Blinde und Sehende tauschen die Rollen

Im Dunkelkaufhaus Wetzlar tauschen blinde und sehende Menschen einmal die Rollen. Während sich der blinde Führer im Dunkeln prima zurecht findet, tappen die normalerweise Sehenden zunächst ziemlich im Dunkeln und müssen sich auf eine völlig neue Situation einstellen.

Wenn das Auge als Sinnesquelle nicht zur Verfügung steht, ändert sich der Blick auf die Dinge. Doch bei der einstündigen Führung durch das Dunkelkaufhaus lernen die Familien zunächst, dass Angst in und vor der Dunkelheit fehl am Platze wäre. Wenn sich der Mensch nicht mehr aufs Auge verlassen kann, werden nämlich automatisch die restlichen Sinne geschärft, und man kann sich mittels Riechen, Tasten und Hören auch sehr gut in dieser doch ungewohnten Situation zurecht finden. Wie das gelingen kann, erfahren die Familien bei einer Führung. Doch ein bisschen Gewöhnung braucht es hierfür schon.

Wie in echten Verkaufsräumen

Was können die Familien nun im Dunkel alles erleben? Auch hier gibt es wie in einem Kaufhaus im herkömmlichen Sinne Verkaufsräume zu entdecken. Diese sind dann "echten" Verkaufsräumen nachempfunden, denn auch beim Einkaufen im Kaufhaus verlassen wir uns ja nicht nur auf den Sehsinn.

Im ersten Verkaufsraum im Dunkelkaufhaus gilt es die Gegenstände zu "erriechen". Doch das ist gar nicht so einfach, stellt der ein oder andere Besucher fest. Das Auge riecht nämlich oft genug mit - und dieses Sinnesorgan steht ja eben nicht zur Verfügung. Dann geht es im zweiten Raum ans Tasten: Produkte aus verschiedenen Materialien werden abgetastet. Der dritte Raum widmet sich dem Thema Geschicklichkeit. Eltern und Kinder erkennen dort allerdings sehr schnell, wie schwer es damit bestellt ist, wenn die Augen geschlossen bleiben.

Und dann ins Dunkelcafé

Nach dem "Einkauf" dürfte das ein oder andere Familienmitglied hungrig sein. Im Dunkelcafé können Eltern und Kinder kleine Snacks und Getränke probieren. Auch hier bleibt es selbstverständlich dunkel - und vor allem die Geschmacksnerven arbeiten. Auch beim Bezahlen ist Konzentration gefragt. Wie findet man nun die richtige Münze oder Banknote? Gar nicht so leicht. Im Dunkelkaufhaus finden auch immer wieder Veranstaltungen wie Weinproben, Pizzaessen oder Frühstück im Dunkeln statt. Diese Veranstaltungen lassen sich direkt über die Website buchen. Auch einen Kindergeburtstag kann man im Dunkelkaufhaus in Wetzlar feiern. Dazu gibt es eine kleine Broschüre: "Max und Moritz beim Kindergeburtstag im Dunkelkaufhaus". Und – so dunkel es auch immer sein mag: Der Wetzlarer Künstler Peter Atzbach hat dies wunderschön illustriert.

 Kontakt: Dunkelkaufhaus - Karl-Kellner-Ring 48-50 - 35576 Wetzlar

Telefon: +49 (6441) 209 15 - 29
E-Mail: info[at]dunkelkaufhaus.de
www: cms.dunkelkaufhaus.de/

Öffnungszeiten: Führungen täglich um 17:00 Uhr.

 

valsolda, am 14.03.2015
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Katti Mieth (Weinprobe im barocken Valletta, der Kulturhauptstadt Europas im Jah...)
Ich selbst (Wie sehr braucht man Support-Bands?)
© Nicole Hanser ("Post City"– das Ars Electronica Festival 2015 in Linz (OÖ))
© tom mesic ("CyberArts" 2015 – Prix Ars Electronica Exhibition im OK in Linz (OÖ))

Laden ...
Fehler!