Was macht sie anders als andere Stars und Sternchen?

Kaum ein Star arbeitet seit fast drei Jahrzehnten so kreativ, so viel und so diszipliniert wie sie. Nicht zu vergessen natürlich der legendäre, leider viel zu früh verstorbenen King of Pop, Michael Jackson.

Kraft und Energie dafür geben ihr die ungebrochene Freude und Leidenschaft für Musik und Tanz, ihr Glaube (Kabbala), ihre makrobiotische Ernährung und, wie sie selbst oft betont, ihre 4 Kinder. Nicht  zu vergessen wohl auch - ihre meist wesentlich jüngeren Partner.

 

Für das, was sie in den 27 Jahren ihrer Karriere geleistet hat, verehren sie ihre Fans und auch mit 55  hat sie auf Facebook noch fast 13 Millionen Fans. Eine Fangemeinde dieser Größenordnung sucht man bei anderen lebenden Stars ihres Alters vergebens.

 

Im Laufe der letzten Jahre ist sie entspannter geworden, souveräner, erwachsener, politischer und sie kann es sich leisten. Das finanzielle Polster, das sie sich geschaffen hat, dürfte ausreichen, um sie und ihre Familie davon die nächsten Jahrzehnte völlig sorglos leben zu lassen. Allein die MDNA-Tour im Jahr 2012 hat ihr rund 305 Millionen Dollar eingebracht und mit diesen Einnahmen hat das ''Material Girl'' dann auch die magische Vermögensgrenze von 1 Milliarde Dollar erreicht!

 

Wer sie auf der letzten MDNA-Welttournee und bei sonstigen TV-Events gesehen hat, ist erstaunt über ihre Energie, ihren Humor, ihre Lässigkeit und ihren Mut, auch auf der Bühne immer wieder politisch heiße Eisen anzufassen. Doch eine so lange Tournee ist harte Arbeit und auch Madonna wird älter. Um diese Leistung erbringen zu können, trainierte sie an 6 Tagen die Woche täglich 2 Stunden nach einem von ihrer Personal Trainerin, Nicole Winhoffer, entwickelten Fitness-Programm.

 

 

Was war bisher und was erwartet die Fans im Jahr 2013?

Billboard Music Award – Best Touring Artist 2012

 

Bei den Billboard Music Awards am 19. Mai 2013 erhielt sie die Auszeichnung als erfolgreichste Tournee-Künstlerin des Jahres 2012. 2,2 Millionen Fans besuchten ihre 88 Shows auf 4 Kontinenten. Die MDNA-Tour war zudem die zweitgrößte Tour, die je von einer Frau auf die Beine gestellt wurde – lediglich übertroffen von Madonna's eigener ''Sticky and Sweet''-Tour im Jahr 2008.

 

MDNA-Tour ab September als DVD

Die erfolgreiche MDNA World Tour kommt am 10.9.2013 als DVD, Blu-ray und als Digital-Album auf Live Nation und Interscope Records auf den Markt. Von Madonna produziert und unter der Regie von Danny B. Tull und Stephane Sennour, beinhaltet die 2 Stunden nonstop-Show viele Songs von Madonna's MDNA-Album sowie Lieblingsstücke der Fans, unter anderem ''Vogue'', ''Like a Prayer'' und ''Celebration''.

Madonna's ''Secret Project''

Seit geraumer Zeit kursieren im Internet zwei verschieden kurze schwarz-weiss Trailer zu Madonna's lange angekündigtem ''Secret Project". Gedreht wurden die Clips von Steven Klein, einem für extravagante Fotos bekannten Modefotografen.

Im zuerst veröffentlichten Trailer dominieren stehende Bilder schwarz gekleideter Menschen und vor allem Madonna's Stimme, die die fehlende Demokratie auf der Welt und zu wenig Toleranz anprangert. Nur zum Schluss ist sie für Sekunden zu sehen.
Der zweite, erst Anfang August veröffentliche Trailer hingegen ist eher gewalttätig und schockiert, aber wer Madonna kennt, weiss, dass auch das zu ihrer künstlerischen Art gehört, auf Missstände hinzuweisen.

Gedreht wurden die bisher gezeigten Trailer im Dezember 2012, zusammen mit einem neuen Titelsong, in dem es um Frauenpower geht und der zunächst ''Back of the Bus'' hieß. Der Titel könnte sich aber in der Endversion noch ändern. Gerüchten aus der Musikszene zufolge soll es sich hierbei um eine der kraftvollsten Balladen handeln, die Madonna je veröffentlicht hat. Es geht um den weltweiten Kampf der Frauen für ihre Menschenrechte.

Schon seit Jahren setzt sich die Künstlerin für die Rechte von Frauen und Homosexuellen ein, aber auch für mehr Bildung bei Mädchen.



