Faltenlos oder sogar altenlos?

Sehr geehrter Herr oder Frau Zeitgeist,

Ich versteh es nicht!

Zeitungscover, dicke fette Überschriften, sogar eine Checkliste in der neuesten Zeitschrift, die (wo)man, so sie zu den zeitgeistigen Frauen gehören will, unbedingt lesen, wenn nicht sogar abonnieren muss, sie alle schreien es schwarz auf bunt oder im speziellen Fall – rosa (fett gedruckt) auf weiß:

Soft oder OP?

Modejournal

Soft oder OP, was?

Bin ich schwer von Begriff, oder einfach nicht up to date?...und dann folgt sie, die Checkliste, wo frau, so sie erfolgreich sein will, sich brav, gehorsam vor den Spiegel stellt und unerbittlich sich selber überprüft:

Die Zeichen der (eigenen) Zeit:

Krähenfüßchen...noch mit High-Tech Cremen mit astronomischen Preisen  zu bekämpfen oder ab zur Giftspritze?  Kein Scherz, da steht es, wortwörtlich: "Lachen Sie in den Spiegel, die ersten Falten sind feine Linien um die äußeren Augenwinkel, verschwinden sie bei entspannter Mimik", (also nichts wie entspannt dreinschauen, entspannen, entspannen, entspannen, he entspannen, nicht verkrampfen habe ich gesagt)- "erfolglos? Dann hilft nur mehr Botox."

Das Gift lähmt die Muskulatur. Ich denke, das Gift lähmt nicht nur die Muskulatur sondern auch einige wichtige Gehirnzellen. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, dass meine Lachfalten gefälligst zu verschwinden haben, nur um in zu sein und das bereits mit Anfang 30.

Herr oder Frau Zeitgeist, ich versteh es nicht.

Beim Weiterlesen wird es aber noch schlimmer:

Tränensäcke, hängende Oberlider?... da hilft nur mehr Skalpell oder Laser.

Schätzungsweise betrifft das bereits einen Großteil der Frauen um die 40.  Schlaffe Konturen? Truthahnhals, Fledermausarme, altes Gesicht...  Die Bezeichnungen werden immer netter und aufmunternder. Also mich würgt es bereits beim Lesen. Locker, flockig im Ton heißt es weiter.....da hilft kein Cremen, kein Botox, kein Aufspritzen...da hilft nur mehr die OP.

Herr oder Frau Zeitgeist, ich versteh es immer noch nicht. Was soll das alles?

Mit 30 fange ich an mich vergiften zu lassen? Mit 40 lege ich mich freiwillig unters Messer, mit 50 folgt die Radikal-OP? Und dann, wenn auch das hinter mir ist...10 Jahre danach? Hilft nach Radikal-OP nur mehr die Radikalamputation?

Früher hieß es doch auch scherzhaft  "Rübe ab"? Wer weiß, in einigen Jährchen ersetzt man vielleicht nicht mehr allein eine nicht funktionierende Niere oder Leber? Gesundheit, was ist die noch wert?

Gesundheit ohne das passende faltenfreie Gesicht?

Marktwert schwindend. Wenn das passende Facelifting fehlt, du aussiehst, wie deine Mutter oder deine Großmutter ausgesehen haben, ohne sich dafür zu schämen, dann - ja dann wird eine Gesichtstransplantation fällig. Die plastische Chirurgie wird es bis dahin schon schaffen, wetten?

Wie es mit den Spendern aussieht? Ist doch egal, denn wer es sich leisten kann, kann sich auch den nötigen Spendenbeschafferdienst leisten, oder?

Also ich verstehe es immer noch nicht.

Da schleichen sich seit einigen Jahren immer verstärkter die Werbungen über notwendige und ach so risikolose Schönheitskorrekturen ein. Anfangs noch belächelt, in den Starbereich verbannt. In immer kürzeren Abständen erfolgen nunmehr  Berichte in jeder beliebigen Frauenzeitschrift, sogar in seriösen Tageszeitungen – die Schönheitskorrektur ist in. Die Alterskorrektur – wenn man das Kind ehrlich beim Namen nennen will.   

Anti-Aging - denn Älterwerden ist verboten!

Illustration Adele Sansone MigräneHerr oder auch Frau Zeitgeist,

schön langsam reicht es mir bis da. Anti-Aging ist in, Anti-Aging boomt, wer es sich leisten kann, finanziell, lässt sich seine Altersspuren weglasern oder liften. Was sich frau aber nicht leisten kann und darf sind Zeichen des Älterwerdens, schon gar nicht, wenn sie erfolgreich sein will? Im Ernst?

  • Müssen wir uns das wirklich gefallen lassen?
  • Ist es wirklich nicht mehr erlaubt älter zu werden?
  • Ist es wirklich ein Makel, wenn man nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Realität sieht, dass man 40 Jahre oder mehr gelebt hat?
  • Kann frau heute wirklich nicht mehr in Würde, mit Charme, mit Esprit oder auch ohne die beiden, schlicht und einfach älter werden?

Und bitte, wieso wieder einmal nur die Frauen, werden Männer immer noch nicht älter?

Jetzt sage ich dir mal was. So ganz unter uns, lieber oder eher unlieber Zeitgeist. So von Frau zu Frau oder von zeitgeistgeplagter Frau zu Zeitgeist, ja?

Meine Mutter ist 85 Jahre alt geworden und man hat gesehen, dass sie gelebt hat. Man hat gesehen, dass es ein nicht immer sorgenfreies Leben war, aber man hat auch gesehen, dass sie dennoch viel und herzhaft gelacht hat.

Da haben sich Krisselfalten mit Krähenfüßchen und den tieferen Kerben der Sorgenfalten den Platz streitig gemacht auf einem lebendigen Gesicht.

  • Hätte sie sich dafür schämen sollen?
  • Schämen müssen?
  • Es verbergen müssen, das "ältere" Gesicht um die sechzig und später das echt "alte" Gesicht?

Warum also sollen wir es müssen, die Frauen von heute? Solange wir leben, soll auch unser Gesicht leben und nicht ruhig gespritzt werden, tot gestellt. Dafür würde ich mich schämen, als Lebende mit einem toten faltenlosen Gesicht herum zu laufen, dafür schon.

 

Ich werde es wohl nie verstehen!
Ich denke, Herr oder Frau Zeitgeist, dass du es auch nicht verstehst.
Dann ändere es gefälligst, aber flott.
Sonst kommen neben meinen Lachfalten auch noch ein paar Zornesfalten dazu.
Und das wäre ja schon gar nicht "zeitgeisty", oder?

Mit gar nicht netten Grüßen...

 

Adele_Sansone, am 08.05.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Colourblocking (Das ist Colourblocking)

Laden ...
Fehler!