Absolute Beginners - Spätzünder in Sachen Liebe

Litten die Menschen früher alleine, so haben sie heute in Zeiten des Internets die Möglichkeit, sich zu finden. Sie können sich erst mal anonym austauschen und sich später bei Stammtischen persönlich kennenlernen. Dabei sind schon einige Beziehungen oder Freundschaften entstanden. Ein Forum ist zum Beispiel www.abtreff.de .

Im Jahre 1998 kam erstmals der Begriff "Absolute Beginners"  oder kurz "AB' s" auf, nach einem Song von David Bowie. In diese Gruppe gehören alle Personen, die über 25 Jahre alt sind und noch nie eine Beziehung hatten. Einige von ihnen haben sexuelle Erfahrungen, andere gar nicht, auch kein Händchen - Halten oder Küssen.

Die meisten AB' s leiden umso mehr unter ihrer Situation, desto älter sie werden. Ab Mitte Ende 20 begeben sich viele Menschen in feste Beziehungen und gründen Familien. Der AB bleibt dann oft in Einsamkeit zurück und es kann zu einem Rückzug aus der Gesellschaft kommen, wodurch es schwieriger wird neue Leute kennenzulernen.

Ein autobiografischer Dokumentarfilm zu dem Thema "Absolute Beginners"

Wie wird man ein Absolute Beginner?

Dafür gibt es mehrere Gründe, da jeder Mensch einen individuellen Lebensweg hat.

Manche haben sich bis Mitte 20 nicht für das Eingehen einer Partnerschaft interessiert und dann einfach den Anschluss verloren. Andere haben starke Bindungsängste, deren Ursachen Gewalterfahrungen in der Kindheit oder keiner positiven Liebesbeziehung der Eltern, sind. Einige AB' s sind sehr schüchtern und wurden in der Schule gehänselt oder gemobbt. Es gibt aber auch welche, die an Autismus leiden und aus diesem Grund Probleme haben Liebesbeziehungen einzugehen. Sehr häufig treffen mehrere Gründe zusammen, warum jemand AB wird.

Ein Problem haben allerdings alle AB' s gemeinsam und zwar das es schwieriger wird, desto älter sie werden. Je älter eine Person wird, desto mehr feste Gewohnheiten hat sie. Da kann sich leicht das Gefühl einschleichen: "Das war schon immer so, das bleibt auch immer so". Aber durch Resignation ändert sich nicht viel. Die Ängste und Unsicherheiten nehmen mit dem Alter zu. Fragen tauchen auf: "Wie reagiert er/sie auf meine sexuelle Unerfahrenheit?", "Bin ich nicht mittlerweile zu verschroben für eine Beziehung?".

Wie kann aus einem AB ein Ex - AB werden?

Als erstes muss jemand diesen Weg gehen wollen, jemand der Zufrieden mit seinem Leben ist, sollte sein Leben nicht ändern, nur weil es vielleicht die Gesellschaft so erwartet.

Ansonsten muss jeder selbst herausfinden, wie er an welchem Thema arbeiten will. Den meisten AB' s hilft der Kontakt zu Gleichgesinnten. Einige machen sehr erfolgreich Psychotherapien. In der Regel ist das dann eine Verhaltenstherapie. Dort bekommen sie kleine Aufgaben zum Kennenlernen, die langsam Schritt für Schritt in Richtung Partnerschaft gehen.

Vielen hilft eine radikale Veränderung ihres bisherigen Lebens, um von eingefahrenen Gewohnheiten weg zu kommen und zu lernen sich auf neue Erfahrungen einzulassen. Ein Umzug in eine andere Stadt oder in ein anderes Land, bietet so eine Möglichkeit.

Autor seit 4 Jahren
109 Seiten
Laden ...
Fehler!