Maritime Dekoration

Bei einer maritimen Dekoration sind die Hauptfarben weiß, blau und evtl. rot. Es bietet sich auch eine weiße, natur(sand)farbene oder blaue Tischdecke an. Wenn Sie einen rustikalen Tisch haben, muss nicht unbedingt eine Tischdecke verwendet werden. Es ist beispielsweise sehr schön, ein Fischernetz zu verwenden, entweder als Tischdeckenersatz, um die Tischmitte zu dekorieren oder auch als Wanddeko.

Echte Dekomuscheln
Amazon Anzeige

Sehr hübsch sind auch ein paar Muscheln und Seesterne, die man hier und da auf dem Tisch verteilt. Diese kleinen Streuartikel eignen sich auch sehr gut als kleines Giveaway für die Gäste, als Erinnerung an einen zauberhaften Sommerabend. Wer auf dem Tisch Kerzen oder Teelichter verteilen möchte, kann sie beispielsweise in diese kleinen Deko-Rettungsringe setzen. Wer möchte kann auch kleine Schiffchen auf die Servietten legen.

Wer ein größeres Windlicht bevorzugt, der kann zum Beispiel auf das Windlicht Sailor zurückgreifen. Hier sorgt die Seil-Optik für das richtige Seemanns-Flair.

Blüten-Dekoration

Bei der Blüten-Dekoration setzen Sie einfach auf echte Blumen. Verwenden Sie Blüten wie Hibiskus in einem flachen Gefäß mit Wasser oder plündern Sie Ihren Rosengarten. Auch Hortensien-Blüten in den verschiedensten Farbnuancen sind gern gesehene Dekorationsobjekte. Verzichten Sie bei einer aufwendigen Blumendekoration besser auf Blümchen-Servietten und verwenden Sie stattdessen einfarbige.

Rosenblätter (Bild: Pixabay)

Wer seinen Tisch noch etwas auflockern möchte, kann auch Blütenblätter lose auf dem Tisch verteilen. Rosenblätter eignen sich dafür vortrefflich. Achten Sie darauf, dass sie die gewählte Farbkombination einhalten. Zart wirken rosafarbene Blüten in Kombination mit hellgrün. Wer es gerne knallig mag, kann auch im Stil der 70er lila mit orange kombinieren.

Kräuter und Steine

Eine etwas rustikalere Dekoration erreichen Sie mit Kräuterzweigen oder Sträußchen. Allen voran bieten sich Kräuter wie Lavendel, Rosmarin und Estragon an. Sie verströmen den ganzen Abend einen angenehmen mediterranen Duft. Die Kräuterdeko lässt sich gut mit anderen rustikalen Elementen mischen, beispielsweise mit schön geformten Kieselsteinen, die man auch beschriften oder bestempeln kann oder mit leeren Schneckenhäuschen als Beiwerk.

Kräuter (Bild: Pixabay)

Bemalte Steine (Bild: Eigene Quelle)

Wer gerne aufs Detail achtet, kann die Servietten beispielsweise einrollen und mit langen biegsamen Grashalmen umbinden. Das wirkt herrlich natürlich. Bei einer solchen Tischdekoration wirkt alles gut, was aus Holz und anderem Naturmaterial ist. Auch Kork passt bestens dazu. In der Erntezeit bietet es sich auch an, ein paar Ähren als Tischdekoration zu verwenden.

Oft liefert uns unser Garten und die Natur um uns herum auch die notwendige Dekoration. Wir müssen nur wieder lernen einen Blick dafür zu entwickeln. In diesem Sinne wünsche ich uns allen rauschende Sommerfeste in warmen Nächten!

Autor seit 5 Jahren
103 Seiten
Laden ...
Fehler!