Die Stones in den 60er Jahren
Rolling Stones - Group

Rolling Stones - Group (Bild: AllPosters)

Die Stones in den 70er Jahren
The Roling Stones: Mick Jagger

The Roling Stones: Mick Jagger (Bild: AllPosters)

Über 50 Jahre Rolling Stones

Am 12. Juli 1962 traten die Rolling Stones zum ersten Mal in London auf und keiner konnte damals ahnen, daß sie 50 Jahre später immer noch aktiv im Geschäft sind. Sie selber und auch die Musikpresse haben ihnen damals gerade einmal 2 bis 3 Jahre gegeben, bevor sie wieder verschwinden würden. Stattdessen haben sie in den Jahren zwischen 1966 und 1976 ihre größte Zeit erlebt und fast alle ihrer beliebtesten Welthits stammen aus dieser Epoche und sind fester Bestandteil bei jedem Stones Konzert.

Sicherlich sind die Zeiten, wo wir nach dem Erscheinen einer neuen Stones LP vor den Musikläden Schlange standen, um eines der begehrten Objekte zu ergattern, lange vorbei. Dennoch der Mythos Rolling Stones lebt weiter. In zahllosen Konzerten weltweit haben sie immer wieder ein Millionen-Publikum begeistert und im Laufe der Zeit waren es nicht mehr nur die Generationen der 60-er und 70-er Jahre, die man dort antraf. Die Stones Fans von damals sah man bei den letzten Tourneen inzwischen auch mit ihren Kindern und Enkeln, um die größte Rock'n Roll Band der Welt zu feiern. Als Keith Richards Anfang 2012 in einem Interview gefragt wurde, ob man sie nochmal auf der Bühne sehen würde, sagte er: "Wir wollen sicher nicht mehr die ganz großen Shows in großen Stadien machen, aber vielleicht ein paar Auftritte in kleineren Konzerthallen. Wir haben immer noch Spaß an der Musik und so lange die Leute uns sehen wollen, werden wir auf der Bühne spielen."

FOTO: Naddi Gleim, pixelio

Keith Richards
Keith Richards Performing on Stage ...

Keith Richards Performing on Stage at the Rolling Stones in Concert at Twickenham, August 2006 (Bild: AllPosters)

Die Rolling Stones begeistern Deutschland

War's das?

Die Stones haben ihre Fans auch 2014 wieder mit einer Welttour begeistert. In Deutschland sind sie vor kurzem in Berlin und Düsseldorf aufgetreten.

Mick Jagger (70) begann das Konzert in der Düsseldorfer Esprit Arena mit Jumpin'Jack Flash. Und wie immer hält es ihn während des Abends nur selten an einer Stelle. Er ist ständig in Bewegung, wie man es aus unzähligen Konzerten von ihm kennt. Viele alte Stones Hits wie, Sympathy For The Devil, Tumbling Dice, Midnight Rambler und andere mehr begeistern das Publikum immer noch, wie eh und je. Einer der Höhepunkte ist immer wieder Gimme Shelter. Das Lied bringt die Atmosphäre in der Halle zum brodeln. Mick Jagger wird bei diesem Song von der großartigen amerikanischen Backgroundsängerin Lisa Fisher aus New York unterstützt. Und wie in jeder Stadt lassen die Stones die Fans auch in Düsseldorf über ihr Lieblingslied abstimmen, dass dann gespielt wird. Das Lieblingslied der Düsseldorfer heißt Tage Wie Diese, was eine große Ehre für die Toten Hosen ist. Danach folgt Street Fighting Man, das in den 60er Jahren zum Kultlied für viele junge Leute in der ehemaligen DDR wurde.

Das Konzert am 18. Juni 2014, das vor 45.000 begeisterten Fans in der Esprit Arena von Düsseldorf stattfand, könnte vielleicht historische Bedeutung erlangen, wenn es der letzte Auftritt von Mick Jagger, Keith Richards, Ronny Wood und Charlie Watts in Deutschland gewesen ist.

Ich selber habe die Stones im Herbst 1973 in der Gruga Halle in Essen in ihrer größten Zeit Live erlebt. Wenn man sie heute so auf der Bühne sieht, fällt nur auf, daß sie älter aussehen, aber ihre Bewegungen sind kein bißchen müde geworden. Da kann sich manch eine jüngere Band von heute glatt hinter verstecken.

Man darf gespannt sein, wie lange sie noch Lust haben, auf Tour zugehen und Ihre riesige Fangemeinde weltweit mit Ihrer Live Musik begeistern, aber eines steht fest: Musikgeschichte haben sie allemal heute schon geschrieben.

FOTO: Manfred Sielaff

Die letzte Stones CD

Rolling Stones-Grr (Bild: AllPosters)

Autor seit 4 Jahren
65 Seiten
Laden ...
Fehler!