Der richtige Platz - Wo platziere ich die Spirale?

Gehen Sie durch Ihren Garten und überlegen Sie, wo Sie einen Fleck von etwa 2 x 2 Metern entbehren können. Haben Sie beispielsweise Kinder, die gerne die volle Fläche der Wiese nutzen, sollten Sie den Platz nicht zu zentral wählen. Möchten Sie bei Regen schnell an die Kräuter herankommen, wählen Sie z.B. einen Platz nahe der Terrasse. Hier wäre der Vorteil gegeben, dass bei Kaffee und Kuchen der Blick auf das Erschaffene gerichtet werden kann. Wichtig bei der Standortwahl ist, dass die Spirale nicht im Schatten verschwindet. Die Platzwahl kann demnach den einen oder anderen Tag in Anspruch nehmen, um der Kräuterspirale einen geeigneten Platz zukommen zu lassen.

Material zusammen tragen - Was benötige ich, um eine Kräuterspirale zu bauen?

Ist ein geeigneter Platz gefunden, kann es an die Beschaffung der nötigen Materialien gehen.

Als Boden kann Sand oder Kies verwendet werden. Beides ist günstig bei der nächsten Kiesgrube zu beziehen. Einfach mit dem eigenen Wagen und umgeklappten Sitzen dort hinfahren und für 10€ den Kofferraum in Eigenleistung mit einer Schippe füllen. Zu empfehlen ist hier die Verwendung einer Plane, die VOR der Befüllung ausgebreitet wird. Und zwar so, dass auch die Seiten des Kofferraums verschont bleiben. Die Menge sollte gut eingeschätzt werden, damit später nicht noch ein Platz für den restlichen Kies, oder Sand gefunden werden muss. Grob kann man sagen, dass die Dicke des Untergrunds in etwa 5cm betragen sollte.

Dann steht man vor der Wahl der Mauersteine, die der Spirale die eigentliche Note geben. Vielleicht stehen Ihnen alte Backsteine zur Verfügung? Oder große Fluss Steine? Da bei uns eine Terrasse aus Betonsteinen gebaut wurde und eine halbe Palette übrig geblieben ist, haben wir die Mauer aus diesen Steinen gebaut.

Um der Spirale von innen halt zu verschaffen (die Steine werden nur lose aufeinandergelegt!) ist RCL eine gute Wahl. Dieser Bauschutt besteht aus vielen verschiedenen großen Teilchen, die sich hervorragend in den Ritzen der Steine verkeilen und somit eine gewisse Stabilität erschaffen. RCL kann für etwas Kaffeekassengeld bei der hiesigen Abbruchfirma erworben werden. Hier sollte geprüft werden, ob der eigene Wagen das Gewicht tragen kann, da eine größere Menge benötigt wird. Alternativ bringt die Firma den RCL nach Hause. Was mit Mehrkosten verbunden ist.

Ein Schutteimer mit einem Durchmesser von 45cm wird als Wasserspeicher benötigt. Damit das Wasser in der Spirale ankommt brauchen wir zwei bis drei Jute Streifen.

Der Bau kann beginnen - In die Hände gespuckt und los geht´s!

Stechen Sie als Erstes die Grundform  mit einem Spaten aus. Am besten so tief, dass die Graswurzeln entfernt werden. Wenn Sie diese Oberschicht in größeren Stücken abschaben, können Sie die gewonnenen Grasnaben an anderer Stelle im Garten wiederverwenden.

Vergewissern Sie sich noch einmal, dass der offene Teil nach Süden weist. Dort wird der Schutteimer bis zur oberen Kante eingesetzt.

Jetzt befüllen Sie die mit dem Spaten freigelegte Fläche mit Kies bzw. Sand. Die Dicke sollte ca. 5cm betragen.

Danach wird die erste Reihe des Außenrings gelegt und die Form der Spirale festgelegt. Da der Ring wie ein Schneckenhaus eingedreht wird, entsteht folgendes Bild als Grundgerüst. Der runde Kreis deutet den Schutteimer an.

Grundgerüst

 

 

 

Zu beachten ist hierbei, dass der Zwischenraum einen Abstand von ca. 60cm beträgt.

 

 

 

Quelle: FreeAuthor

Jetzt werden die nächsten Steine gelegt, wobei die Mauer stufenweise ansteigen muss, sodass am Ende in der Mitte der höchste Punkt der Kräuterspirale entsteht. Alle paar Reihen empfehle ich schon jetzt bereits etwas RCL einzuschütten. Gerade so viel, dass 2 Steinreihen nach oben frei bleiben. Hat die Mitte der Spirale in etwa 1m Höhe erreicht, ist die Mauer fertig und der RCL sollte jetzt so weit eingeschüttet sein, dass bis zur oberen Steinkante 15 bis 20cm frei bleiben. Bei der Befüllung mit dem RCL ist zu beachten, dass er nicht verdichtet, bzw. festgeklopft wird, um Staunässe zu vermeiden. Füllen Sie den Schutteimer mit Wasser und arrangieren Sie die Jute Streifen so, dass ein Teil in den Eimer hängt und der andere Teil in der Spirale liegt. Die untere Zone der Spirale wird so immer feucht gehalten, da die Jute Streifen das Wasser transportieren.

Die restlichen 15cm werden mit Pflanzenerde versehen. Hierbei kommt es auf die Mischung an. Die Stationen der Kräuterspirale werden in 3 Stufen aufgeteilt.

Stationen

  • 1 = Pflanzenerde mit Sand gemischt (50\50)
  • 2 = Pflanzenerde mit Sand gemischt (80\20)
  • 3 = Pflanzenerde mit Humus

Station 1 kann mit mediterranen Kräutern bepflanzt werden, da diese mit kaum Wasser aber viel Sonne vorlieb nehmen.

In Station 2 und 3 werden Kräuter gesetzt, die wenig bis mehr Feuchtigkeit brauchen.

 

Quelle: FreeAuthor

Meine Kräuterspirale steht seit anderthalb Jahren und ich bin begeistert, wie lange ich an diesen Vorrat gehen kann und er ständig von selber aufgefüllt wird. Ich finde auch, dass Schnittlauch eine hübsche Blütenkrone bekommt, wenn er sich entfalten kann.

Und das kann er eben in einer Kräuterspirale.

 

 

Als Kräuterspirale-Bauanleitung kann ich folgende Bücher empfehlen - Unterstützende Bücher zum Thema
Die Kräuterspirale. Bauanleitung. Kräuterportra...Wie baue ich eine Kräuterspirale? Leitfaden für...
Amazon Anzeige
So könnte auch Ihr Kräutervorrat aussehen - Eine Kräuterspirale im eigenen Garten

Kräuterspirale_Bild1 (Bild: FreeAuthor)

Laden ...
Fehler!