So bereiten Sie sich selbst und Ihre Umgebung vor

Zunächst müssen Sie sich selbst und Ihr Badezimmer vorbereiten. Denn das Bleichmittel DanKlorix ist ätzend und aggressiv. In jedem Fall hinterlässt es helle Flecken auf Kleidung, Handtüchern und Badezimmergarnitur. Das Jeans Bleichen sollten Sie deswegen am besten in der Badewanne ausführen und alles ringsherum wegräumen. Ziehen Sie alte Kleidung an und schützen Sie Ihre Hände mit Gummihandschuhen. Dies ist sehr wichtig, da das Mittel die Haut sehr stark angreift und sogar verletzen kann. Wenn Sie eine Technik anwenden, bei der das Mittel gespritzt wird, tragen Sie außerdem einen Mundschutz und eine Schutzbrille für Ihre Augen.

DanKlorex zum Jeans bleichenBitte beachten Sie: DanKlorix darf niemals mit Essig, Ammoniak (zum Beispiel in Haarfärbemitteln) oder anderen sauren Stoffen wie Zitronensäure in Berührung kommen, sonst können hochgiftige Dämpfe entstehen. Dies ist keine Übertreibung, es kommt zu einer heftigen, chemischen Reaktion! Kommen Sie also nicht auf die Idee, andere bleichende Stoffe wie Backpulver, Zitronensaft oder Haarfärbemittel zusammen mit dem Chlorreiniger anzuwenden.

Doch keine Angst! Pur ist das Mittel nicht gefährlich und solange Sie sich an diese Anleitung und die Hinweise auf der Verpackung halten, kann nichts passieren.

Muster und Tropfen erzeugen

Theoretisch können Sie Chlorreiniger ganz einfach pur auf die trockene Jeans auftragen. In diesem Fall entstehen Muster und Effekte, der Bleicheffekt ist sehr stark und die Farbe verschwindet schon nach wenigen Minuten.

Sie können auch verschiedene Hilfsmittel wie zum Beispiel einen Schwamm zum Auftupfen oder eine Blumenspritze zum Aufsprühen verwenden. Wenn Sie eine Blumenspritze verwenden, sollten Sie einen Mundschutz und eine Schutzbrille tragen. Auch Batik Effekte sind möglich, indem Sie einzelne Teile Ihrer Jeans vorher mit Kordel abbinden. (siehe Video unten)

Wenn Sie Vorder- und Rückseite getrennt voneinander behandeln, stopfen Sie die Jeans vor dem Bleichen mit Zeitung aus oder legen Sie Pappe dazwischen.

Sobald der gewünschte Effekt eingetreten ist, müssen Sie die Jeans zunächst in klarem Wasser auswaschen und anschließend in der Waschmaschine ohne Waschmittel (!) waschen (natürlich nicht mit anderer Kleidung zusammen).

Sie können die Bleiche auch mit dem Pinsel auftragen und richtige Kunstwerke erschaffen
Kunst auf Jeans mit Bleichmitteln

Kunst auf Jeans mit Bleichmitteln (Bild: mariancall/flickr.com)

Video Anleitung: DIY Batikjeans

Verwaschener Used-Look

Jeans bleichen used LookMöchten Sie den Farbton Ihrer Jeans nur etwas bleichen oder für einen verwaschenen Used-Look sorgen, empfiehlt es sich, das Putzmittel gut zu verdünnen. Für eine Jeans gibt man etwa eine halbe bis ganze Flasche in einen Eimer mit 5 l Wasser. In diesem Wasser weicht man die Jeans dann ein.

 

 

Unregelmäßig gebleicht

Bildquelle: Idhren/flickr.com

 

Wenn Sie ein unregelmäßiges Ergebnis wünschen, legen Sie die Jeans zusammengeknäult in den Eimer und bewegen Sie sie nicht. Für ein gleichmäßiges Ergebnis empfiehlt es sich, sie in der Flüssigkeit zu bewegen und zwischendurch durchzukneten (mit Handschuhen!), damit sie sich gleichmäßig vollsaugt. Auf diese Weise können Sie auch aus einer farbigen Jeans eine Pastell-Jeans machen. Wie lange die Hose einweichen muss, hängt ganz von der Färbung und der Art des Jeansstoffes ab. Es kann aber durchaus mehrere Stunden dauern, bis der gewünschte Effekt erzielt ist. Schauen Sie also zwischendurch immer mal wieder nach, ob die Bleiche schon ihre Wirkung zeigt. Bedenken Sie dabei, dass die Jeans im nassen Zustand immer dunkler wirkt. Soll die Jeans fast weiß werden, muss sie über Nacht eingeweicht werden. Farbige Nähte bleiben übrigens meistens erhalten, was dann sogar besonders cool aussieht.

Anschließend wird die Jeans zunächst in klarem Wasser ausgewaschen und noch einmal separat ohne Waschmittel (siehe Sicherheitshinweise auf der DanKlorix Flasche) in der Waschmaschine gewaschen.

Nach dieser Anleitung können Sie natürlich nicht nur Jeans bleichen, sondern auch jedes beliebige Kleidungsstück. Allerdings lassen sich synthetische Textilien nicht so gut bleichen wie Baumwolle.

Angela Michel

 

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!