Buchcover (Bild: Haupt Verlag)

Anmerkung:

Eine Buchbesprechung/Rezension stellt immer auch eine #werbung für das besprochene Produkt dar; auch wenn der Entgelt dafür nur das Freiexemplar des betreffenden Verlages ist. Oder, wie in einigen meiner Besprechungen, das Buch ganz normal im Buchhandel für den eigenen Gebrauch gekauft worden ist.

Daten zum Buch

  • Pflanzen im Rhythmus der Jahreszeiten beobachten
    Badeau et al.
  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Haupt Verlag; Auflage: 1. Auflage 2020 (25. Februar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3258081700
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 2,2 x 24,6 cm

 

Seite aus dem Buch (Bild: Haupt Verlag)

Über das Buch: Pflanzen im Rhythmus der Jahreszeiten beobachten

Wer an der Natur interessiert ist und den Wandel, sowohl der Jahreszeiten als auch des sich verändernden Klimas, mit eigenen Augen beobachten will, der hat hier ein gutes Werkzeug in Form dieses Buches in die Hand bekommen.
Fragen:

  • Wie reagiert die Natur auf den Klimawandel?
  • Wann blüht zB. das Palmkätzchen?
  • Wann erscheinen die trudelnden Früchte des Feld-Ahorns?

werden hier ausführlich abgehandelt. Dieses Sachbuch bietet viele Informationen, um in die phänologische Beobachtung der Pflanzen einzusteigen. Im Gegensatz zu den meteorologischen Jahreszeiten unterscheiden sich Anfang und Ende der *phänologischen Jahreszeiten von Jahr zu Jahr sowie nach Region. Die charakteristischen Entwicklungsstadien typischer Pflanzen zeigen an, wo wir uns zeitlich im phänologischen Jahreskreis befinden.

Wer sich mit Phänologie noch nie befasst hat, dem kann ich diesen Lesetipp empfehlen:
*Was ist Phänologie?

 

Aufbau des Sachbuchs

Der Naturführer "Pflanzen beobachten im Rhythmus der Jahreszeiten" besteht aus drei Teilen.

  • Im ersten Teil wird der Begriff Phänologie ausführlich beschrieben.
  • Der zweite Teil beschäftigt sich mit den Beobachtungen und wie man dabei vorgeht.
  • Im 3. Teil folgen die Beschreibungen der insgesamt 60 Arten, die als phänologischer Marker dienen. Sie werden ausführlich in Bild und Text vorgestellt: Identifikationsmerkmale, Ökologie und Verbreitung, Kalender des Jahreszyklus, Fotografien der Stadien.
  • Hier am Beispiel Hasel.

Das Buch ist in Integralbroschur, auch Flexobroschur genannt, gehalten. Das ist eine Mischung aus Festeinband und Broschur. Sie hat eingeschlagene Kanten und einen sich beim Aufschlagen öffnenden Rücken. Sie hat keine zusätzlich verstärkenden Deckelpappen und keine Rückeneinlage. Die Decke besteht aus einem einzigen eingeschlagenen, flexiblen gummierten Einbandkarton. Die Deckenkanten stehen wie bei einem Hardcover über. Praktisch, um das Sachbuch ins Gelände halbwegs unbeschadet mit zu nehmen.

 

Blick ins Buch: Am Beispiel Sal-Weide /Salix caprea

Sal-Weide Blüte (Palmkätzchen) (Bild: Haupt-Verlag)

Blick ins Buch: Sal-Weide

Wer kennt nicht die zu Ostern beliebten Weidenkätzchen? Die sogenannten "Palmkätzchen?" An dieser Pflanze, die fast jeder leicht erkennen kann, ist der Aufbau des Buches leicht erklärt. Die Stadien, von der ersten Knospenbildung, wo der Laie noch nichts erkennen kann, ab dem Blühen der Kätzchen kann auch der Laie schnell den Erklärungen folgen.

In welchem Stadium befindet sich jetzt diese Pflanze? Was ist das im phänologischen verschiedenen Kalender nun? (Die Codenummern stehen jeweils im 2. Teil, ab Seite 50).
Macht man diese Beobachtungen über Jahre hinweg, dann sieht man auch bewusst die klimatischen Veränderungen. Dass etwa die Blütezeit sich immer weiter nach vorne im Jahr verschiebt.

Aber man erkennt auch, wenn man ein paar Kilometer den Standort verändert, dass sich die Natur jeweils an die Lage anpasst und so manche Gegend zeitlich nachhängt.

(Bild: Haupt Verlag)

Fazit:

Vorliegendes Buch: Pflanzen (im Rhythmus der Jahreszeiten) beobachten, ist meines Erachtens nach ein Beobachtungsführer,  speziell für Naturinteressierte, die sich bereits mit Phänologie beschäftigt haben.

Auch die Anregung, die Beobachtungen systematisch durchzuführen und auch z.B. weiter zu melden, richtet sich also vorwiegend an interessierte Amateure.

Der praxisorientierte Teil mit seiner großen Zahl an ausgewählten Arten, samt Beschreibung und Detailbildern der verschiedenen phänologischen Stadien, kann jedoch auch bereits von botanischen Laien verwendet werden. Diese sollten sich aber parallel dazu in einem weniger komplex verfassten Buch mit der Phänologie befassen.

Für Naturkundelehrer wäre dieses Buch auf jeden Fall eine tolle Sache, denn so können Sie ihre Schüler zielgerichtet an die Naturbeobachtung führen.

 

 

Für wen ist das Buch "Pflanzen beobachten" besonders geeignet?

  • Es ist ein gutes Sachbuch für Botanik-Amatuere, die ihr Beobachtungsspektrum, besonders im Bezug auf die Phänologie, erweitern möchten.
  • Wer sich schon mit Phänologie auskennt und etwa als Beobachter mitmachen möchte, ist es ein zusätzlicher Anreiz und Bestimmungshilfe.
  • Für Naturkundelehrer an diversen Schulen wäre dieses Buch auf jeden Fall eine tolle Sache, denn so können Sie ihre Schüler zielgerichtet an die Naturbeobachtung führen.
  • Auch jede, im Bereich Biologie gut geführte Bücherei, sollte sich so ein Buch anschaffen.
  • Die Naturschutzgruppen sollten sich auch das Buch zulegen.

Die Autoren

Die Autoren Vincent Badeau et al., allesamt Mitglieder des Wissenschaftskollektivs "Observatoire des Saisons" in Montpellier, versuchen mit diesem Werk bewusst die Bürger in das Thema der Naturbeobachtungen hin zu führen.

 

Adele_Sansone, am 11.04.2020
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Was ist Phänologie? Gibt es mehr als nur vier Jahreszeiten?)
Haupt Verlag (Der Fischotter - eine Sachbuch-Rezension)

Laden ...
Fehler!