sagn" mithalten.

 

Ein wirklich gelungenes Debüt mit zwölf starken Nummer, die zwar im Stil ein wenig an Andreas Gabalier erinnern, aber Gabalier ist ein Mann und Hannah ist eine Frau - und zwischen Mann und Frau liegen Welten, nicht nur im Bereich der Musik.

 

Das Debutalbum von Hannah
Amazon Anzeige
Andreas Gabalier - das männliche Pendant
Laden ...
Fehler!