Kennst du Human Design?

Warum ich Human Design liebe

Weil es 2006, als ich es kennen lernte, mein Leben von Grund auf ver.ändert hat. Hatte ich mich vorher immer irgendwie "komisch" gefühlt - nichts auf die Reihe bekommen, laut Aussagen meines Umfeldes - habe ich danach begonnen,

  • mich wirklich intensivst mit mir selbst zu beschäftigen
  • mich mit meiner Veranlagung an zu freunden
  • mich selbst zu lieben

Ja - stimmt - vorher hatte ich einfach nur "funktioniert" - die von den Eltern gewünschte Ausbildung abgeschlossen - Ehefrau und Mutter gespielt - Karriere gemacht - mich als Unternehmerin positioniert - mehrmals scheiden lassen - und es wieder versucht - die üblichen Rollen eben.

Ziemlich zeitgleich damit, dass ich Human Design kennen lernte, fragte mich jemand - zum ersten Mal in meinem Leben - was ich möchte - und was ich vom Leben erwarte - ich hatte keine Antwort - bis dahin war mein Leben quasi Pflicht - ab dann begann die Kür meines Lebens.

 

Klassisches Human Design System oder 64 keys?

Für mich persönlich stellt sich die Frage nicht - ich hatte mit dem klassischen Human Design System begonnen - wechselte dann zu PentaDesign - und daraus wurde letztendlich 64 keys = die 64 Schlüssel = Hexagramme des I Ging.

Als ich begann, mich mit Human Design näher zu beschäftigen, gab es noch die klassischen Offline Ausbildungen - jetzt - in Zeiten wie diesen wurde schnell klar, dass der frühe Umstieg von 64keys auf Online eine weise EntScheidung war - und ist - und bleiben wird.

Vorteile von 64keys gegenüber dem klassischen Human Design System - aus meiner subjektiven Sicht:

  • Farbliche Unterscheidung von bewusst und unbewusst definierten Zentren
  • Teilweise positivere und aufbauendere Bezeichnung der einzelnen Begrifflichkeiten
  • Software und Mediathek ist jederzeit und von überall erreichbar

Beispiel für die unterschiedichen Bezeichnungen findest du im nächsten Absatz - links immer 64 keys und nach dem "/" dann klassisches Human Design

 

die 5 Typen des Human Design
Human Design Typen

Human Design Typen (Bild: ChrisTina Maywald)

Es gibt vorweg 2 große Unterscheidungen zwischen den Typen

sakral definiert und sakral offen

Dabei geht es um das 2. Zentrum von unten - in der Mitte - das Quadrat, welches im klassischen Human Design System entweder rot = definiert - oder weiß = offen gekennzeichnet ist - in 64keys kann es definiert = orange oder blau oder eben auch offen = weiß sein.

Menschen, die dieses Zentrum weiß haben, haben nicht diese überschäumende LebensEnergie - und sollten daher mit ihren Kräften mehr und besser haushalten - eventuell mehr Pausen machen - und ihren eigenen (Arbeits)Rhythmus finden.

Sakral definiert

Über 70 % der Menschheit haben dieses Sakralzentrum - oder auch Generatorzentrum - definiert.

Bei ihnen springt meist der Generator an, sobald der Strom ausfällt - bzw. zeigt dieses Anspringen des Generators ganz genau an, wofür die eigene Enrgie gebraucht werden sollte.

UmsetzerInnen / GeneratorInnen

Sie sind geboren, um zu tun - etwas um zu setzen - kraftvoll an zu packen und etwas zu er.schaffen - allerdings sollten sie immer darauf achten, ihre LebensEnergie nicht zu vergeuden, sondern wirklich die Dinge zu tun, für die ihr Herz brennt.

Hier möchte ich ein tolles Bild einer der Größen in Bezug auf Human Design mit dir teilen - wir sollten uns nicht vom RennPferd zum PackEsel machen lassen.

Das mit dem - warten, bis der Generator anspringt - ist das Wichtigte, was uns unser Leben nachhaltig erleichtern kann - nein, wir müssen nicht real gefragt werden, damit dieser Generator anspringen kann - wir können uns auch selbst fragen - oder wodurch auch immer getriggert werden.

