Wer frisch verliebt ist, hat bekanntlich Schmetterlinge im Bauch. Die Gefühle füreinander überschlagen sich. Man fühlt sich wohl miteinander. Man sehnt sich nach dem Partner. Die Gedanken kreisen um das Zusammensein und lassen ein Glücksgefühl aufsteigen. Aber dieses Liebesgefühl ist vergänglich, wie italienische Wissenschaftler herausgefunden haben. Wer frisch verliebt ist, schüttet vermehrt Neurotrophin aus. Am Anfang einer Beziehung ist die Ausschüttung am größten. Nach etwa einem Jahr pendelt der Organismus sich wieder ein, und die Verliebtheit geht in ein Gefühl der Partnerschaft über. Aber es gibt einige kleine Tricks, diese Liebe wieder aufzufrischen. Mit Ritualen kann auch eine Partnerschaft superglücklich sein.

 

 

Die Liebe füreinader muss gepflegt werden (Bild: Katja Irmschler/pixelio.de)

Respekt zeigen, und Danke sagen

Manche Dinge, die der Partner für uns tut, sehen wir einfach als selbstverständlich an. Wer sich bewusst wird, dass solche alltäglichen Handreichungen und Hilfestellung doch ein netter Beweis der gegenseitiger Achtung sind, hat den ersten Schritt getan. Sagen Sie Ihrem Partner, dass Sie sich darüber freuen. Bedanken Sie sich. Lassen Sie sich etwas aussergewöhnliches Einfallen. Heften Sie zum Beispiel einen kleinen Zettel mit einer kleinen Botschaft an den Zahnputzbecher, oder in die Schuhe. Oder schreiben Sie eine SMS.  Solche kleinen Gesten haben eine große Wirkung.

Über den Beginn der Liebe sprechen

Planen Sie für den Abend ein romantisches Essen. Bei einer romatischen Stimmung kann man sich gut in die Zeit der ersten Verliebtheit zurückversetzen. Reden Sie darüber, was Sie alles empfunden haben. Was Sie in dieser Zeit so genossen haben. Darüber reden lässt vielleicht ein wenig das Kribbeln zurückkehren. Schauen Sie sich alte Fotos an. Um sich auf einen gemeinsamen Abend zu freuen, kann man sich auch gegenseitig einen Liebesbrief schreiben, den man im Beisammensein jeder für sich liest.

Etwas erotisches Vorlesen

Legen Sie sich doch einmal eine erotische Literatur auf das Nachtschränkchen. Wenn sich Ihr Partner ins Bett gekuschelt hat, beginnen Sie mit dem Vorlesen. Bitten Sie nach einiger Zeit Ihren Partner, ebenfalls etwas aus dem Buch vorzulesen.  Hierzu suchen Sie sich am besten im Vorfeld besonders erotische Szenen in dem Buch aus.  Anregungen haben Sie so vielleicht genug, wie der Abend ausklingen könnte...

Vor dem Fernseher kuscheln

Wussten Sie, dass Liebesfilme bei Frauen und bei Männern die Produktion des Hormons Progesteron steigen lassen. Ein guter Grund es sich mit einer Decke vor dem Fernseher gemütlich zu machen und zu kuscheln.

Den Tag mit einem Kuss beenden

Natürlich sind auch Küsse zwischendurch erlaubt. Aber gerade der Abschluss eines Tages sollte in Harmonie zu ende gehen. Dabei darf der Kuss auch ruhig ein wenig länger sein, denn ab 20 Sekunden erhöht sich nämlich der männliche Sexhormonspiegel. Küssen Sie sich ruhig auch mal in der Öffentlichkeit. Das öffentliche Küssen zeigt, dass Sie auch anderen gerne zeigen möchten, wie groß Ihre Liebe zu diesem Menschen ist.

Elli, am 31.10.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Eigenwerk (Romantische Tagesausflüge am Valentinstag)
Kerstin Schuster (Liebeskummer: Wie kann man jemanden vergessen?)

Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!