Die heutige Pharmaindustrie lässt es dank zahlreicher Forschungsergebnisse zu, dass sich jeder Schönheit und Lebensfreude kaufen kann. Die einen beschreiben diese Entwicklung als Fortschritt und andere wiederum als Profitgier der Pharmaindustrie. Womöglich lässt sich über die Sichtweise auf die Lifestyle-Medikamente ewig streiten. Ein schlussendliches Ergebnis wird es jedoch nicht geben.

Was versteht man eigentlich unter Lifestyle-Medikamente?

Mit Lifestyle-Medikamente sind chemische Medikamente gemeint, die den Sinn haben, die Lebensqualität zu steigern. Als bestes Beispiel sei an dieser Stelle Viagra genannt. Daneben zählen aber ebenso Medikamente dazu, die den Haarwuchs steigern sollen, Haarausfall verhindern sollen, bei einer Diät unterstützen sollen und viele mehr. Auch Botox wird zu den Lifestyle Medikamenten gezählt. Soll dieses eine glatte und jungendliche Haut versprechen.

Bildquellenangaben: pixelio.de/segovax

Wie und wo sind Lifestyle-Medikamente erhältlich?

Lifestyle-Medikamente sind in zahlreichen Online-Apotheken erhältlich. Oftmals müssen dazu lediglich die gewünschten Medikamente in den Warenkorb gepackt und die Rechnungs- und Lieferanschrift eingegeben werden. Dass dies nicht der richtige Weg ist, sollte jedem klar sein. Denn grundsätzlich sind auch Lifestyle-Medikamente verschreibungspflichtig. Heißt: Es muss ein ärztliches Rezept ausgestellt werden, damit Lifestyle-Medikamente bezogen werden können.

Insbesondere bei Viagra ist dies der Fall. Jedoch scheinen sich viele dessen nicht bewusst zu sein und bestellen oder ersteigern gar Viagra auf illegalem Weg. Was die meisten dann aber nicht wissen – in solch einem Fall handelt es sich zumeist um eine Fälschung!

Lifestyle-Medikamente auf legalem Weg?

Wie bereits erwähnt sind auch Lifestyle-Medikamente verschreibungspflichtig – jedenfalls sofern es sich um seriöse Produkte handelt. In diesem Sinne sollte vorab auf jeden Fall ein Arzt konsultiert werden, welcher auch ein entsprechendes Rezept für das gewünschte Medikament ausstellt.

Warum das so wichtig sein soll? Ebenso wie andere Medikamente haben auch Lifestyle-Medikamente Neben- und Wechselwirkungen. Des Weiteren ist nicht jedes Lifestyle-Medikament für jede Person geeignet. Als bestes Beispiel sei an dieser Stelle das Haarwuchsmittel Propecia erwähnt. Dieses ist ausschließlich für Männer bestimmt und nicht für Frauen. Davon einmal abgesehen harmonieren Lifestyle-Medikamente nicht mit allen Vorerkrankungen, chronischen Erkrankungen oder vielleicht auch mit einigen anderen Medikamenten, die zeitgleich eingenommen werden müssen. Im schlimmsten Fall kann eine unsachgemäße Einnahme von Lifestyle-Medikamenten zum Tod führen.

Bildquellenangaben: pixelio.de/Verena N.

Es ist mir aber peinlich, meinen Arzt zu fragen...

Genau diese beiden Ängste oder Scheuen treiben die meisten Menschen dazu, Lifestyle-Medikamente von unseriösen Händlern im Internet zu beziehen. Schließlich ist dies ja auch der einfachste Weg. So muss kein ärztliches Gespräch erfolgen und auch die zwinkernden Blicke der Apothekenangestellten bleiben einem erspart.

Mittlerweile geht es aber auch anders. Dies jedenfalls beweist die Online-Apotheke medix24. Hier werden Lifestyle-Medikamente ausschließlich gegen ein Rezept verschickt. Somit kann also schon einmal der peinliche Weg in die Apotheke erspart bleiben.


Was ist nun aber mit dem Arztbesuch? Auch dafür hat sich medix24 etwas einfallen lassen. So kooperiert die Onlineapotheke mit kompetenten und erfahrenen Medizinern. Diese bieten sowohl eine Onlineberatung, als auch – sofern gewünscht – eine Rezeptverschreibung. Die Rezeptverschreibung erfolgt alledings nur dann, wenn das gewünschte Medikament auch tatsächlich mit dem Interessenten harmoniert, bzw. wenn dieses tatsächlich zu empfehlen ist. Es kann also auch passieren, dass Rezeptwünsche abgelehnt werden.

Bildquellenangaben: siepmannH / pixelio.de

Autor seit 5 Jahren
133 Seiten
Laden ...
Fehler!