Lachende und fröhliche Menschen überall - ... denn Lachen verbindet...

Die Anhängerschaft des Lachyoga wächst sarend schnell, das gemeinsame Lachen erfreut sich wachsender Beliebtheit. Am Weltlachtag lachen die Menschen nicht nur jeder für sich, viele treffen sich auch zum gemeinsamen Lachen und Kichern in vielen Städten der Welt, oft finden zusätzlich auch noch sogenannte Lachparaden statt, bei welchen die lachende Meute durch die Straßen zieht und Fröhlichkeit verbreitet.Gibt es zu den Veranstaltungen am Weltlachtag auch ein Bühnenprogramm, so ist dieses selbstverständlich auch urkomisch gehalten, die meisten Beiträge kommen von Clowns, Kabarettisten und Komikern.

Der Weltlachtag soll einen Beitrag zum Weltfrieden leisten und an Freundschaft erinnern. Gemeinsames Lachen verbindet und ist als Kommunikationsmittel auch jenseits der Sprachbarrieren verständlich.

Lachen ist die beste Medizin - ... wie unser Körper reagiert, wenn wir herzhaft lachen...

Lachen ist ein Ganzkörpertraining, denn während des Lachens sind über 200 Muskeln im Körper aktiv. Der Puls beschleunigt sich und die Atmung wird schneller. In einer Studie der Universität in Nashville fand man zudem heraus, dass 10 Minuten echtes Lachen etwa 50 Kilokalorien verbrauchen, das wären hochgerechnet etwa 300 pro Stunde und somit die Hälfte von einer Stunde schnellem Joggen. Schlank lachen können sich dennoch leider die wenigsten Personen, denn wer kann schon regelmäßig eine Stunde am Stück herzhaft und aus tiefster Seele lachen? Dennoch hat Lachen einen gesundheitsfördernden Aspekt, denn es kommt zu einer wesentlich geringeren Ausschüttung der Stresshormone Dopamin, Cortisol und Adrenalin, die den Körper belasten können. Der Körper hat genug Kraft für andere Aufgaben übrig und ist weniger anfällig für Krankheiten und regeneriert sich schneller.

Gelotologie - die Lehre vom Lachen

Sogar für das Lachen hat sich eine eigene Wissenschaft entwickelt - die Gelotologie. 1964 wurde von dem amerikanischen Psychologen William F. Fry begründet. Er forschte auf Gebiet des Lachens und untersuchte die Auswirkungen des Lachens auf dem menschlichen Organismus. Von den 18 verschiedenen Arten zu lachen (zum Gruß, aus Nervosität, aus Aufregung, aggressives Auslachen....) ist nur ein einziges Lachen echt und nur dieses echte und ehrliche Lachen hat diese positiven Auswirkungen auf Körper, Seele und Gedanken. Das bewusste Lachen, zum Beispiel das sog. Kamera-Lachen hingegen hat diese Auswirkungen nicht.

Für die therapeutische Anwendung wurde die Lachtherapie entwickelt,

Lach-Clubs in Deutschland

Wer nun Lust bekommen hat, selber mitzulachen, muss nicht erst auf den Weltlachtag warten. Viele Lachclubs in Deutschland bieten Veranstaltungen zum gemeinsamen Lachen an. Lachwochenenden findet man ebenso im Angebot wie Lach-Yoga, Lach-Yoga Reisen und Kurse mit Titeln wie "Fit durch Lachen" oder "Die Kraft des Lachens".

 

Sophie1975, am 02.04.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!