Not und Elend mitten in Deutschland - Kinder - die Opfer der Gesellschaft

 

Ein Herz für Kinder - der Spruch liest sich gut, hört sich gut an und kommt gut an.

Doch wo bleibt das Herz für Kinder - für Kinder in Not - in der Gegenwart, hier und heute, jetzt und gleich?

Es gibt viele Menschen, die sich aufopferungsvoll um Kinder in Not kümmern. Menschen, die wissen, wie schwer es für alleinerziehende Väter oder Mütter ist, den Kindern alles Gute bieten zu können.

Ein Elternteil schafft für zwei, und das in jeder Hinsicht. Dabei bleibt immer etwas auf der Strecke. Ist es die Arbeit, die fehlt, bleibt der Mut auf der Strecke. Arbeitslosigkeit heißt für Eltern schließlich auch, kein Geld in der Tasche zu haben, um den eigenen Kindern das bieten zu können, was andere Kinder in Deutschland besitzen.

Mitunter ist es nicht einmal eine warme Mahlzeit am Tag. Ist kein Geld vorhanden, bleibt noch mehr auf der Strecke, das Selbstbewusstsein. Vor allem jedoch sind es die Kinder, die darunter leiden.

Kaum zu glauben, dass mitten in Deutschland so viel Elend herrscht und viele Eltern mit ihren Kindern die "Suppenküchen" besuchen, damit die Kleinen sich wenigstens einmal am Tag satt essen können. Viele Kinder in Deutschland sind nur arm, weil Ihre Eltern keine Arbeit haben, oder alleinerziehend sind und nicht genug verdienen. Jene armen Kinder wissen zwar, was Markenklamotten sind, doch können sie keine tragen, da die Eltern - ob nun alleinerziehend oder nicht - ihren Sprösslingen keine Markenkleidung kaufen können.

 

Kinder armer Eltern sind arme Kinder und sie brauchen dringend Hilfe!

Arme Kinder in Deutschland - wer hilft ihnen?

Kinder in Not - arme Kinder in Deutschland, die in der Schule verspottet - gemobbt - werden, weil sie nicht mithalten können mit den anderen Kids, müssen beschützt werden.

Arme Kinder in Deutschland, die gern einmal mit ihren Eltern gemeinsam in den Familienurlaub fahren würden, benötigen IHRE Hilfe.

Arme Kinder in Deutschland, die auf dem Schulhof im Abseits stehen, weil sie als Außenseiter abgestempelt werden, brauchen starke Arme, die sie auffangen.

Arme Kinder in Deutschland, die irgendwann auf der Straße sitzen, wie bereits viel andere Kinder und Jugendliche in der BRD, nur weil ihre Eltern keine Arbeit und kein Geld haben - sind KINDER IN NOT!

Menschen in Not e.V.

 

Ein Herz für Kinder zeigen all jene, die der Kinderarmut in Deutschland den Kampf angesagt haben. Viele ehrenamtliche Helfer, die soziale Projekte unterstützen als auch die Gründer der Hilfsprojekte selbst. Zwei von ihnen sind Sandy und Wolfang Kremer. Die beiden machen sich heute noch stark für Familien, denen es finanziell nicht so gut geht.

Wie können Sie armen Menschen und Kindern in Not helfen?

 

Spenden - bei diesem Wort verdrehen viele Menschen genervt die Augen. Dies ist auch nicht verwunderlich, hören und lesen wir alle doch immer wieder einmal, dass Spendengeleder gar nicht da ankommen, wo sie hin sollen. Allerdings sagt niemand, dass Sie unbedingt Geld spenden müssen, um Kindern in Not und bedürftigen Menschen in Deutschland zu helfen. Soziale Projekte können Sie auch anderweitig unterstützen.

Kinderarmut in Deutschland kann zwar nicht von heute auf morgen bekämpft werden, doch Stück für Stück kann den Kindern in Not ein wenig geholfen werden. Sachspenden sind ebenso nützlich und hilfreich, wie tatkräftige Eigeninitiative beim Aufbau von Projekten, die Kindern und Familien in Deutschland zugute kommen, die in Not geraten sind. Auch Patenschaften können übernommen werden, diese allerdings sind oftmals mit monatlichen Geldspenden gekoppelt.Wer genügend Geld hat und ein Herz für Notleidende, dem fällt es gewiss nicht schwer, eine Patenschaft einzugehen. Unternehmen können sich ebenfalls engagieren und die Hilfsorganisationen in Deutschland unterstützen.

Aktuelle Projekte des Vereins Kinderarmut in Deutschland

 

Kinderarmut-in-deutschland.de hat derzeit einige Projekte für Kinder, Familien und Alleinerziehende, die finanziell nicht gut gestellt sind, die arm sind und sich nicht einmal das Notwendigste leisten können, geschweige dem Urlaub.

Urlaub für Kinder in Not ist eines der Projekte, darunter zählen die Indianercamps für Kinder aus allen Bundesländern, ein Kanucamp für Jugendliche zwischen 14 bis 17 Jahren, ein Beauty-Camp für Mädchen ab 14 Jahren, um nur einige zu nennen.

Für die Camps werden ehrenamtliche Camp-Mitarbeiter gesucht. Wer also Kindern in Not helfen möchte, selbst jedoch keine finanzielle Hilfe leisten kann, kann auf diese Weise Herz und Engagement zeigen.

Vielleicht möchten auch Sie mithelfen und spenden oder sich engagieren, dann tun Sie es doch einfach. Am Besten heute noch, denn morgen kann die Welt schon anders aussehen!

 

Haben Sie ein Herz für KINDER IN NOT und machen Sie sich stark gegen Kinderarmut in Deutschland!

KreativeSchreibfee, am 04.01.2012
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Fotografie Kerstin Schuster (Berliner Mauer soll wieder errichtet werden - für ein Freies Deuts...)

Laden ...
Fehler!