"Defend Paris" - Mode

Lange Zeit wusste man nicht genau, was sich dahinter eigentlich verbirgt, doch nach und nach sickern immer mehr Einzelheiten durch. So soll der Freund der US-Sängerin, Brahim Zaibat, zusammen mit anderen Modeschöpfern eine neue kontroverse Modemarke ''Defend Paris'' kreiert haben, um damit Bewusstsein für Menschenrechte zu schaffen. Das Label ist von Old School Streetwear inspiriert und es wird hauptsächlich schwarzweiße Hoodies, Sweatshirts, Tank Tops, T-Shirts und Kappen im Straßenlook geben. Mit dem Kauf der Kleidung sollen Wohltätigkeitsprojekte unterstützt werden. Wie hoch der Anteil am Verkaufspreis für diese Projekte allerdings ist, ist noch nicht bekannt. Eine groß angelegte weltweite Promotion-Aktion ist demnächst geplant.

 

Ob die düstere ''Defend Paris''- Mode mit der aufgedruckten Waffe wirklich dazu geeignet ist, für die "Revolution der Liebe”, wie Madonna sie propagiert, in der Welt zu sorgen, bleibt abzuwarten.

Madonna und ihr Freund wurden bereits mehrfach mit Kleidung dieses Modelabels gesehen und Stars wie Rihanna, Chris Brown und andere folgten ihrem Beispiel.

 

Dass Madonna sich ernsthaft für eine bessere Welt einsetzt, machte sie kürzlich in ihrer 10-minütigen Rede beim ''Chime for Change-Konzert in London deutlich. Darin kündigte an, dass sie die Bildung von Mädchen in Pakistan und Afghanistan durch die ''Ray of Light Stiftung'' fördern wolle. Sie ermutigte darin alle Menschen, ihre ''Revolution der Liebe'' zu unterstützen, Gewalt zu beenden, Frieden zu fördern, Gerechtigkeit zu fordern und sicherzustellen, dass allen Mädchen auf der Welt Bildung zuteil wird.

 

Madonna eröffnet 1. ''Hard Candy'' Fitness Club in Berlin

Im September 2013 eröffnet Madonna den ersten ''Hard Candy Fitness Club" in Berlin-Zehlendorf. Exklusive Lage, Einrichtung, ausgewählte Trainer und Kursangebote sollen hier – wie bereits in Mexico City, Sankt Petersburg, Sydney und Santiago de Chile - ein exklusives Klientel anlocken.

Auf 2500 Quadratmetern findet man Fitness- und Wellnessbereiche in futuristisch-edlem Design, natürlich dekoriert mit Madonna-Bildern.

Neben Gerätetraining werden hier auch die ''Addicted To Sweat''-Kurse (zu Deutsch: Süchtig nach Schwitzen) angeboten. Hierbei handelt es sich um Workouts, die auf Madonnas Bühnenchoreographien basieren.

 

Bei dem einen Club hierzulande soll es aber nicht bleiben. Langfristig sind für Deutschland, Österreich und die Schweiz 25 bis 30 Filialen geplant.

Hard Candy-Fitness

''Addicted to Sweat'' – Trainingsprogramm auch auf DVD

Madonna schwört auf das Trainings-Programm ihrer Personal-Trainerin, Nicole Winhoffer, das sie für ihre Tournee fit gemacht hat. Weil es so effektiv ist und gute Laune macht, ist das komplette Workout nun auch auf DVD erhältlich.

 

''Raising Malawi“

Seit 2006 unterstützt Madonna Projekte der Raising Malawi Organisation, die sich unter anderem für rund 1 Million Waisen, verletzte Kinder und deren Familien, für bessere Bildung und gegen Armut engagiert. Auch im Frühjahr 2013 war Madonna wieder mit ihren Kindern zu einem Spontanbesuch dort. Trotz, aus ihrer Sicht, ungerechtfertigter Beschuldigungen der Regierung gegen sie will sie ihr Engagement in Malawi weiter beibehalten.

 

 

Madonna ist eine Frau und Künstlerin mit sehr vielen Facetten, die sicher auch in den nächsten Jahren weiter mit neuer Musik, Trends, Filmen und anderen Projekten überraschen wird.
Sollten ihr dennoch irgendwann einmal die Ideen ausgehen, die Lust an Musik und Tanz oder die Kräfte weniger werden, so könnten zumindest zwei ihrer 4 talentierten Kinder es ihr gleich tun, zumindest was Tanz und Mode betrifft. So waren ihre Tochter Lourdes und ihr Sohn Rocco während der letzten MDNA-Welttournee sowohl auf als auch hinter der Bühne stets mit Begeisterung dabei.

Laden ...
Fehler!