SpezialistInnen / manifestierender GeneratorInnen

Mischform aus vorgenannten und nachstehendem - sie können die eigenen Ideen auch selbst verwirklichen - sind aber manchmal etwas spontan und sprunghaft, womit andere Typen dann eventuell nicht klar kommen.

Im Prinzip alles gleich mit UmsetzerIn / GeneratorIn - mit dem Unterschied, dass sie von sich aus mehr Ideen produzieren - und diese immer auch selbst umsetzen können.

Bei ihnen ist oftmals die pure Lebensfreude in ihren Aktionen erkennbar - und sie können aus ihrer vollen Kraft über sprudeln. Allerdings sollten sie immer drauf achten, dass sie sich nicht verzetteln und in Unwichtigkeiten verlieren.

Sakral offen

Sakral offene Menschen = sollten mit ihrer Energie haushalten

InitiatorInnen / ManifestorInnen

Sie sind geboren, um zu manifestieren und Dinge zu initiieren - aber nicht, um diese auch selbst um zu setzen - wenn andere dann nicht gleich auf die Ideen aufspringen und diese umsetzen kann das in Frust enden.

Sie gehen gerne davon aus, dass alle anderen Menschen genauso ticken wie sie selbst und versäumen es daher fallweise, ihre Gedanken und Aktionen mit anderen zu teilen - das führt dann dazu, dass sie sich unverstanden fühlen - obwohl sie nichts kommuniziert haben, was das Gegenüber hätte verstehen können. 

KoordinatorInnen / ProjektorInnen

Sie sind die geborenen Coaches und Begleiter - wenn sie nicht alle retten wollen und dadurch auf andere Typen eventuell aufdringlich wirken.

Haben von sich aus irgendwie den Überblick - bzw. erkennen relativ schnell die Schwächen anderer Menschen - und auch Organisationen - und könn(t)en auch punktgenau den Finger in die Wunde legen.

Sie sollten unbedingt warten, bis sie um ihre Meinung gefragt - oder um Hilfe gebeten werden - da sie sonst oft Ablehnung erfahren und frustriert sind.

BeobachterInnen / ReflektorInnen

Sie sind die Beobachter der Menschheit - und der Welt - und sollten dem entsprechend auch re.agieren - mit normalen Jobs sind sie meist überfordert - hier ist Abgrenzung ganz wichtig.

Sie sind der Spiegel der Umwelt - immer und überall - dadurch, dass sie keine definierten Zentren haben, sind sie im höchsten Grad wahrnehmend.

Sie sollten sich unbedingt ein eigenes Schneckenhaus schaffen, in welches sie sich immer wieder zurück ziehen und ent.spannen können - hier ist Abgrenzung ein wichtiges Thema.

Was ist jetzt aber meine Veranlagung?

So als Beispiel, damit du dir in etwa vorstellen kannst, worum es bei Human Design gehen kann ;-) Und auch, warum es bei mir Liebe auf den ersten Blick war.

Ich bin vom Typ her Umsetzerin/Generatorin

Das bedeutet, das ich warten muss, bis ich irgendwas gefragt werde - und mein Generator darauf anspringt - das war für mich jetzt nicht unbedingt etwas, was mich weiter gebracht hätte - war ich doch spontan und für viele Unfüger zu begeistern.

Ganz im Gegenteil - es zog mich voll runter - und dieses strikte - du musst warten - du musst warten - ging mir derart auf die Nerven, dass ich vom klassischen Human Design System weg ging.

Letztendlich bedeutet es aber nur, dass eben wirklich dieser Generator anspringen sollte - dass ich wieder gelernt habe, auf mein Bauchgefühl zu achten - egal, ob mich jemand konkret etwas fragt - oder ich irgendwo irgendwas höre oder sehe - und mein Generator freudvolle Purzelbäume schlägt.

Mein Profil = 4/6

  • dies nennt sich in 64 keys = einflussreiches Vorbild und
  • im klassischen Human Design System = vorbildhafter Beeinflusser
  • wobei mein HDS Analytiker damals meinte = opportunistisches Rollenvorbild

und Letzteres sprach mich voll an - weil ich bin schon ewig bekennend lösungsorientiert - und ich kann mich an unterschiedlichste Situationen und/oder Vorgaben anpassen - und komme auch klar, wenn sich diese unerwartet und nachhaltig ver.ändern.

