Hello Kitty - die Story

 

 

Nicht aus Amerika kommt Hello Kitty, sondern aus Japan. Vielmehr war es die japanische Firma Sanrio, welche das Kätzlein erfunden hat. Hello Kitty ist englisch, bedeutet: "Hallo Kätzchen". Als "Namensgeber" der kleinen weißen Katzenfigur gilt eine der Katzen aus dem Buch "Alice hinter dem Spiegeln", welches Lewis Carroll geschrieben hat.

Entwickelt wurde die fiktive Katzengestalt im Jahre 1976. Sie ist ein Markenzeichen, was natürlich geschützt ist - diesbezüglich wird der Name Hello Kitty hier auch mit diesem Hinweis versehen.

Die Kultfigur aus Japan ist ein kleines weißes Kätzchen, hauptsächlich in rosafarbener Gestaltung, mit einer roten Schleife am linken Ohr. Mitunter stylt sie sich auch ein wenig anders. Das Markenzeichen bzw. das Logo ist ein weißer Katzenkopf mit einer roten Schleife im Ohr. So kennt und liebt man die japanische Kultkatze.

Das erste Hello Kitty Produkt war im Übrigen eine Geldbörse. Unterdessen gibt es weit über 22000 unterschiedliche Produkte der niedlichen Katze. Ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein, denn die Hello Kitty Familie wächst.Hello Kitty - die Story

Kätzchens Familie

Das weiße Kätzchen hat sogar eine Zwillingsschwester - Mimmy. Die Zwillinge besitzen natürlich auch Haustiere. Hauskatze Charmmy Kitty, Hamster Sugar und Hausschwein Schabliu. Die Kultkatze aus Japan hat einen kleinen Freund, Chococat, mit dem sie schon seit Kindertagen befreundet ist.

… 

 

Längst ist die Kultfigur nicht mehr nur ein Spielzeug für Kinder, auch große Leute mögen sie. Die Produktpallette bietet eine traumhafte Auswahl an Spielwaren, Kleidungstücken, Accessoires und mehr.

Mobilfunktelefon -Samsung S5230 Hello Kitty Edition
Amazon Anzeige
KreativeSchreibfee, am 01.03.2011
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)
Kerstin Schuster (Amazon hat einen Neuen - er heißt Kindle Oasis)

Autor seit 5 Jahren
294 Seiten
Laden ...
Fehler!