Mangos

Mangos enthalten große Mengen an Carotinoiden. Diese werden im menschlichen Körper in Vitamin A umgewandelt. Vitamin A schützt die Haut vor zuviel Sonneneinstrahlung. Ebenfalls werden die Schleimhäute geschont. Das in Mangos enthaltene Vitamin E wirkt freien Radikalen entgegen, daß heißt, es stellt einen natürlichen Krebsschutz dar. Vitamin C stärkt das Immunsystem. Es kann Alterungsprozesse der Haut verzögern. Im weiteren strafft dieses Vitamin die verschiedenen Hautschichten, so daß die Feuchtigkeit besser gehalten werden kann.

Die in Mangos enthaltenen B-Vitamine dienen als Nervennahrung und sind unter anderem für einen erholsamen Schlaf zuständig.

Mangos sind besonders in tropischen Urlaubsregionen eine gesunde und leckere Frucht. Diese können hier  in der Regel ohne große Probleme verzehrt werden. Das Risiko an Durchfall zu erkranken ist als gering anzusehen, da die feste Schale von Mangos keine Bakterien durchläßt. Bei vielen anderen Obstsorten ist das Risiko, einen Magen- und Darminfekt zu bekommen, erheblich höher.

Cocktail

Zutaten

> 1 EL Zitronensaft

> 100 ml Orangensaft

> 100 ml Banennektar

> 100 ml Mangosaft

> 1 EL Maracujasirup

> ein Paar Eiswürfel

Die oben genannten Zutaten werden in einen Shaker gegeben und geschüttelt und anschließend in einem Longdrink-Glas serviert. Zur Dekoration eigenen sich zum Beispiel Orangen- oder Kiwischeiben.

Melonen

Melonen sind im Sommer ein hervorragender Durstlöscher. Sie haben einen Wasseranteil von über 90 %. Da diese Frucht entwässernd wirkt, senkt sie den Blutdruck und hilft Nierenbeschwerden zu verringern. Melonen enthalten große Mengen an Carotinoiden (rotes Fleisch). Dieses Beta-Carotin wird im menschlichen Organismus in Vitamin A umgewandelt. Vitamin A schützt die Haut vor Sonnenschäden. Der Bräunungsprozeß wird beschleunigt, sodass der UV-Index erhöht wird.

Das in Melonen enthaltene Lycopin, ebenfalls ein Carotinoid, schützt unter anderem vor Prostatakrebs.

Die Kombination von Vitamin C, Vitamin A und Vitamin E in Melonen hält das Immunsystem in Schuß, schützt vor freien Radikalen und hilft die Einwirkung von Umweltgiften in Grenzen zu halten. Auch Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus und Krebs können durch den Genuß von Melonen wirksam bekämpft werden.

Rezept

Melonen-Frucht-Salat (für vier Personen)

> man nehme drei Melonen (Wasser-, Honig-, Galia oder Cantaloupe-Melone)

> diese werden halbiert, die Kerne entfernt, das Fruchtfleisch wird in kleine Würfel geschnitten

> anschließend zwei Bananen  und vier Kiwis bearbeiten und in Scheiben schälen

> das ganze in einer Schüssel vermengen, mit Vanilleeis und Schlagsahne verfeinern und servieren 

Melonen

Papayas

Papayas lassen sich vielfältig verwenden. Sie passen zum Beispiel zu einem Obstsalat, können aber auch zu einem herkömmlichen Gericht gereicht werden.

Papayas enthalten reichlich Vitamin C  und größere Mengen an Carotinoiden. Sie stärken das Immunsystem, schützen die Haut vor schädlichen Einflüssen und haben einen positiven Einfluß auf das Allgemeinbefinden. Vermengt man eine Papaya (Vitamin C) mit einer Banane (Magnesium), so können Erschöpfungszustände und Müdigkeit sinnvoll unterdrückt werden.

Im weiteren enthalten Papayas größere Mengen an Lycopin. Dieser Inhaltsstoff schützt  die Prostata und den Hoden des Mannes. Außerdem können diese Früchte das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, veringern.

Papayas enthalten eiweißspaltene Enzyme. Diese können nach einem reichhaltigen Essen die Magen- und Darmaktivität anregen. Beschwerden wie Völlegefühl treten somit seltener auf.

Enzympräparate sind in der Lage, Entzündungen wirksam zu bekämpfen. So können zum Beispiel rheumatische Erkrankungen sinnvoll therapiert werden.

Ashlie, am 30.06.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
211 Seiten
Laden ...
Fehler!