Bei allen Profilen, die eine 6 beinhalten kommt dann noch dazu, dass wir 3 große LebensPhasen er- und ausleben

  1. bis ca 30 probieren wir alles aus
  2. von ca. 30 bis ca. 50 sitzen wir quasi irgendwo am Dach und reflektieren die ersten 30 Jahre
  3. mit ca. 50 kommen wir dann wieder runter und setzen die eigenen Erfahrungen als Vorbild um

Bei meinem 2. Reading zu "Beruf und Berufung" war ich gerade 2 Tage nach dem Stichtag dieser 2. VerÄnderung - und ich muss gestehen, dieses Jahr hatte es in sich:

  • Scheidung
  • Haus und Kredit übernommen
  • nach 15 Jahren Selbstständigkeit wieder in unselbstständige befristete Jobs gewechselt

Dafür ist auch die Erkenntnis des nächsten Punktes mit verantwortlich - ich habe

3 Definitionsbereiche / TripleSplit

Mein Analytiker damals meinte - "3 Seelen wohnen in ihrer Brust" - und die hängen eben nicht zusammen - sondern re.agieren unabhängig von einander - was mir letztendlich auch vieles von dem erklärte, warum ich mich bis dahin eben "komisch" fühlte:

  • ich fühlte mich nie ganz
  • ruhte nie wirklich in mir
  • hatte kein Vertrauen in meine Fähigkeiten
  • ließ mich von Kleinigkeiten aus der Bahn werfen
  • schwankte zwischen unterschiedlichen Zuständen

Danach war mir klar - ich habe da 3 - voneinander unabhängige - Inselgruppen, zwischen denen ich hin und her sprang - oder auch kippte, wenn irgend etwas in mir getriggert wurde.

Ja - ich springe noch immer - und sie hängen noch immer nicht zusammen - aber ich habe gelernt, dies zu akzeptieren - und auch, es zu meinem Vorteil zu nutzen. Was mir dabei auch geholfen hat, war, dass ich erkannte, dass ich

2 bewusst und 4 unbewusst - definierte Zentren habe

Das bedeutet, dass mir 2/3 dessen, was mich ausmacht - und wie mich andere Menschen wahr nehmen, selbst gar nicht bewusst war- und daran konnte ich sofort arbeiten - immer wieder reflektieren, was ich schon alles erreicht und geschafft hatte bis dahin - was ich aber immer irgendwie als "selbstverständlich" angenommen hatte.

Ich habe gelernt, meine Kraft zu zu lassen - meiner körpereigenen Intuition Raum zu geben - zu akzeptieren, dass ich aus meinem mir selbst bewusst sein kommuniziere und dass es da auch einige Bereiche gibt, in denen ich bis dahin nachhaltig konditioniert wurde:

mein YouTube Kanal

Tore & Kanäle & Zentren

Zuerst kommen die Tore - diese werden zum Zeitpunkt unserer Geburt durch die jeweiligen Planetenkonstellationen fest gelegt (definiert) - oder auch nicht (offen)

Wenn jetzt in der Körpergrafik 2 definierte Tore gegenüber liegen, bildet sich ein Kanal, der wiederum die beiden angrenzenden Zentren definiert.

Die Definitionen zum Zeitpunkt unserer Geburt werden als bewusste Persönlichkeit bezeichnet - dann gibt es da auch noch das unbewusste Design, welches ca. 88 Sonnentage vor dem effektiven Geburtstermin bereits festgelegt wird.

Beides zusammen ergibt unsere Körpergrafik oder auch Chart oder Bodygraph genannt = das Abbild unserer Veranlagung.

