Vinyl-Bodenbelag eignen sich gut für die Verlegung auf Holzböden
Wicanders Vinylcomfort Home - ...

Wicanders Vinylcomfort Home - Designbelag für Holzböden (Bild: Wicanders)

Neuer Bodenbelag auf Holzboden - Vorbereitung

Holzböden eignen sich gut als Untergrund für neue Bodenbeläge. Sie sind eben und durch das Material sehr stabil. Eine Verlegung auf alten Holzboden ist also kein Problem. Allerdings lösen sich durch den Gebrauch des Bodenbelags im Laufe der Zeit oft die Dielen. Sie knarren und heben sich beim Begehen der Fläche. Das kann sich nachteilig auf den neuen Bodenbelag auswirken. Daher sollten Holzböden vor der Verlegung des neuen Bodenbelags unbedingt auf Festigkeit der Dielen und auf Knarren geprüft werden.
Sind die alten Dielen lose, kann versucht werden, diese wieder zu fixieren. Auch knarrende Dielen sollten, wenn möglich, wieder so befestigt werden, dass keine störenden Geräusche beim Begehen des Bodenbelags entstehen.
Warum, fragen Sie? Die Antwort liegt auf der Hand. Verlegen Sie beispielsweise einen Designbelag auf alten Holzboden mit losen Dielen, können sich die losen Dielen unschön unter dem PVC-Belag hervordrücken. Auch bei der Verlegung von Teppichboden kann dieser Effekt auftreten. Optik und Laufkomfort werden erheblich negativ beeinflusst.

Unser Tipp: Befestigen Sie vor der Verlegung eines neuen Bodenbelags auf alten Holzboden die Dielen und prüfen Sie diese auf Knarren und andere störende Geräusche. Sollten zu viele Dielen lose sein, ist die Entfernung des alten Holzbodens sinnvoll.

Welcher Bodenbelag eignet sich?

Grundsätzlich eignet sich jeder Bodenbelag zur Verlegung auf alten Holzboden. Um jedoch den Holzboden nicht zu beschädigen, ist die Wahl eines Bodenbelags ohne Verkleben empfehlenswert. Das können selbstliegende, selbstklebende oder Bodenbeläge mit Klick-Mechanik sein. Diese Bodenbeläge werden völlig klebstofffrei verlegt und schonen so den wertvollen Holzboden.
Doch welcher Bodenbelag eignet sich nun für die Verlegung auf alten Holz-Untergründen?

Designbelag:

Designbeläge sind im herkömmlichen Sinne PVC-Böden. Sie bestehen aus Polyvinylchlorid - einem äußerst strapazierfähigen und pflegeleichten Material. Diesen praktischen Bodenbelag gibt es inzwischen als selbstliegende, selbstklebende und als klickende Variante. Durch die Elastizität des Materials kann auf eine zusätzliche Dämmunterlage verzichtet werden. Eine Verlegung des Designbelags ist ohne große Vorbereitung möglich. Der Holzboden muss lediglich sauber, trocken und frei von Steinchen sein. Aufgrund der geringen Aufbauhöhe der Designbeläge müssen Türen und Zargen in der Regel nicht gekürzt werden.

Designbeläge gibt es in modernen ansprechenden Holz- und Stein-Optiken, die so authentisch sind, dass erst ein genauer Blick die Beschaffenheit des Bodenbelags verrät. Der Vinylboden gilt als gute und günstige Alternative für teure Bodenbeläge.
Vinyl-Designbeläge werden heute ohne Zusatz phthalathaltiger Weichmacher hergestellt. Inzwischen gibt es diese Bodenbeläge sogar als Bio-Variante.

Geeignet für:

  • Haushalte mit Tieren und Kindern
  • starke Beanspruchung
  • Menschen, die wenig Zeit und Geld für Pflege und Reinigung des Bodenbelags haben
  • Menschen, die eine schnelle Verlegung bevorzugen

Korkboden:

Korkboden ist ein Bodenbelag, der vollständig aus Kork besteht und sich hervorragend für die Verlegung auf einem bereits vorhanden Holzboden eignet. Mit einer Gesamthöhe von 4 mm bewegt er sich gerade noch so im Bereich des Möglichen, ohne Kürzen der Türen und Zargen. Durch die trittschalldämmende Wirkung von Kork ist keine Dämmunterlage notwendig.

Geeignet für:

  • Haushalte mit Kindern
  • Haushalte ohne große Beanspruchung des Bodenbelags
  • Wohnbereiche ohne Feuchtigkeit

Teppichfliesen:

Teppichfliesen sind textile Bodenbeläge, die aufgrund ihres Schwerschaumrückens sicher auf dem Untergrund aufliegen und nicht verklebt werden müssen. Der Bodenbelag wirkt antistatisch und wird wie ein normaler Teppichboden gepflegt.

Geeignet für:

  • stark verwinkelte Räume
  • Wohnbereiche mit normaler und starker Beanspruchung

Die allfloors.de Berater helfen Ihnen gern telefonisch oder per Mail bei der Wahl Ihres neuen Bodenbelags weiter und stellen ihnen auch die benötigten Zubehörprodukte in einem Projektangebot zusammen .

Autor seit 7 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!