Ein Weihnachtsfilm im Stil von "Ice Age" für die ganze Familie - Niko sucht seinen Vater und gerät in Lebensgefahr

Ein Weihnachtsfilm im Stil von Eins der schönsten Weihnachtsfilme, die Sie Ihren Kindern nicht vorenthalten sollten. Ein Film über Hoffnung und Träume, Freundschaft und  Vertrauen.

Niko - Ein Rentier hebt ab

Das kleine Rentier Niko  wächst ohne Vater auf. Er lebt mit seiner Mutter inmitten einer Herde und  hat die Vorstellung, das sein Vater ein ganz besonderes Rentier sei. Rico ist fest davon überzeugt, dass er ganz berühmten Vater hat, der  dem Weihnachtsmann hilft.  Ein Helfer des Nikolaus muss natürlich fliegen können und so geht Niko den Wunsch ebenfalls zu fliegen, um eines Tages seinen Vater zu finden.
Natürlich glauben ihm die Erwachsenen nicht und nehmen ihn dementsprechend nicht ernst. Auch die jungen Rentiere haben nur Hohn und Spott für ihn übrig.  Als Niko wieder einmal das Fliegen übt,  setzt er die Herde einer großen Gefahr aus und beschließt wegzugehen.
Er will den Weihnachtsschlitten suchen und ein großer Held werden.  Sein väterlicher   Freund Julius, das fliegenden Eichhörnchen, und Wilma, das freche  Wieselmädchen (gesprochen von Barbara Schöneberger)   sind ihm behilflich.
Auf ihrer abenteuerlichen Reise  geraten die drei in große Gefahr, geraten durch Wölfe in eine bedrohliche Situation  und auch der Weihnachtsmann hat einiges zu überstehen  

Ein Weihnachtsfilm im Stil von
Anmerkung: Auf  Kinder unter 6 Jahren wirken die Wolfsszenen  teilweise beängstigend, zumal die Wölfe betonen, dass sie Kinder fressen.

FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH)  ohne Altersbeschränkung
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Format: Dolby, PAL
Spieldauer: 75 Minuten
Sprache: Deutsch
Regie: Michael Hegner, Kari Juusonen Universum Film
Die Film-Musik komponierte  Stephen McKeon
Die Figuren werden gesprochen von:  Barbara Schöneberger, Olaf Reichmann, Pete Stefanov, Sabine Arnhold, Ingo Albrecht, Rainer Fritzsche, Thomas Wolff, Irina von Bentheim, Tilo Schmitz, Katharina Ritter
Scully_van_Funkel, am 09.11.2010
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (Horrorfilme: Nach wahrer Begebenheit oder frei erfunden?)

Laden ...
Fehler!