Kaufmannsladen und Weihnachten - ein unzertrennliches Duo

Als ich ungefähr drei Jahre alt war, baute mein Großvater mir einen Kaufmannsladen aus Holz, der dann zu Weihnachten unter dem Christbaum stand. Dieser Kaufladen war wirklich luxuriös, denn er bestand aus einem recht großen Regal mit verschiedenen Fächern und Schubfächern, sowie aus einer Ladentheke mit Ablagefächern für Packpapier, Tüten und natürlich die Kasse. Meine Oma und meine Mama fertigten in der Vorweihnachtszeit dann in mühevoller Kleinarbeit das Zubehör für den Kaufmannsladen. So nähten sie beispielsweise Mehl, Grieß, Nudeln, Reis und Zucker in kleine Plastiktüten ein, buken kleine Brötchen und Brote und fertigten echte Minischinken und Miniwürste. Als dann der Weihnachtsabend kam und ich dieses Wunderwerk sah, war ich so fasziniert, wie niemals später in meinem Leben. Es war einfach ein fantastischer Anblick.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich dann in unserer Familie die schöne Tradition, dass der Kaufmannsladen nach Silvester wieder verschwand und zum nächsten Weihnachtsfest wieder neu bestückt präsentiert wurde. Dieses Vorgehen machte die Vorweihnachtszeit für mich zu einer unglaublich spannenden Sache, denn ich wusste nie im Voraus, was mich in diesem Jahr für Wunderwerke erwarten würden. Außerdem war ich natürlich damit beschäftigt, bunte Papiertüten für meinen "Weihnachtsverkauf" im Kaufmannsladen zu basteln. Für mich war der Kaufladen immer das Highlight des Weihnachtsfestes. Später nutzten meine Geschwister den Kaufmannsladen und noch einmal Jahre später meine Tochter. Jetzt schlummert der mittlerweile 32 Jahre alte Kaufladen aus Holz auf dem Dachboden und wartet auf den nächsten Einsatz.

Amazon Anzeige

Kaufladen aus Holz - gibt es sie noch?

Mittlerweile tummeln sich zahlreiche Kaufmannsläden für Kinder aus Plastik auf dem Markt, die ich - ehrlich gesagt - ziemlich hässlich und lieblos finde. Aber noch gibt es zum Glück auch Modelle, die noch einen ursprünglichen Charakter haben und aus Holz gefertigt sind. Besonders der Kaufmannsladen von Pinolino hat es mir angetan, denn er ähnelt sehr dem Modell, das mein Opa mir damals selbst gebaut hat.

Amazon Anzeige

Da so ein Shop aus Holz durchaus mehrere Generationen und Kinder überdauern kann, sollte Sie sich wirklich überlegen, solch ein solides Modell anzuschaffen. Natürlich ist der Preis etwas höher, als wenn Sie einen Laden aus Plastik kaufen würden, dafür sieht er auch wesentlich schöner aus und ist stabiler. Ein weiteres Modell, welches optisch sehr ansprechend wirkt, ist der Kombi-Kaufladen von Bino. Dieser lässt sich zusätzlich noch zu einem Theater umbauen. Ob allerdings dieses Feature wirklich notwendig ist, ist fraglich. Schließlich bedeutet dies auch eine Menge Arbeit und Chaos - der Kaufladen muss dazu komplett ausgeräumt werden. Ob Sie sich das zu Weihnachten dann antun möchten, ist Ihnen selbst überlassen.

Anleitung für die Marke Eigenbau

Der richtige Kaufmannsladen ist für Sie hier nicht dabei? Dann machen Sie es so, wie die Generationen vorher: Selbst ist der Mann (oder die Frau)! Kostenlose Anleitungen im Internet dazu gibt es einige. So gibt es eine Bauanleitung für einen Marktstand oder auch für einen richtig tollen Kaufladen mit vielen Regalfächern.

Und was ist drin?

Natürlich Spannung, Spiel und Schokolade. Aber nur, wenn Sie auch für das entsprechende Zubehör sorgen. Tipps für die Befüllung des Kaufladens habe ich in einem weiteren Artikel für Sie zusammengestellt.

AlphaBeta, am 19.10.2012
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!