Ich habe 3 offene Zentren

Jedes Zentrum steht für ein bestimmtes zentrales Thema:

  • Kopf = Denken & mentaler Druck
  • Ajna = dritte Auge = Verstehen
  • Kehle = Kommunikation & Manifestation
  • G-Zentrum = Selbst = göttliches Selbst
  • Herz = Ego = Willensstärke
  • Milz = körpereigene Intuition
  • Generator = Sakral = Lebenskraft und Lebenenergie
  • Emotion = Solar Plexus = Emotionen
  • Wurzel = Erdung & materieller Druck

Wenn ein Zentrum farbig (festgelegt/definiert) ist, bedeutet das, dass wir eine festgelegte Art haben, mit dieser Thematik um zu gehen - und bei diesen Thematiken auch andere beeinflussen können.

Wenn ein Zentrum weiß (offen) ist, bedeutet das, dass wir für alle Sichtweisen offen und wahrnehmend sind - und daher auch von unserer Umwelt beeinflusst/konditioniert werden können.

Was noch dazu kommt - und ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann - ist, dass wir uns in offenen Zentren eher beweisen wollen als in den Thematiken von definierten - mehr dazu gleich anhand eigener Beispiele:

Ich bin "oben ohne".

Konkret bedeutet das, ich bin im Denken und Verstehen offen - und werde von allen Menschen, die eines oder beide dieser Zentren farbig haben, beeinflusst - bzw. kann wahrnehmen, was sie Denken und Verstehen - kann mich an ihr Denken und Verstehen anpassen - mit ihnen mit denken und auch verstehen, was und wie sie verstehen.

Nachteil:

Ich dachte früher auch viel Schrott der Menschheit mit - wenn ich zum Beispiel einkaufen ging - oder in einem Lokal sass - oder in Umschulungsmaßnahmen immer komplett ausgelaugt war und permanente Kopfschmerzen hatte.

Und das Wichtigste - ich dachte, diese ganzen Gedanken müssten etwas mit mir zu tun haben - oder wären eben meine eigenen. Seit ich gelernt habe, mich zurück zu nehmen - mich aus den ganzen Denkprozessen anderer Menschen einfach aus zu klinken, sind auch meine Kopfschmerzen auf ein Minimum zurück gegangen.

Vorteil:

Seit ich mich selbst in Bezug auf mein Denken und Verstehen wieder besser kennen gelernt habe, kann ich sehr gut unterscheiden, ob ein spontaner Gedanke etwas mit mir zu tun hat - oder mit meinem jeweiligen Ggenüber.

Das war im Coachingbereich zur Zeit meiner letzten unselbstständigen Jobs vor meiner Pension ganz wichtig und zielführend - weil ich die aktuellen Thematiken meines Gegenübers sofort und punktgenau ansprechen konnte.

 

Unterschiede, die (k)einen Unterschied machen
Human Design System versus 64keys

Human Design System versus 64keys

Dazu gehört aber auch noch

Ich bin emotional offen

Stell dir eine emotionale Welle vor, die innerhalb eines Tages wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück kehrt - derartige Wellen haben alle Menschen mit definiertem Emotionalzentrum - also nicht alle die gleiche - aber jeweils ihre - von Geburt an.

An manchen Tagen - oder in manchen Momenten - ist diese Welle etwas höher und heftiger - in anderen flacht sie etwas ab - aber es ist die jeweils eine Welle.

Ok - auf der anderen Seite:

Menschen mit offenem Emotionalzentrum sind - alleine für sich - eigentlich cool und nüchtern und unemotional - also haben keine großen Stimmungschwankungen und/oder emotionale Achterbahnen.

Wenn jetzt jemand mit offenem Emotionalzentrum auf einen Menschen mit definiertem Emotionalzentrum trifft, dann springen wir auf deren/dessen emotionale Welle auf - und klatschen manchmal abrupt und heftig zu Boden - wir stürzen Kopf über vom Surfbrett.

Da kann es auch passieren - zumindest, solange wir nicht wissen, dass es so ist - dass wir diese Emotionen verstärkt ausleben - weil wir nie gelernt haben, damit um zu gehen - weil es ja nicht unsere Welle ist - wir knallen oftmals quasi wie gegen eine Wand und überreagieren.

Nachteile und Vorteile = ähnlich wie vorstehend.

