Untreue des Partners beweisen - Möglichkeiten, einen Seitensprung zu entlarven

Kurzfristige Affären mögen oft ohne erkennbare Spuren bleiben, bei einer längeren Affäre jedoch bleiben aber häufig Spuren zurück. Solche Spuren können beispielsweise Kratzer von Fingelnägeln im Rückenbereich sein, Spuren von Lippenstift am Hemd, vielleicht sogar ein Knutschfleck am Hals. Aber auch blondes Haar auf dem Beifahrersitz des Autos, eine Hotelrechnung oder sogar leere Kondomhüllen in der Jacke oder Hose. Meistens hat der Partner für solche Fälle eine plausible Erklärung zur Hand. Tauchen solche oder ähnliche Spuren auf, gilt jedoch die Regel, dass die einfachste Erklärung fast immer die richtige ist: Da ist ein Seitensprung im Gange!

Das Alibi ist bei einem Seitensprung grundlegend

Wer sich auf einen Seitensprung einlässt, wird schnell merken, dass er unter Umständen sehr zeitintensiv ist. Damit der Partner nichts merkt, muss die notwendige Zeit irgendwie in den gewöhnlichen Tagesablauf integriert werden. Deshalb haben untreue Partner oft plötzlich ein neues Hobby oder Überstunden werden als Grund genannt, warum der Partner plötzlich seltener zu Hause ist, als üblicherweise. Diese Praxis ist allerdings meistens nicht konsequent durchzuhalten, denn es kann zu Begegnungen des Partners/der Partnerin mit Arbeitskollegen kommen, die dann auf die Frage nach den vielen Überstunden keine Antwort geben können. Auch der vorgeschobene Besuch im Fitness-Studio kann schnell entlarvt werden, wenn die Kleidung trotz "hartem Training" nicht durchgeschwitzt oder das Handtuch trocken ist, obwohl doch geduscht wurde. Auf solche Kleinigkeiten gilt es zu achten, wenn der Partner häufiger als früher außer Haus ist.

Das Handy als technisches Hilfsmittel bei Seitensprüngen

Das Handy ist das Kommunikationsmittel unserer Zeit. Viele untreue Partner benutzen deshalb ihr Handy zur Organisation ihres Seitensprunges. Stutzig sollte man daher werden, wenn das Handy plötzlich ausgeschaltet ist, obwohl er oder sie zu Hause ist. Ein sehr deutliches Indiz ist es auch, wenn das Handy klingelt, aber sich beim Annehmen des Anrufes durch den Partner entweder niemand meldet oder der Anrufer sofort auflegt. Auch bei häufigeren SMS-Nachrichten als sonst sollte man aufhorchen. Zudem kommt es oft vor, dass der Handybesitzer sein Telefon nicht mehr unbeaufsichtigt liegen lässt. Ist dies der Fall, sollte man sich vielleicht Gedanken darüber machen, was der Partner wohl verbergen möchte.

Ein verändertes Äußeres lässt tief blicken

Bei Seitensprüngen stehen meist Sex und Lust im Vordergrund. Um bei anderen zu landen, muss man aber interessant und dynamisch wirken. Deshalb sollte man achtsam sein, wenn der Partner auf einmal häufiger im Fitness-Studio zu finden ist oder plötzlich den Gebrauch von Parfüm praktiziert. Bei der Partnerin beobachtet man vielleicht, dass sie sich wieder häufiger die Beine rasiert oder plötzlich mehr Wert auf ein hübsches Make-up legt. Aber auch hinter einem neuen Kleidungsstil oder gesünderer Ernährung kann ein Seitensprung stecken, zumindest sind solche Veränderungen des Erscheinungsbildes ein kleines Indizien für eine Affäre.

Spontane Großzügigkeit und Geschenke sind Zeugnisse eines schlechten Gewissens

Sehr auffällig ist es, wenn der Partner unvermittelt Verständnis dafür aufbringt, dass man auch mal was mit eigenen Freunden allein unternehmen möchte. Ebenso hellhörig sollte man werden, wenn der Partner einen dazu animiert, verstärkt den eigenen Interessen nachzugehen, ruhig öfter mit Freundinnen oder Freunden etwas zu unternehmen oder wenn er plötzlich Verständnis für ausgedehnte Shoppingtouren entwickelt. Viele untreue Partner wollen ihr schlechtes Gewissen damit ausgleichen, dass sie auch ihrem Partner mehr Freiräume zugestehen. Auch eigentlich nicht übliche Geschenke an den Partner können ein Hinweis für ein schlechtes Gewissen aufgrund eines Seitensprunges sein.

Plötzliche Experimentierfreudigkeit beim Sex

Wer eine Affäre hat, der lernt durch den neuen Kontakt sehr oft auch neue Spielarten beim Sex kennen. Der Zwiespalt für untreue Partner besteht darin, dass sie wissen, wie sehr solche Spielarten auch die bestehende Beziehung bereichern könnten. Daher möchten sie diese Praktiken auch mit dem eigentlichen Partner ausprobieren. Aber wie kann man so etwas unbemerkt in die sexuellen Praktiken mit dem Partner einflechten. Wenn also plötzlich neue Wünsche geäußert, sonst nicht übliche Praktiken erbeten werden, muss dies nicht zwangsläufig ein Hinweis auf einen Seitensprung sein, sondern kann auch offen angesprochener Ausdruck von schon vorhandenen Sehnsüchten sein. Dennoch sollte den Ursachen für solch spontane Veränderungen im Sexualverhalten des Partners auf den Grund gegangen werden.

Nicht alle Veränderungen sind Zeichen für einen Seitensprung

Obwohl viele Anzeichen ein Indiz für einen Seitensprung sein können, sollte man aber keine übertriebene Überwachung des Partners/der Partnerin starten. Denn viele Veränderungen im Verhalten des Partners können auch darin begründet liegen, dass er sich zum Wohl der Beziehung verändern und dieser damit neuen Schwung geben möchte.

Autor seit 5 Jahren
207 Seiten
Laden ...
Fehler!