Ausstellung "King Size"

Die Ausstellung "King Size” zeigt ein breites Band an Produkten und autonomen Arbeiten sowohl niederländischer als auch deutscher Künstler, wobei auf sehr unterschiedliche Weise die Themen Wiederverwertung, Transformation und Recycling aufgegriffen werden. Manche Arbeiten bieten eine praktische Lösung für die Wiederverwendung alter Materialien, andere werfen einfach nur Fragen zu diesen Themen auf. 

In diesem Jahr wird nur das Erdgeschoss direkt öffentlich zugänglich sein. Natürlich  werden auch im Obergeschoss  Arbeiten ausgestellt, aber diese sind nur von der unteren Etage aus via Aussparungen in den Decken zu besehen. Dadurch entsteht eine interessante Erlebensatmosphäre, in der soviel wie möglich vom Gebäude und den Arbeiten gezeigt werden kann, ohne sich nach oben begeben zu müssen.

In den Monaten vor und nach der Ausstellung wird eine sich abwechselnde Gemeinschaft von drei bis vier  Künstlern aus den Niederlanden und Deutschland Arbeiten im und rund um das Ampelhaus ausführen. Dadurch wird erwartungsgemäß eine Wechselbeziehung zwischen den Oranienbaumer Einwohnern  und den Künstlern entstehen. Das alles macht die Ausstellung "King Size” zu einem dynamischen Ganzen, wobei ein Nährboden für die Zusammenarbeit deutscher und niederländischer Teilnehmer geschaffen wird.

Das Ampelhaus in Oranienbaum

Das Ampelhaus ist ein stattliches Gebäude aus dem Jahr 1905 im Zentrum Oranienbaums. Oranienbaum wurde im 17. Jahrhundert durch eine Prinzessin von Oranien gegründet. Das Haus, unmittelbar an der einzigen Ampelkreuzung der Kleinstadt gelegen, ist groß und geräumig, trägt vielerlei Spuren seiner Geschichte und früherer Nutzer und stand nach der Wende jahrelang leer. Anfang 2012 wurde es von drei jungen Designern aus den Niederlanden entdeckt.

Sie kauften es an, hauchten ihm mit einfachen aber zweckdienlichen Eingriffen neues Leben ein, und organisierten im Sommer 2012 "Use it Again”: Eine Ausstellung mit Arbeiten von Künstlern und Designern unter dem Leitgedanken "Wiederverwendung” alter Materialien. Vieles davon löste große Begeisterung aus bei örtlichen Autoritäten und bei den Einwohnern, bei zahllosenFreiwilligen und bei etwa 3.200 Besuchern aus dem In- und Ausland. Die Ausstellung wurde in der niederländischen und deutschen Presse positiv aufgegriffen.

Die Stiftung Orangemann

Die Stiftung Orangemann ist eine Initiative von Gemma van Bekkum, Rolf Bruggink end Niek Wagemans zur Nutzung des Ampelhauses in Oranienbaum. Die Stiftung Orangemann möchte aus dem Ampelhaus einen bleibenden Ort machen, an dem Künstler und Designer aus Deutschland und den Niederlanden arbeiten, sich treffen und ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren können.

Daten ‘King Size' / Art & Design fit for a King

Offizielle Eröffnung: 13. Juli 2013, 16 Uhr; RSVP

Ausstellung: vom 13. Juli bis 17. August 2013; Dienstag bis Sonntag, 12-18 Uhr; Eintritt: € 2,50

Ampelhaus, Brauerstraße 33 (Eingang: Schlossstraße), 06785 Oranienbaum

Bildnachweis: lichtkunst.73 / pixelio.de

Autor seit 4 Jahren
80 Seiten
Laden ...
Fehler!