Viel Ruhe – das Um und Auf bei einer Erkältung

Vor allem ist es natürlich wichtig, sich bei einer Erkältung auszuruhen. Alle Medikamente können nur bedingt helfen, wenn dem Körper keine Ruhe und Erholung gegönnt wird. Ausreichend Schlaf ist vor allem wichtig, genauso wie Wärme und eine ausreichende Wasserzufuhr. Körperliche Anstrengungen wie Arbeiten oder Sport sollten bei einer Erkältung auf jeden Fall vermieden werden.

Medikamente bei Erkältung - Geheimtipp Einstoffpräparate

Wenn bei einer Erkältung Medikamente eingenommen werden, so empfiehlt es sich, vor allem auf Einstoffpräparate zurückzugreifen. Hochgepriesene Kombipräparate halten oftmals nicht, was sie versprechen. Denn nur weil dem Körper viele Medikamente zugeführt werden, heißt dies nicht, dass auch eine große Wirkung eintritt. Eine gezielte Dosierung der Medikamente ist da schon eher sinnvoll. Weiterhin enthalten viele Kombipräparate oftmals Nebenwirkungen, die in keinem Verhältnis zum eigentlichen Nutzen stehen.

Als besonders hilfreich sind wie gewohnt Paracetamol und Ibuprofen einzustufen. Diese Mittel helfen noch immer am besten gegen Schmerzen und Fieberbeschwerden. Gegen einen einfachen Schnupfen empfehlen sich Nasensprays und Nasentropfen, welche heilsam auf die Nasenschleimhaut einwirken und Schwellungen reduzieren. Laut der Stiftung Warentest haben besonders die Ibuprofen Produkte in einen umfassenden Test am besten bei einer Erkältung abgeschnitten. Daher sind Ibu 400 akut 1A Pharma, Ibu Hemopharm sowie Ibuprofen AL akut besonders bei Schmerzen und Fieber zu empfehlen, wie sie häufig bei einer Erkältung auftreten können. Auch die günstigeren Varianten wie Pracetamolpräparate, insbesondere Julphar Dol 500 mg oder Paracetamol AbZ 500 mg konnten überzeugen.

Medikamente bei Erkältung: Im Nu frei von Husten, Halsschmerzen und einer verstopften Nase

Bei einer verstopften Nase und dem unbeliebten Schnupfen konnten Medikamente mit den Wirkstoffen Xylometazolin, Salzlösungen und Dexpanthenol die wirkungsvollsten Ergebnisse erzielen. Diese Wirkstoffe befinden sich vor allem in Snup Schnupfenspray, dem Nasenspray von Ratiopharm und dem Bepanthen Meerwassernasenspray. Auch bei Husten konnten einige Mittel überzeugen. So schnitten im Test der Hustenstiller von Ratiopharm sowie NAC 200 akut und die Trinktabletten von Ambroxol Acis am besten ab.

Fazit

Um Halsschmerzen erfolgreich entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, auf Produkte von Mucoangin zurückzugreifen. Auch die Lutschtabletten von Nolaid beispielsweise konnten positive Ergebnisse erzielen. Selbstverständlich ist der Gang zur Apotheke beschwerlich, gerade wenn die Krankheit einen an das Bett fesselt. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Versandapotheken für Medikamente im Internet.Dort können alle benötigten Medikamente gegen Erkältung schnell und unkompliziert nach Hause geordert werden und der eigenen Genesung steht nichts mehr im Wege. Ich wünsche Ihnen eine gute Besserung.

Autor seit 4 Jahren
119 Seiten
Laden ...
Fehler!