Sehr geehrte Frau Mager Diät,

ich hab es langsam satt, dauernd von Ihnen terrorisiert zu werden. Täglich versuchen Sie mich und meine geliebte Fett-Familie zu attackieren.

Sie haben mich schon so weit gebracht, dass ich einen biochemischen Psychoanalytiker in Anspruch nehmen muss. Jeden Mittwoch liege ich bei Dr. Adi Positas auf der Couch und lass meine Levophobie behandeln. Die Kosten werden von keinem anthropologischen Institut übernommen und treiben mich langsam in den finanziellen Ruin. 

Attacken von Appetitglosigkeit und Magersucht

Ich habe mir nun einen Anwalt genommen, der eine Unterlassungsklage eingereicht hat, die es Ihnen untersagen wird, mich zukünftig zu bedrängen. Ihre Belästigungen gehen nämlich langsam zu weit und ich sehe mich in meiner Existenz bedroht.

Im Übrigen sind Sie und ihre hohlwangigen Freundinnen gerade dabei, den mir anvertrauten Menschenkörper zu skelettieren. Es ist mir durchaus bewusst, dass Sie mit den beiden Schwestern Anorexia Nervosa und Anorexia Mentalis gemeinsame Sache machen, und dass ihr allesamt mit der Suppenknochen-Mafia unter einer Knollensellerie-Decke steckt. Doch davon lasse ich mich nicht einschüchtern. Ich nicht!

Guru Atkins und die Low-Carb-Religion

Auch Ihrem dubiosen Bruder dem Fett-Guru Atkins Diät drohen strafrechtliche Sanktionen. Dieser Scharlatan lockt arglose Fettzellen in die Glaubensfalle, mit seiner merkwürdigen Transformationstheorie. Außerdem droht er ständig mit dem teuflischen Saccharid. Atkins schüchtert seine Gemeinde ein, indem er den Slogan Fette verbrennen im Feuer der Kohlenhydrate  predigt und obendrein verspricht er den vertrauensseligen Fettzellen die Transformation, wenn sie seiner Low-Carb-Religion folgen.

Amazon Anzeige

Ich habe diesbezüglich eine Meldung beim Verein Sekten-Info-Essen eingereicht, der sich weltweit gegen den Fettabbau einsetzt, zumal der Guru Atkins verheißt, dass alle gläubigen Fettzellen ins Kenton-Paradies kommen, wenn dem Menschenkörper fast ausschließlich die guten fettreichen Lebensmittel zugeführt werden und auf die bösen Kohlenhydrate verzichtet wird.

Es ist eine Unverschämtheit, dass Atkins verspricht, dass die Fettzellen in Ketonkörper gewandelt werden und wir ins Kenton-Paradies kommen. In Wahrheit ist Ihr Bruder lediglich Großmeister einer radikalen, fettfeindlichen Sekte, der unbedarfte Fettzellen in den Selbstmord treibt. Ungeheuerlich ist das.

Die Hollywood Diät lässt alles zusammenbrechen

Ihre Cousine Hollywood Diät, die mir auch unter ihrem Mädchennamen Reduktion Diät bestens bekannt ist, treibt es noch schlimmer. Mit ihrer selbstgerechten Aufforderung: "Esst mehr Fleisch, Fisch, Eier, Obst, Salate Hummer, Shrimps, exotische Früchte und bloß nicht mehr als 1000 Kalorien am Tag", lässt sie unsere fettige Infrastruktur langsam zusammenbrechen.

Wissen Sie eigentlich, was das für wirtschaftliche Folgen für unseren Immobilienmarkt hat? In jahrelanger Arbeit haben wir die Zell-Siedlung Adipozyt  aufgebaut und nun sind Tausende Wohnungen verwaist.

Selbst unser versierter Immobilienmakler Jo-Jo Effekt ist kaum in der Lage, das alte Niveau wieder herzustellen.

Sport macht süchtig

Und wie kommen Sie überhaupt dazu, den uns anvertrauten Menschenkörpern einzureden, sie sollen Sport treiben? Wissen Sie überhaupt, was das für mich und meine Fettzellen-Kollegen bedeutet? Der in unserer Obhut befindliche Körper wird auf die Dauer abhängig, ja zeitweilig sogar süchtig nach Bewegung.

Ihnen ist es wohl vollkommen gleichgültig, dass bei mir ein ein Schwindeltrauma ausgelöst wird, durch das ganze Gehüpfe, Gespringe, Gejogge und Geschwimme. Obendrein bekomme ich fürchterliche Panikattacken, weil mir schon ganz heiß wird, wenn ich die Begriffe Fitnessstudio und Bodybuilding höre.

Ich werde diesen Brief jetzt beenden, denn ich muss umgehend meinen Hautarzt anrufen, da die Aussicht darauf, wie im Mittelalter verbrannt zu werden, hektische Flecken in mein Gesicht treibt. 

Mit traumatisierten Grüßen

Ihre Fettzelle

Scully_van_Funkel, am 09.05.2013
31 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
76 Seiten
Laden ...
Fehler!