Wie die Anmeldung funktioniert

  1. Wenn Sie bei Mylittlejob Geld verdienen möchten, müssen Sie sich zunächst kostenlos anmelden. Zuvor können Sie schon schauen, welche Aufträge zur Verfügung stehen. Wenn Ihnen die Auswahl an geforderten Texten gefällt, können Sie auf "Join Mylittlejob" klicken. Nun können Sie sich als Student registrieren oder als Arbeitgeber eigene Textaufträge einstellen.
  2. Möchten Sie Texte verfassen, dann füllen Sie nun ein Formular mit Ihren persönlichen Daten aus. Neben Name und Adresse gehören dazu auch Ihr Studiengang und Ihre Muttersprache. Ganz wichtig ist, dass Sie bei der Anmeldung Ihre richtige Uni-Mail-Adresse angeben. Darüber werden Sie alle Nachrichten des Portals erhalten. Nun wählen Sie noch einen Benutzernamen und ein Passwort.
  3. Um richtig loslegen zu können, müssen Sie jedoch noch einen "Einstellungstest" absolvieren. Meinen Erfahrungen zufolge ist dieser durchaus lösbar. Nach der Beantwortung verschiedener Wissensfragen werden Sie kurze Zeit später freigeschaltet und können dann mit der Bearbeitung von Aufträgen beginnen.

Das erste Geld mit Aufträgen verdienen

  • Aus der Auswahl an Aufträgen wählen Sie nun einen aus, den Sie bearbeiten möchten. Die meisten Aufträge bestehen aus kleineren Schreibaufträgen - beispielsweise die Erstellung von Produkttexten für Online-Shops. Aber gelegentlich gibt es auch Umfragen, Erfahrungen für App-Tests oder die Möglichkeit, mit kreativen Kurzgeschichten Geld zu verdienen. Gelegentlich soll man auch vorhandene Texte umformulieren oder lektorieren.
  • Nach der Lektüre der Jobbeschreibung können Sie dann ungefähr abschätzen, ob sich der Auftrag für Sie lohnt. Manchmal sind die Wortzahlen zu hoch und der Verdienst zu niedrig - dann sollten Sie zu einem anderen Jobangebot greifen.
  • Nach getaner Arbeit reichen Sie Ihren Text ein - meistens im Doc-Format. Der Auftraggeber prüft ihn dann und wird Ihnen irgendwann (die Bearbeitungszeit variiert stark - von wenigen Stunden bis zu zwei Wochen hatte ich schon alles dabei) ein Ergebnis mitteilen. Wenn er ihn annimmt, bekommen Sie das Geld Ihrem Mylittlejob-Konto gut geschrieben.
  • Zusätzlich erhalten Sie eine Bewertung von einem bis fünf Sternen. Die Sterne sind wichtig - aus ihnen wird ein Durchschnittswert gebildet - je mehr sie haben, desto mehr Jobs können Sie annehmen.
  • Ganz wichtig ist, dass Sie die Deadline einhalten, die bei jedem Job angegeben ist. Zwischen einer halben Stunde und mehreren Tagen ist sie je nach Umfang des Auftrags gestaffelt. Komplexe Aufträge müssen Sie also nicht sofort wegarbeiten - kleinere Texte bis zu einer DIN A4 Seite sollte man hingegen gleich erledigen, damit die Frist nicht verstreicht - sonst gibt es nämlich kein Geld. Mir ist das noch nicht passiert - die Deadlines sind großzügig gestaltet.
  • Unter dem Punkt "Abrechnung" können Sie sich anschließend ansehen, welche Jobs Sie erledigt haben und wie der Verdienst ausgefallen ist. Nach dem ersten Monat hatte ich etwa 10 Aufträge erledigt - von kleinen Umfragen für nur 40 Cent bis hin zu mehreren Tausend Wörtern für 50 Euro. Insgesamt kam ich auf circa 120 Euro. Der durchschnittliche Verdienst geht in Ordnung und kann sich durchaus mit anderen Texter-Portalen wie Textbroker messen - gelegentlich gibt es sogar Aufträge mit guten 2 Cent pro Wort.
Mylittlejob stellt sich vor