Ab dem Moment, wo mir das bewusst war, konnte ich mich wesentlich besser abgrenzen und/oder aus derartigen emotionalen Achterbahnen raus nehmen - einen mentalen Schritt zur Seite machen, um nicht auf die Welle von jemand anderen auf zu springen.

Und wenn ich eine ungewohnte emotionale Befindlichkeit verspüre, kann ich mein Gegenüber genau darauf ansprechen - und bin seither noch viel mehr als Hexe verschrien ;-)

Ich habe ein definiertes Egozentrum

Jetzt auch noch ein Beispiel aus der gegenteiligen Sicht betrachtet - nur etwas mehr als 20 % der Menschheit haben dieses Zentrum definiert - sind unter anderem dafür geboren, um sich Ziele zu setzen - und diese auch zu erreichen.

Wenn ich auf jemanden treffe, die/der dieses Zentrum offen hat (=fast 80 % der Menschheit) kann es passieren, dass andere Personen aggressiv auf mich reagieren, obwohl ich noch überhaupt nichts gesagt oder getan habe - sie nehmen diese Definition wahr und reagieren ähnlich wie ich auf emotionale Achterbahnen.

Mehr Infos von mir und über mich findest du in meinem Blog

Seit 2008 schreibe ich an und in meinem Blog - früher ab und zu, wenn ich beondere Aha Erlebnisse in Bezug auf Human Design hatte - seit fast 2 Jahren jetzt jeden 4. Tag einen Beitrag - großteils bezüglich - Selbsterkenntnisse mit der Human Design Matrix - manchmal auch Beiträge, welche bestimmte Teilbereiche erklären.

Noch meine 3 Spezialisierungen

Ich schrieb es vorher schon - wenn definierte Tore zusammen kommen, bilden sie Kanäle und definieren auch die angrenzenden Zentren - meine Definitionen als praktische Beispiele:

Kanal 7-31 = Führung

Das ist der linke Kanal, der vom Selbst zur Kehle führt - ist auch der Grund, warum ich bei meinen praktischen Beispielen immer mein Chart her nehme - weil ich kommuniziere aus meinen Erfahrungen - aus meinen Erkenntnissen - aus dem, was ich für mich als stimmig und richtig erachte.

Ja - ich hab einige komplette Ausbildungen in unterschiedlichsten Bereichen absolviert - ab er ich kann nichts weiter geben, was für mich nicht "passt" - und zwar trotz - oder gerade wegen:

Kanal 44-26 = Übermittlung

Das ist diese eine Verbindung zwischen Milzzentrum und Herzzentrum, welche auch als "Manipulationskanal" oder auch "Verkäuferkanal" bezeichnet wird - meine körpereigene Intuition ploppt hoch und verbindet sich mit meiner Willensstärke.

Das wäre an und für sich eine tolle Kombination - wenn mich meine Harmoniesucht nicht jahrelang daran gehindert hätte, es auch wirklich zu zu lassen ;-)

Kanal 42-53 = Reifung

Hier geht es darum, dass ich mich zyklisch weiter entwickle - als nicht konstant und gleichmäßig, sondern es gibt immer wieder neue Zyklen, welche ich durchlaufe - manchmal einfach das gleiche Thema auf einer anderen Position und/oder Sichtweise.

Und wann ein Zyklus beendet ist, bestimme letztendlich ich - von daher kann es durchaus auch mal sein, dass ich etwas abbreche, was andere nicht verstehen können, dass ich so knapp vor einem (ihrem) Ziel aufgebe - oder bei einer Thematik viel länger drin hänge als andere.

Kurz gesagt, auch ich brauche für alle Thematiken meines Lebens meinen eigenen Rhythmus - meine eigene Geschwindigkeit - und wenn ich sage, dass es vorbei ist, ist es das auch - für mich - was auch immer.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist - und noch mehr über Human Design wissen möchtest, hol dir einfach auch noch mein kostenloses eBook zu dieser Thematik - dort findest du auf 33 Seiten in A4 noch einiges mehr an Infos ==> Inhaltsverzeichnis

Grundlagen für die Arbeit mit der Human Design Matrix
Human Design Matrix

Human Design Matrix (Bild: ChrisTina Maywald)

Autor seit 9 Jahren
18 Seiten
Laden ...
Fehler!