Nachhaltigkeitsfonds - Geldanlage, die sich lohnt

Sie suchen eine lukrative Geldanlage, bei der Sie nicht mit schlechtem Gewissen leben müssen? Dann ist ein Nachhaltigkeitsfonds für Sie eine interessante Variante. In Deutschland sind derzeit mehr als 380 Fonds aufgelegt, so dass Sie eine große Auswahl vorfinden. Allerdings sind die Fonds nicht alle als Geldanlage für private Anleger geeignet. Zudem ist es zur Risikoreduzierung sinnvoll, jede Geldanlage auf mehreren Nachhaltigkeitsfonds zu verteilen. Dadurch wird aber das grundsätzliche Risiko dieser speziellen Geldanlage nicht vermieden. Jeder Nachhaltigkeitsfonds kann einen erheblichen Wertverlust erleiden, wenn sich die im Fonds enthaltenen Wertpapiere negativ entwickeln. Grundsätzlich ist ein Nachhaltigkeitsfonds keine sichere Geldanlage, so dass Sie nur Geld investieren sollten, dass Sie notfalls abschreiben können. Auf keinen Fall sollten Sie eine derartige Geldanlage mit finanziellen Mitteln ausstatten, die Sie für lebensnotwendige Investitionen benötigen.

Nachhaltigkeitsfonds werden nicht immer nachhaltig gemanagt

 

Ein Nachhaltigkeitsfonds ist keineswegs vor schlechtem Management gefeit. Immer wenn es um eine Geldanlage geht, die nicht staatlich abgesichert ist, müssen Sie davon ausgehen, dass es auch zu Verlusten kommen kann. Deswegen ist es schlichtweg notwendig, vor der Geldanlage umfangreiche Informationen einzuholen. Wenn Sie sich nicht gerne mit Finanz- und Umweltthemen beschäftigen, ist ein Nachhaltigkeitsfonds vielleicht nicht die beste Geldanlage für Sie. Vertrauen Sie keinem Berater blind, ganz egal wie nett und überzeugend die Beratung auch sein mag! Am Ende verlieren Sie bei einer schlechten Geldanlage einen Teil Ihres Vermögens und nicht der Berater.

Rendite ist wichtiger als ein gutes Gewissen

Zweifellos ist es schön, bei einer Investition ein gutes Gewissen haben zu können. Aber das beste Gewissen ist nicht viel wert, wenn die Rendite schlecht oder der Verlust groß ist. Bei der Auswahl des richtigen Finanzprodukts für Ihre nächste Geldanlage ist deswegen immer die Renditeerwartung entscheidend. Es gibt zweifellos einige Nachhaltigkeitsfonds, die in den letzten Jahren eine tolle Performance gehabt haben. Das ist ein guter Grund für eine Geldanlage in diesem Bereich. Die Reihenfolge muss aber immer klar sein: Wenn Sie sich für eine Geldanlage entscheiden, dann muss die Investition in erster Linie finanziell chancenreich sein und erst in zweiter Linie für ein gutes Gewissen sorgen. So funktioniert die Finanzwelt und das werden auch Sie nicht ändern können.

http://www.bilderbox.com/
Quelle der Bilder

Autor seit 4 Jahren
119 Seiten
Laden ...
Fehler!