Der Kracher vom Oktoberfest, die Fleischkäse-Semmel - Münchner Flair mit süßem Senf und Leberkäse

 

 

Der Fleischkäse wird auch Leberkäse oder Beamtenripperl genannt und ist ein echter Klassiker der bayerischen Küche und auf dem Oktoberfest. Eine Semmel mit dem herzhaften Belag sorgt für eine gute Weißbier-Grundlage.

 

Zutaten für 2 Semmeln:

  • 2 Laugenbrötchen
  • 2 Scheiben Leberkäse (à ca. 120 g)
  • 2 rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 100 ml Speiseöl
  • 25 g Mehl
  • 2 El süßen Senf
  • 100 g einfachen Krautsalat
  • 4 Blätter Kopfsalat
  • Butter zum Bestreichen

 

Zubereitung:
Die Zwiebelringe in Mehl wenden und in einer Pfanne kross anbraten. Im Anschluss auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dann den Fleischkäse anbraten. Die Laugenbrötchen halbieren, mit Butter bestreichen und jeweils mit einem Salatblatt belegen. Auf zwei der Hälften jeweils ein Stück Fleischkäse geben und mit dem süßen Senf bestreichen, darauf etwas Krautsalat und die Zwiebeln verteilen. Dann noch die andere Hälfte des Brötchens aufsetzen und fertig ist eine leckere Fleischkäse-Semmel!

 

Auch ein Klassiker für die Mottoparty-Oktoberfest!

Weißwürste mit süßem Senf und Laugenbrezeln.

Wurstsalat Ala Anna Huber - Oktoberfest-Feeling für alle

Oktoberfest-Wurstsalat

 

Anna Huber hat mir den Trick mit dem Fond für einen perfekten Wurstsalat verraten. Dieser Wurstsalat schmeckt nicht nur zum Oktoberfest gut. Zusammen mit einer gebutterten Laugen-Brezel ist er auch bei sommerlichen Temperaturen eine lecker leichte Mahlzeit. Bei einer Mottoparty darf er auf keinen Fall fehlen.

 

Bildquelle: zahner / pixelio.de

 

 Zutaten für 6 Portionen:

 

  • 200 g milden Schnittkäse
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Gewürzgurken
  • 650 g Fleischwurst
  • Ein kleines Bund Petersilie
  • 6 El Apfelessig
  • 100 ml Geflügelfond
  • 2 El Rapsöl
  • 1 El Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker


Zubereitung:
Aus dem Fond, Senf, Essig & Öl und den Gewürzen ein Dressing anrühren. Die Petersilie fein hacken und die restlichen Zutaten gleichmäßig in feine Scheiben schneiden. Bei der Wurst nicht vergessen, die Pelle abzuziehen! Alles gut miteinander vermischen und für eine Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Danach unbedingt noch einmal abschmecken und eventuell nachwürzen. Wer mutig ist, kann gerne noch mit etwas Chili würzen! Dazu schmecken herzhaftes Bauernbrot oder Laugenbrezeln mit Butter.

 

Deko für die Mottoparty- Oktoberfest  

Schupfnudeln mit Zwetschgenkompott - Deftiges süß gemacht

 

Wer nicht aus Bayern kommt, wird sich auf dem Oktoberfest vielleicht über die süßen Schupf- oder Fingernudeln wundern. Traditionell werden sie von Hand geformt und mit Sauerkraut serviert. 

Man muss die Schupfnudeln nicht selbst herstellen. Für dieses Rezept eignen sich sehr gut die aus dem Kühlregal.

 

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Glas Zwetschgen
  • 60 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 100 ml lieblichen Rotwein
  • 1 Tl Maisstärke
  • 40 g Butter
  • 400 g Schupfnudeln (Frischepack)
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 3 - 4 El Puderzucker
  • 3 El geröstete Mandelblättchen

 

Zubereitung:

Die Schupfnudeln in der Pfanne mit Butter goldbraun anrösten. Die Zwetschgen abgießen und den Saft mit der Zimtstange und dem Vanillemark aufkochen lassen. Mit der Maisstärke abbinden und in eine Schale umfüllen. Zum Abschluss auf die Schupfnudeln den Puderzucker geben. Alles kurz durchschwenken und leicht karamellisieren lassen. Mit den Mandelblättchen dekorieren und auf einer großen Platte anrichten.

 

Joppe_Fischer, am 22.08.2012
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 8 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!