Wirkung der Kaubewegungen auf die Ohren

Dass es sinnvoll ist, einen Kaugummi zu kauen, wenn ein Flugzeug landet, wissen ja inzwischen schon viele von uns. Durch die Kaubewegungen wird der Druck auf den Ohren ausgeglichen. Aber empfindliche Ohren profitieren auch sonst vom regelmäßigen Kaugummi kauen. Es kommt zu einer guten Belüftung des Mittelohrs. Keime können sich dadurch schlechter absetzen und in vielen Fällen kann so einer Mittelohrentzündung vorgebeugt werden.

(Bild: Pixabay)

Ersatz für das Zähneputzen?

Für gesunde Zähne und Zahnfleisch sollen die Zähne mindestens 2 Mal täglich geputzt werden. Bitte nicht direkt nach dem Essen, da manche Lebensmittel Säuren enthalten, die den Zahnschmelz aufweichen. Dieser würde mit dem Putzen weg gebürstet. Nach dem Essen darf stattdessen ruhig ein Kaugummi gekaut werden. Am besten benutzt man welche, die Xylitol (Birkenzucker) enthalten. Sie verlangsamen die Plaque-Bildung und hemmen Bakterien, die Karies verursachen. Manche enthalten außerdem Mikroputzkörper und Mineralien, die die Zahnoberflächen besser reinigen sollen. Diese Zahnpflegekaugummis sind besonders praktisch für unterwegs und gut als Ersatz für Zahnbürste und Zahnpasta geeignet. Kaugummis, die Sorbit (E 420) enthalten, sollten besser gemieden werden, da sie Durchfall verursachen können.

Besser lernen mit Kaugummi

In einer britischen Universität stellte man bei einer Studie an Studenten fest, dass das Kauen eines Kaugummis während des Lernens ein erheblich besseres Ergebnis bei den Prüfungen brachte. Auf das gleiche Ergebnis kam auch der Intelligenzforscher Dr. Siegfried Lehrl in Erlangen. Er geht davon aus, dass etwa 30 Prozent mehr des Erlernten hängen bleiben, wenn beim Lernen ein Kaugummi gekaut wird. Das wird darauf zurückgeführt, dass während des Kauens die Sauerstoffversorgung des Gehirns angeregt wird. Durch die Bewegung der Kaumuskeln erhöht sich der Herzschlag und versorgt den Kopf besser mit Blut. Das Kauen soll sowohl eine anregende, als auch eine entspannende Wirkung haben. Deshalb wird empfohlen, gerade in Stresssituationen einen Kaugummi zu kauen. Auch gegen Spannungskopfschmerzen hilft das Kauen, da Nacken- und Kiefermuskulatur gelockert,werden.

Hilft Kaugummi auch beim Abnehmen?

In den USA haben Forscher herausgefunden, dass Kaugummi kauen den Stoffwechsel anregt. Es würden pro Stunde circa 10 Kalorien verbraucht. Da ein Kaugummi ohne Zucker nur etwa 2 Kalorien hat, gibt es einen minimalen Effekt. Allerdings wird der Appetit nicht gezügelt. Wird der Kaugummi versehentlich verschluckt, ist das auch kein Problem. Er enthält nur Wachs, Harz, Glycerin, Zucker oder Süßstoff, Farbstoffe und Aromen. Es wirkt sich also weder auf das Gewicht noch auf die Gesundheit aus, da er auf dem normalen Weg wieder ausgeschieden wird.

(Bild: Pixabay)

Um nicht die in der Einleitung aufgeführten Folgen hervorzurufen, gehört ein Kaugummi direkt in den Abfallbehälter, wenn er aus gekaut ist. Und nicht nur deswegen. In vielen Städten werden inzwischen empfindliche Busgelder fällig, wenn Sie beim "nicht erlaubtem" entsorgen, sprich, ihn auf die Straße oder den Gehweg spucken, erwischt werden.

https://pagewizz.com/positive-effekte-beim-kaugummi-kauen-38026/

Ajerrar, am 22.06.2018
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
I. Ajerrar (Wen(n) die Mücken beissen)

Autor seit 7 Jahren
126 Seiten
Laden ...
Fehler!