Kopfschmerzen und Stress
Kopfschmerzen und Stress

Kopfschmerzen und Stress

Die gewünschte Ruhe und Entspannung stellt sich häufig auch über Nacht nicht ein, denn dann zeigen die Erlebnisse des Tages Nachwirkungen: Die Notwendigkeit schneller Abläufe des täglichen Lebens erschwert die psychische Verarbeitung der Eindrücke, die manchmal im Akkord auf unser Gehirn einprasseln. Diese Aufarbeitung geschieht stattdessen über Nacht und bereitet uns verspannten und unruhigen Schlaf. Somit fehlt auch nachts die notwendige Ruhe und Entspannung. Dies hat langfristig negative Folgen für unsere Gemütsverfassung, was sich irgendwann auch an unserer äußeren Erscheinung ablesen lässt.

Den Stress kann man in Ihrem Gesicht ablesen

Unsere Gesichtshaut zum Beispiel ist Teil eines äußerst empfindlichen Organs, ihre Reinheit und ihre Farbgebung, ihre Straffheit und Faltentiefe ist ein Spiegel unserer Lebensweise. Insbesondere dauerhaft angespannte Gesichtsmuskulatur formt unsere Gesichtshaut und lässt nach und nach tiefe Mimik-Falten um Mund und Augen herum entstehen.

Doch die Folgen von Stress und Verspannung sind häufig noch wesentlich weitreichender: Ungünstige Belastungen der Gelenke führen zu chronisch wiederkehrenden Schmerzen und verkrampfte Muskulatur an Schulter- und Beckengürtel verschlechtern die Körperhaltung, häufig hin zu gebeugtem oder asymmetrisch gehaltenem Oberkörper. Doch auch die nicht äußerlich sichtbaren Folgen von Unruhe und Unausgeglichenheit belasten das allgemeine Wohlbefinden. Stimmungsschwankungen, überbordende Emotionen oder sogar depressive Tendenzen können das Ergebnis sein.

Unausgeglichen Menschen wirken oft unfreundlich

In der weiteren Konsequenz mag es geschehen, dass man aufgrund des verspannten Gesichtsausdruckes und des belasteten Gemütes von den Mitmenschen als unangenehm, im schlimmsten Falle zudem als unattraktiv, als nicht schön, nicht ansehnlich und somit auch nicht sympathisch empfunden wird. Dadurch wird das Wohlbefinden mitunter zusätzlich verschlechtert.

Und schließlich gibt es da noch unsere eigenen Ansprüche an unsere äußere Erscheinung, die wir bei unserem täglichen Blick in den Spiegel stets aufs Neue überprüfen. Gefällt uns nicht, was wir dort sehen, nimmt nun auch noch unser Selbstbewusstsein Schaden. Doch nichts von all dem Geschilderten ist irreversibel, keine der äußeren oder psychischen Schädigungen muss dauerhaft bestehen bleiben. Wir müssen uns lediglich dazu zwingen, uns Zeit für uns selbst, für unsere innere und für unsere äußere Schönheit, zu nehmen. Aber natürlich ist dies häufig leichter gesagt als getan. Es fehlt meist die freie Zeit, den Therapeuten zu besuchen. 

Was bereitet Ihnen am meisten Stress?
Massage und Wellness

Massage und Wellness

Durch Wellness und Beauty wieder Entspannen

Hierbei können die Beauty- und Wellnessprodukte Abhilfe schaffen. Sie sind äußerst effizient und stehen der menschlichen Zuwendung durch einen Wellness-Therapeuten in fast nichts nach. Massagesessel oder Massagekissen lassen sich sehr gut einsetzen, um den verspannten Körper und Geist wieder auf Trapp zu bringen. Der Mensch braucht diese Zeiten des Abschaltens und der Entspannung, um allen beschriebenen Nachwirkungen entgegenzutreten. Am bequemsten geht dies mit einem immer verfügbaren Massageangebot zuhause. Die Bewegung spielt allerdings auch eine große Rolle. Durch kleine technische Gadgets können Sie sich zuhause ebenso gut fit halten, wie im teuren Studio. Das Zauberwort heißt Powerboard und kann im Internet erstanden werden. Tun Sie Ihrem Körper wieder etwas Gutes und verwöhnen Sie ihn und sehen Sie wie die negativen Effekte nachlassen.

Autor seit 4 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!