Himbeer Tiramisu - erfrischender Nachtisch

Ein Dessert mit Mascarpone muss nicht unbedingt schwer sein. Es gibt gerade für den Sommer wunderbar erfrischende Rezepte. Ob Pfirsichtorte, Kirschcreme oder Himbeer Tiramisu... es gibt unzählige Ideen.

Das bekannteste Mascarponegericht ist zweifellos die Tiramisu. Ein Dessert aus Bisquit, Tia Maria und Espresso sowie Mascarponecreme. Aus diesem typisch italienischen Nachtisch ist mittlerweile ein internationaler Klassiker geworden. Fantasievolle Köche entwickeln ständig Abwandlungen.

Neueste Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft warnen uns vor zuviel Eiweiss und Fett, insbesondere des tierischen. Da Fett jedoch Geschmacksträger ist haben wenige Profis den Mut hier die Zutaten zu ersetzen. Nachfolgend wird ein Rezept aus Hygienegründen ganz auf die Eizutat verzichten. Zur Stabilisierung wird die Sahne mit Sahnesteif aufgeschlagen. Man kann auch einen Beutel Vanillecremepulver mit der Sahne aufschlagen. Auch Gelatine oder Agar-Agar können in heissen Monaten für die nötige Konsistenz sorgen. Der Fettgehalt kann reduziert werden, wenn man Mascarpone durch 50% Frischkäse und 50% Creme Fraiche ersetzt.
Im Sommer sind massige Cremes nicht der absolute Renner auf der Dessertkarte. Eine Himbeer Tiramisu allerdings läuft jedem noch so tollen Eis den Rang ab. Erfrischend und cremig, mit einem luftigen Teiganteil mit begleitendem Likörgeschmack. Hier werden vor Allem Frauenherzen schwach, weiss der Küchenfachmann zu berichten.
Alternativ zur Himbeere eignen sich auch weitere Früchte, in diesem Rezept die Hauptrolle zu spielen:
Erdbeere
Heidelbeere
Pfirsich
Traube
Banane
Und wenn es ganz heiss ist draussen, dann hilft statt des Likörs ein Pfefferminzsirup zum tränken des Bisquits. Für den Sirup einfach ein paar Minzeblätter in Wasser kochen. Absieben, Zucker dazugeben und auf die Hälfte reduzieren. Abgekühlt über den Bisquitboden und die Früchte giessen.
Hier ist jetzt die krebstötende Erfrischung zum Abschluss eines festlichen Sommermenüs:
Zutaten:
1/2 Wiener Boden (oder Bisquit selbstgemacht)
250 g Himbeeren
0,05 l Himbeer-Likör (alternativ: Grand Marnier)
0,25l  Sahne
1 Vanilleschote (oder Vanillecreme)
50 ml Honig
250 g Mascarpone oder 125 g Frischkäse und 125g Creme fraiche)
0,2 l Milch
Kakaopulver zum bestreuen

 

Zubereitung:
Tiefe Form mit Bisquit auslegen. Die Himbeeren waschen und auf Küchenkrepp trocknen. Auf dem Teigboden verteilen. Mit Likör beträufeln.
Vanilleschote längs halbieren und in der Milch das Mark aus der Schote lösen. Mascarpone und Honig zufügen. Oder Vanillecremepulver mit Milch aufschlagen und mit Frischkäse glattrühren. Die Sahne schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Über die Himbeeren geben und mindestens 2 Stunden kaltstellen. Vor dem Anrichten mit einem Sieb mit Kakaopulver stäuben.
Tipp: Auch für Kinder geeignet, wenn der Likör durch Saft (Orange) ersetzt wird.

Autor seit 10 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!