Wie seriös die Auszahlung ist

Das Wichtigste bei solchen Portalen wie Mylittlejob ist natürlich, dass die Auszahlung gewährleistet ist. Das ist durchaus der Fall. Ich habe bereits drei Auszahlungen beantragt, die alle innerhalb weniger Tage auf meinem Konto gelandet sind. Zur Auswahl stehen normale Banküberweisung oder PayPal. Bei letzterer Möglichkeit müssen Sie allerdings die üblichen PayPal-Gebühren in Kauf nehmen. Besonders positiv ist, dass Sie bereits ab dem ersten Cent auszahlen lassen können. Viele andere Portale haben einen Mindestbetrag, den man erst erreichen muss. Ab fünf Euro können Sie mit der Auszahlung innerhalb von sieben Tagen rechnen, bis fünf Euro sollten Sie bis zu 14 Tage einplanen. Die sieben-Tage-Grenze wurde bei mir immer eingehalten.

Verdienst bei Mylittlejob

Realistisch gesehen ist bei Mylittlejob ein nettes Taschengeld möglich. Meinen Erfahrungen nach bis zu 200 Euro im Monat. Das Problem ist allerdings die sehr unterschiedliche Auftragslage: Mal gibt es sehr wenig Aufträge, die alle eher weniger lohnenswert sind. Meist sind hingegen mehr als 30 Aufträge verfügbar. Die Kunst ist es allerdings, die richtigen und guten Aufträge hinauszufiltern - welche die sowohl ein ordentliches Cent/Wort-Verhältnis haben als auch ein ansprechendes Thema zum Inhalt haben. Ich habe mich meistens für Ratgeber-Themen entschieden, die mit 1.2 bis 1.8 Cent pro Wort bei einer Länge von 900 bis 1000 Wörtern recht ordentlich bezahlt waren und bei denen man beim Schreiben sogar noch selbst etwas lernen konnte.

Meine persönlichen Top 3 Möglichkeiten Online Geld zu verdienen

1. Autor bei Pagewizz werden 

Hier kannst Du ohne Weiteres einige Euro im Monat dazu verdienen! Du kannst deine eigenen Seiten erstellen und über die Themen schreiben, die dich interessieren. Mir macht es Spaß, vielleicht ist es ja auch etwas für dich? Hier kannst du dich anmelden.

Vorteile:

+ Unabhängigkeit von Auftragslage

+ Über eigene Themen schreiben können

+ keine Zeitlimits

+ Austausch mit anderen Mitgliedern möglich

+ Umfangreiche Statistiken

+ Einmal verfasste Artikel bringen dauerhaft Geld (passives Einkommen)

Nachteile:

finanzieller Erfolg vorher nicht absehbar

 

2. Affiliate Marketing

Erstelle Deine eigene Homepage, empfiehl dort Produkte und verdiene so Geld. Wie das geht, ist in diversen Ratgebern nachzulesen. Empfehlenswert ist beispielsweise "Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing".

3. T-Shirts verkaufen 

Klingt auf den ersten Blick nicht so lukrativ, kann es aber werden! Der Autor des Buches "Passives Einkommen durch T-Shirts" erklärt vier Möglichkeiten wie es funktionieren kann.

Fazit zum Geld verdienen für Studenten

Das Fazit zum Test von Mylittlejob sieht recht positiv aus: Das Portal ist auf jeden Fall seriös, die Auszahlung geht schnell von Statten und die Aufträge sind zum Teil durchaus lukrativ - manchmal sind es aber zu wenige. Insgesamt konnte ich in drei Monaten über 400 Euro verdienen. Der umgerechnete durchschnittliche Stundenlohn ist bei etwa 7-10 Euro anzusetzen.

+ seriös

+ schnelle, zuverlässige Auszahlung

+ teils lukrative Aufträge

- nur für Studenten

- Auftragslage variiert stark

 

Hier geht es zur Anmeldung für Mylittlejob.

 

Oder doch lieber hier bei Pagewizz anfangen?

Autor seit 3 Jahren
44 Seiten
Laden ...
Fehler!