Was ist eine Becherlupe?

Eine Becherlupe ist ein durchsichtiger Becher aus Plastik, in dessen Deckel eine Lupe eingearbeitet ist. Der Deckel ist abnehmbar und kleine Gegenstände und auch Insekten können so in das Glas hineingegeben werden. Der Becher selbst ist meistens durchsichtig, so dass die Dinge darin von der Seite betrachtet werden können, allerdings in ihrer normalen Größe. Schaut man von oben hinein, so erscheinen die Dinge wegen der Lupe im Deckel vergrößert.

Die kleinen Entdecker sollten aber in jedem Fall verstehen, dass Insekten und Kleintiere Lebewesen sind, die sie nicht quälen dürfen. Sie sollten sie nur ganz vorsichtig einfangen, kurz betrachten und möglichst schnell wieder freilassen. Besser ist es natürlich, nichttierische Dinge zu betrachten, auch Moose, Pilze und Steine sind sehr interessant und sollten für erste Forschungserlebnisse ausreichen.

Einstieg mit der Becherlupe

Die einfachsten Becherlupen sind in der Kategorie "Spielzeug" zu finden. Zu Recht, denn die günstigen Plastikteile lassen natürlich keine ernsthafte wissenschaftliche Forschung zu. Für kleine Entdecker ab 3 Jahren sind sie aber toll: sie vergrößern Dinge auf das 2- 4-fache und zeigen Details, die man ohne Lupe nicht unbedingt wahrnehmen würde. Das genaue Hinschauen fördert die Konzentration und das Spielzeug ist unempfindlich gegen tollpatschige Kinderhände. Wenn doch einmal etwas kaputt geht oder sich das Interesse des Kindes schnell verlagert, dann sind auch keine Unsummen verloren.

Buch zur Lupe

Ein lehrreiches kleines Büchlein kann man passend zur Becherlupe gleich mit verschenken. Sehr kindgerecht wird in Geschichtenform von den Tieren erzählt, was sie fressen, wie sie leben, was das Besondere an ihnen ist, wie man mit ihnen gut umgeht.

Beide Produkte sind für den allerersten Einstig gedacht und richtet sich an Kinder im Kindergartenalter. Vieles ist sogar schon für Dreijährige zu verstehen.

 

Nach den ersten Schritten....

Größere Kinder (oder diejenigen, die nach dem Einsteigerbuch für Kindergartenkinder immer noch Lust haben) sind mit dem "Becherlupen-Forscherbuch" gut beraten. Das fast 100-seitige Buch ist ausführlicher und eignet sich gut für Kinder im Grundschulalter. Es teilt seine Kapitel dahingehend ein, welche Tiere wo zu finden sind, dementsprechend gibt es ein Kapitel über Tiere im Haus, im Wald, auf dem Feld und im Wasser. Zu jedem der insgesamt 34 Tiere gibt es auf 2-4 Seiten kindgerechte und lehrreiche Informationen.

Becherlupe mit Extras

Größere Kinder (oder Kinder, die mit der kleinen Lupe schon einiges erforscht haben) wollen mehr als eine 2-4-fache Vergrößerung in einem Becherchen. Für die fortgeschrittenen Becherlupenforscher gibt es daher Lupenbecher mit bis zu 20-facher Vergrößerung, Vergrößerung auch in den Seitenwänden und am Boden und/oder Skala zur Größenbestimmung am Boden des Bechers.

Wer darüber hinausgehend biologisches Forscherinteresse entwickelt, ist mit einem Schülermikroskop und später einem Juniormikroskop gut beraten.

Sophie1975, vor 12 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Fotolia.com Datei: #14658901 | Urheber: (Kleine Vogelkunde - heimische Wintervögel erkennen)

Laden ...
Fehler!