Toller Snack zwischendurch

In Sambia kommen Süßkartoffeln, in Sambia auch Kandolo oder Ifyumbu genannt, nicht nur als Hauptspeise oder in leckeren Desserts auf den Tisch, sondern auch als gesunder Snack zwischendurch. In der Haupterntezeit findet man auf den Märkten nicht nur Damen, die die rohen Kandolos an den Mann bringen möchten, sondern oft haben sie einen großen Topf mit Wasser am Brazier mit Holzkohle stehen, indem sie die Süßkartoffeln weich kochen, um sie mit Zucker oder Salz als Snack zwischendurch zu verkaufen. Auch beliebt ist es, Süßkartoffeln schnell mal dazwischen zu schälen und in Spalten zu schneiden und in heißem Fett schön knusprig zu frittieren. Danch werden sie heftig gezuckert oder gesalzt. Das wird auch zum Frühstück gerne gegessen. Ich mache sie so auch gerne als Beilage wie Pommes, denn sie passen zu jedem Fleisch. 

Tipp: Kalorienärmer als das Frittieren im heißem Fett ist die Zubereitung von Chips im Dörrautomat. Dafür schneide ich die Süßkartoffel in ganz dünne Scheiben, verwende dafür eine Reibe, und lege sie zuerst über Nacht in etwas Soya-Worcester-Sauce ein, damit sie schon vorher etwas Salz aufnehmen. Am nächsten Tag dörre ich sie dann. Man kann das natürlich auch süßlich machen, wenn man sie in etwas Wasser mit Zucker einlegt. 

Meine Süßkartoffelchips (Bild: Barbara Lechner-Chileshe)

Ifyumbu Fyakusashila - Süßkartoffeln mit Erdnusssauce

Im Moment steht dieses Gericht bei meinen Kids in der Blindenschule mindestens drei Mal pro Woche am Speiseplan. Sie essen es am liebsten gleich so, als Hauptspeise. Manche Leute servieren es in dieser Form aber auch zum Frühstück, als Beilage und auch beliebt ist es mit Chilisauce.

Sie brauchen:

  • 4 große Süßkartoffeln
  • 500 g Erdnussbutter
  • 400 ml Wasser
  • Salz zum Abschmecken

Tipp: Erdnussbutter können Sie auch ganz einfach selbst machen!

Und so geht es:

  • Schälen Sie die Süßkartoffeln und schneiden Sie sie in kleinere Stücke, denn das verkürzt die Kochzeit.
  • Kochen Sie nun die Süßkartoffelstücke in reichlich Salzwasser, Sie sollten durch sein, aber noch Biss haben.
  • Lassen Sie sie etwas abkühlen, dann können Sie sie notfalls noch etwas kleiner schneiden, sodass bissgerechte Happen entstehen.
  • Bringen Sie das Wasser zum Kochen und rühren Sie mit einem Schneebesen die Erdnussbutter ein.
  • Gießen Sie die Erdnusssauce über die Süßkartoffeln und lassen Sie das Ganze noch ein bisschen köcheln, damit die Sauce andickt.
  • Mit Salz abschmecken und warm servieren!

Auch die Blätter werden gerne gegessen

Stir Fried Sweet Potato Leaves With Chilli @ 2828 Cafe (Bild: m4sh.3d / Flickr)

In Sambia werden sämtliche grüne Blätter aus dem Garten auch verwertet, so auch die Süßkartoffelblätter. Entweder sie werden einfach nur gekocht und dann mit Tomaten und Zwiebeln und manchmal auch Chili in Öl angebraten oder sie werden zu leckerem Ifisashi verarbeitet. Ifisashi ist eine Art Pesto mit Erdnüssen, das Rezept finden Sie in meinem Artikel: Leckere Rezepte mit Erdnüssen aus Sambia

Süßkartoffelmarmelade

Das Rezept habe ich aus Livingstone. Überrascht hat mich die Vielfalt an verwendeten Gewürzen, den normaler Weise beschränkt sich die Sambische Küche eher auf Zucker und Salz als Gewürze. Die Marmelade schmeckt auf jeden Fall super-lecker auf getoasteten Weißbrot zum Frühstück!

Sie brauchen für einen Wochenvorrat:

  • 3 cups Zucker
  • 1 Cup frisch gepresster Orangensaft
  • 1 Cup frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL frischen, geriebenen Ingwer
  • 1/4 TL Muskat gerieben
  • 1 Vanilleschote oder etwas Vanilleextrakt
  • 4 große Süßkartoffeln

Vorbereitung

  • Süßkartoffeln schälen und fein raspeln.
  • Zitronen und Orangen auspressen.
  • Vanilleschote halbieren
  • Ingwer reiben
  • Muskat reiben
Wie in Amerika messen wir in Sambia meist mit Cups, wenn überhaupt
Amazon Anzeige

Und so geht es:

  • Geben Sie Zucker, Saft, Muskat, Ingwer und das ausgekratzte Vanillemark (für mehr Geschmack können Sie auch die Schote dazugeben, allerdings müssen Sie die dann am Schluss rausfischen) in einem Topf.
  • Lassen Sie das Ganze bei mittlerer Hitze aufkochen. Sie müssen ständig rühren, bis sich der Zucker auflöst.
  • Geben Sie dann die geraspelten Süßkartoffeln dazu und lassen Sie das Ganze köcheln. Es dauert etwa 10 Minuten, bis die Süßkartoffeln weich sind.
  • Abkühlen lassen und servieren, oder für späteren Gebrauch in Schraubgläser füllen.

Golabjamoun - Süßkartoffelküchlein

Sie brauchen:

  • etwa 1/2 Cup Milch
  • etwa 1/2 kg Süßkartoffeln
  • etwa 1/2 Cup Mehl
  • etwa 50-100 g Zucker, je nach Geschmack
  • etwas Zimtpulver
  • Öl zum Frittieren

Und es ist schnell gemacht:

  • Süßkartoffeln schälen, in Milch weich kochen und zu Püree stampfen
  • Etwas abkühlen lassen, dann mit allen anderen Zutaten zu einem Teig verkneten
  • Kugeln formen und in heißem Öl frittieren 

Mehr Rezepte mit Süßkartoffeln

Amazon Anzeige

Sweet Potato Pudding

Achtung! Im Englischen bedeutet "Pudding" nicht "Pudding", so wie im Deutschen, trotzdem ist das ein tolles Dessert, daseigentlich im ganzen südlichen Afrika oft und gerne zubereitet wird.

Sie brauchen:

  • 1 1/2 cups Milch
  • 1 Ei
  • etwa 1/2 kg Süßkartoffeln
  • 3 EL Kokosflocken
  • 1/2 Cup Zucker
  • 2 TL Backpulver

Und so geht es:

  • Süßkartoffel schälen, weich kochen und pürieren.
  • Dann mit den anderen Zutaten mischen und in eine eingefettete Auflaufform streichen.
  • Bei mittlerer Hitze goldbraun backen.
Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!