Der Slogan "Höher, schneller, weiter" trifft auch im Pferdesport zu. Die von den Pferden geforderten Leistungen haben nichts mehr mit denen der Wildpferde zu tun. Überhaupt ist der Tagesablauf eines Sportpferdes um einiges anders, als der von Wildpferden. Diese waren auf der Suche nach Futter immer in Bewegung. Das ist kaum noch einem Sportpferd möglich. Erste Grundlage für hohe Leistungen legt die Zuchtauswahl. Kombiniert mit einem aufbauenden Training und einer, auf die Ansprüche des Pferdes zugeschnittenen, Fütterung entscheiden sie über die möglichen Leistungen des Pferdes.

 

Springreiter Markus Tonn (Bild: AHP-Shop)

Werden bei euch die Futterrationen samt der enthaltenen Inhaltsstoffe für die Pferde genau berechnet?

Was soll's denn sein beim Futter?

In vielen Ställen wird heute Pi mal Daumen gefüttert. Keine gute Idee, denn schnell fehlen wichtige Nährstoffe. Dabei wussten schon die Stallmeister, dass die Futterration für ein Pferd genau berechnet werden muss, um beste Leistungen zu bringen. Früher war es nicht immer einfach, alle Komponenten genau zu dosieren. Heute gibt es Futterergänzungsmittel für Pferde, die exakt an die Anforderungen der Pferde angepasst werden können. Vitamine, Spurenelemente, Mineralien und Aminosäuren müssen ausreichend vorhanden sein und den Bedarf decken. Nur so können Pferde Höchstleistungen bringen.

 

Futterergänzungsmittel für Pferde müssen meist nicht ständig gefüttert werden. Sie sind dann notwendig, wenn das Pferd einen besonderen Bedarf aus unterschiedlichen Gründen hat und dieser Bedarf nicht mit Kraftfutter und Heu abgedeckt werden kann. Das kann zum Beispiel in einer Trainingsphase sein, bei Wettkämpfen oder während und nach einer Krankheit. Spezielle Mineralien, Vitamine und Spurenelemente können dann wichtig sein, um die Genesung voranzutreiben, die Leistung zu steigern oder das allgemeine Wohlbefinden des Pferdes herzustellen.

Markus Tonn, Burgstädt

Markus Tonn, Burgstädt (Bild: AHP-Shop)

Vor dem Wettkampf steht die Arbeit

Ob ein Turnier, Pferderennen oder ein Wettkampf gewonnen wird, wird heute auch in der Futterkrippe entschieden. Oft sind es nur einige Zehntelsekunden oder weinige Meter, die für den belegten Platz eine Rolle spielen. Schon eine Leistungssteigerung von einem Prozent kann eine große Rolle spielen. Nicht nur das jahrelange Training entscheidet, sondern auch die überlegte Futterzusammenstellung. Studien haben inzwischen mehrfach bewiesen, dass der Fütterung der Pferde ein großer Stellenwert bei der Gesamtfitness zukommt. Wer frei Schnauze füttert, hat schon viel Potenzial verschenkt.

 

Jahrelanges Training ist die Grundlage, bevor die ersten Turniere bestritten werden. Das Training allein macht aber keinen Sieger. Die genetische Veranlagung bestimmt schon, ob das Pferd ein Sieger werden könnte. Die Futterzusammenstellung sorgt mit für ein gesundes Pferd, dass die sportlichen Anforderungen erfüllt. Dabei unterteilt sich die Ernährung in zwei Kategorien. Grundlage ist die langfristige Ernährung, die dem Pferd immer zur Verfügung stehen muss. In den meisten Fällen ist das Gras, Heu und Kraftfutter. Aber auch Zweige, Blätter und Früchte gehören dazu. Schon während der langfristigen Ernährung müssen eventuell Futterergänzungsmittel hinzukommen, die einen kontinuierlichen und gesunden Muskel- und Knochenaufbau fördern.

 

Aber auch Vitamine und Mineralien werden im Laufe der Entwicklung bei Sportpferden immer wieder benötigt.

Spezielle Futterergänzungsmittel für Pferde zur Leistungssteigerung und Gesunderhaltung

Die zweite Kategorie der Fütterung bilden die funktionalen Futterergänzungsmittel. Diese werden direkt vor und nach dem Training verabreicht. Dazu gehören vor allem proteinlastige Ergänzungsmittel, die für schnelle Energie sorgen, die für den Wettkampf wichtig ist. Nach dem Wettkampf können Ergänzungsfuttermittel ein Tief verhindern und auch für einen schnellen Abbau der Milchsäure sorgen und so Muskelkater oder schmerzende Muskeln verhindern.

 

Aber auch Aufbauprodukte aus speziellen Mineralien, Aminosäuren und Vitaminen werden immer wieder benötigt, um Gelenke, Sehnen und Bänder auf den Wettkampf vorzubereiten. Die Ergänzungsfuttermittel können ebenso während und nach Erkrankungen notwendig werden, um den Vitamin- und Mineralhaushalt wieder aufzubauen oder ein Mehrbedarf auszugleichen.

Mineralien und Vitamine werden von Pferden ständig gebraucht

Pferde werden im Sport, aber auch in Zucht und Freizeit immer mehr beansprucht. Die geforderten Leistungen werden immer höher, bei Vitaminen und Mineralien können sich schnell Mängel einstellen. Verschiedene Ergänzungsfuttermittel für Pferde können also notwendig werden. Dazu muss nicht immer ein aufwendiger Test vom Tierarzt durchgeführt werden. Meist genügt es, sein Pferd genau zu beobachten.

 

Neben einer guten Zuchtauswahl, einem kontinuierlichen Training und viel Bewegung gehört auch die richtige Fütterung dazu. In den großen Ställen wird deshalb streng nach Plan gefüttert. Schließlich sind die Pferde ebensolche Hochleistungssportler wie der Mensch. Auf eine ausgewogene Ernährung sollte jeder achten.

Texterlounge, am 12.09.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Leseratte (Waterrower Erfahrungen [mit vielen Bildern])

Laden ...
Fehler!