Testsieger: Familien und Puppenhaus von Goki - Die Puppen sind gut verarbeitet und absichtlich einfach gestaltet

Warum sind Biegepüppchen pädagogisch so wertvoll?

Solche Puppen für das Puppenhaus mit Körpern aus Draht und Köpfen aus Holz gibt es schon sehr lange. Natürlich wurden sie weiter entwickelt, die heutigen Püppchen sind etwas moderner. Trotzdem ist das Prinzip gleich geblieben: kleine Puppen, mit denen Kinder Rollenspiele spielen können. Neben Menschen gibt es natürlich auch Tiere. Die Püppchen sind beweglich und ganz bewusst einfach gehalten. Denn zu viele Details können Kinder überfordern. Der Vorteil bei diesem Spielzeug ist, dass hier völlig normale und realistische Szenarien gespielt werden können. Während die modernen Spielwelten wie Barbie oder Monster High zunehmend in Welten spielen, die mit dem Leben der Kinder nichts zu tun haben, kann das Kind mit einer Biegepuppe Geschichten aus seinem Familienumfeld nachspielen. Dies hilft ihm, Konflikte zu begreifen und sich auszudrücken. Deswegen ist das traditionelle Spielzeug pädagogisch besonders wertvoll.

Puppen für das Puppenhaus in guter Qualität kaufen

Kaufen Sie Biegepüppchen aus Holz und schadstoffarmen Materialien. Gute Puppen werden aus Filz, Sisal und anderen Naturmaterialien wie Wolle und Baumwolle gefertigt. Die auf dieser Seite vorgestellten Biegepuppen Familien sind empfehlenswert und schadstoffgeprüft. Die Manufaktur Käthe Kruse gehört zu den bekanntesten Herstellern dieser traditionellen Puppen. Die Produkte sind auch immer noch im Handel erhältlich.

Aber auch die Hersteller Goki, Selecta, Legler und Gollnest & Kiesel stellen hochwertige Püppchen für Puppenhäuser her.

Schäfer mit Schafen von Gollnest & Kiesel
TOYS pure Schäfer mit Herde

Biegepüppchen können Sie auch selber basteln

Natürlich können Sie die fertigen Biegepüppchen Familien kaufen, Sie können sie aber auch selber basteln. Kindern macht es großen Spaß, ihre eigenen Puppen zu basteln. Kaufen Sie dafür Rohlinge, die für die Herstellung der Puppen im Handel erhältlich sind. Sie bestehen normalerweise aus einem Gerüst aus Draht und Sisal. Zusätzlich gibt es Holzperlen, aus denen Köpfe, Hände und Füße gefertigt werden. Das Gesicht kann nach Belieben aufgemalt werden. Oder Sie entscheiden sich, das Gesicht bewusst wegzulassen, damit die Fantasie des Kindes angeregt wird. Als Haare eignen sich Wollreste und die Kleidung wird am besten ganz einfach aus Filz geschnitten. Verwenden Sie zum Verkleben einen ungiftigen Bastelkleber.

Achtung: Biegepuppen haben viele Kleinteile. Deswegen sind die Püppchen erst dann empfehlenswert, wenn das Kind alt genug dafür ist und Kleinteile nicht mehr in Mund und Nase steckt.

Laden ...
Fehler!