Internationale Lachsitten

Das kennt man doch: Keine Feiertage, kein Urlaub, keine Familienfeier oder sonstige gruppendynamische Zusammenrottungen und schon sind dann etliche Digitalkamerabewehrte und Handynutzer unterwegs und es kommt zu den unvermeidlichen Schnappschüssen und Gruppenfotos. Und dann schreit einer: "Bitte cheeeeeeese!". Unser spanischer Freund sagt dann aber: "Por favor: Patataaaaaaaa!". In einem Werbespot war auch einmal zu hören: "Toskanaaaaa!"

Kameralächeln

Links: Immer schön in die Kamera lächeln! Was wohl der Fotograf zu den beiden sagte?

Da wir in unserer Radioredaktion einen nahezu perfekten Spiegel von Klein-Europa abgeben, habe ich gleich eine kleine Umfrage daraus gestartet. Was sagen eigentlich wir Deutschen? Die Generation unserer Großväter und Großmütter verblüffte ja ihre Kinder noch damit, dass sie aufmerksam die Kamera beobachten sollten. Weil doch jeden Moment "dort ein Vögelchen" rauskommen sollte! Woher diese Erklärung, ob basierend auf den Überresten eines Dichter- und Denkervolkes oder einem weiter hergeholten Bezug zur Kuckucksuhr, weiß heute kein Mensch mehr! Es hatte zumindest den Effekt, dass alle Kinder in Matrosenanzügen schrecklich misstrauisch und ängstlich in die Kamera guckten! Abgesehen davon, dass spätestens parallel zur selben Zeit, als die Nachkommen nicht mehr an den Osterhasen und Nikolaus glaubten, auch die Glaubwürdigkeit dieser Aussage dahin war! Von Lächeln, oder offenem Lachen gar, natürlich keine Rede. Aber einen entsprechenden Ruf auf diesem Gebiet haben wir Deutsche ja sowieso nicht zu verlieren!

Was sagen die Dänen, Schweden und Belgier?

Deshalb natürlich heutzutage, in der Zeit der Übernahmen von Anglizismen, die wir - wiederum typisch deutsch - in der BRD zur Überperfektionierung getrieben haben, unsere Anleihe bei den Engländern und ihrem "cheeeeeeese!". Neben mir bei einem Gruppenfoto stand die Dänin Anna, die ich gleich fragte, wie sie denn in ihrem Land normalerweise die Leute zum Zähnefletschen brächten: "Apelsiiiiiiiin" war die entsprechende Antwort und ungefragt ergänzten die Belgier neben ihr: "Wir sachen 'Whiskyyyyyyyyyyyyy!'"

Sieh mal einer an, die Belgier, berühmt für gutes Essen und schlechtes Autofahren, denken natürlich gleich an Alkohol! Oder soll ich noch ergänzen, was die Schwedin unter mir beim Gruppenfoto zum Besten gab: "Omeläääääääät!" Ist natürlich mit Vorsicht zu genießen, je nachdem bei welcher Silbe der Fotograf auf den Auslöser drückt! Aber geht Ihnen genau wie mir langsam ein Licht auf? Jedenfalls hat alles mit dem Genuss des Essens zu tun, was die Leute naturgemäß zu positiven Assoziationen verleiten soll.

cheese oder patata

Links, eine Deutsche, sagt eindeutig "cheese", rechts die Spanierin: "patata" (Kartoffel)





Die Latinos wissen, wie man sexy lächelt

Aber ich ziehe nach meiner gründlichen Umfrage eindeutig "patata" vor. Allenfalls "Toscana" kommt dem nahe. Und wissen Sie warum? Nicht, weil ich – das eigentlich auch ein bisschen – den nationalstolzen Spaniern und Italienern recht gebe, die es nicht so mit den Anglizismen haben, sondern weil ich heimlich vor dem Spiegel geübt habe: Bei cheese zieht man zwar den Mund auseinander, aber nicht die Zahnreihen, die bleiben kämpferisch aufeinander gebissen und gleichzeitig ziehen sich die Augen im Reflex so chinesisch schmal zusammen! Deswegen immer diese künstlich aussehenden Schnappschüsse.

Jetzt dagegen "patataaaa" - bitte probieren Sie es unbedingt selbst aus: Die Augen werden groß und glänzend, der Mund öffnet sich sinnlich – na, merken Sie was, diese Spanier!!! – die wissen, wie man sexy aussieht - zumindest auf einem Foto!!

Arlequina, am 16.04.2012
9 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Wie macht man ein schönes Profilbild)

Laden ...
Fehler!