Zug in Zürich

Zug in Zürich (Bild: (Foto: Kecko))

Tag 1: Von Zürich bis Mailand Bahnhof Garibaldi (rund vier Stunden Fahrt)

Wenn du Mode liebst, ist die Fashionstadt Mailand mit ihren Boutiquen bereits ein absolutes Highlight für dich. Für nur 29 Euro bekommst du ein Zimmer im zentral gelegenen Hotel Ares in der Nähe des Bahnhofs Garibaldi. Dort hast du auch einen kostenfreien WLAN-Zugang und kannst online deine Besichtigungstour planen. Neben einer Tour durch die Boutiquen sollte auf jeden Fall eine Besichtigung des berühmten Mailander Doms auf deinem Tagesplan stehen. Im Castello Sforzesco, dem ehemaligen Kastell der adeligen Familie Sforza, betrachtest du zahlreiche Gemälde alter italienischer Meister. Nutze auch die Gelegenheit, die lombardische Küche kennenzulernen. Wenn du dich ein wenig vom Zentrum entfernst, kannst du günstiger speisen.In den Imbiss la Pìda se' Parsòt isst du ausgezeichnet und je nach Geschmack, auch vegan. Im Kaufhaus Eataly Smeraldo, in der Piazza XXV Aprile 10 findest du das Fischrestaurant Alice.Hier werden köstliche Meeresfrüchte und Fisch angeboten. Deinen Nachtisch bekommst du in der Gelateria Ice Dream. In den Abendstunden versackst du in der Bar Hats-Off.

Skyline Milano

Skyline Milano (Bild: (Foto: Alessio Mesiano))

Tag 2: Von Mailand bis Florenz Firenze Santa Maria Novella Bahnhof (rund zwei Stunden mit dem Zug)

Florenz ist sicherlich die Stadt, die wie keine andere für das italienische Savoir-vivre steht. Nach deiner Ankunft am Bahnhof von Florenz beziehst du am besten ein Zimmer im Hotel Palazzuolo. Es liegt zentral und kostet dich rund 25 Euro die Nacht. Die Stadt erkundest du am besten zu Fuß und versäumst es nicht, über die berühmte Brücke Ponte Vecchio zu gehen, die noch aus der Zeit der Medici stammt. Ein Besuch der Uffizien sollte für dich zum Pflichtprogramm gehören, wenn du dich wie ich für alte italiensiche Meister begeistern kannst. Köstliche Sandwiches bekommst du im All'Antico Vinaio in der Nähe des Galileo-Museums. Feiner speist du in der L'Osteria di Giovanni, in der du frischen Fisch und typisch italienische Gerichte bekommst. Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Florenz schmeckt ein kühles Eis übrigens ganz hervorragend. Das beste Eis der Stadt bekommst du im Café Vivoli. Einen krönenden Abschluss findet dein Trip nach Florenz bei einem Besuch einer der besten Cocktailbars der Stadt: der Girasol Ristorante Pizzeria Disco Cocktail Bar. Übertreibe es nicht, denn am nächsten Morgen geht es weiter nach Verona.

Tag 3: Von Florenz bis Veronas Porta Nuova Bahnhof (ungefähr 1,5 Stunden Zugfahrt)

Mit einer Fahrt von nur 1,5 Stunden ist es nur ein Katzensprung von Florenz nach Verona. Nutze den Tag für dein ausgedehntes Sightseeing-Programm und checke direkt in deinem Hotel ein. Das Bed and Breakfast Tourist House Ghiberti liegt im historischen Zentrum der Stadt und kostet dich rund 54 Euro pro Person und Nacht. Bist du ein glühender Anhänger der Oper, dann solltest du unbedingt das Wahrzeichen der Stadt, die Arena besichtigen. Dieses ist im Sommer der Ort, wo weltberühmte Opern aufgeführt werden. Auf den Spuren der Etrusker, Griechen und Römer wandelst du bei einem Besuch des Museo Lapidario Maffeiano. Nachdem du die Stadt erkundest hast, machst du Rast im Borsari 36, wo du ausgezeichnet speisen kannst. Die Speisen sind typisch italienisch. Leckere Pizza und erfrischende Drinks serviert man dir in der Osteria Barucchi. Hast du noch Platz für ein Eis, steht ein Besuch bei der Eisdiele L'Arte del Gelato an. Das Eis schmeckt ganz besonders gut. Ideal ist es, den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Dafür bietet sich das Via Roma 33 Cafe an. Sei nicht traurig, denn am nächsten Morgen beginnt deine Heimreise.

Tag 4: von Verona nach Zürich (rund 5,5 Stunden Zugfahrt)

Nach einem Frühstück in Verona geht es dann wieder zurück nach Zürich. Ich muss sagen, dass ich diesen Kurztrip sehr genossen habe. Eine solche Reise ist klar zu empfehlen, wenn du eine kurze Auszeit vom Alltag brauchst. Ich habe auch die Zugfahrt durch die schöne Natur Italiens als sehr entspannend empfunden und plane bereits meinen nächsten Kurzurlaub.

Autor seit 4 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!