Sammlerleidenschaft und Sammlerstücke

Sammeln ist eine Leidenschaft, ein Hobby für viele Menschen. Mitunter gibt es auch Leute, die einfach alles sammeln, was andere wegwerfen. Diese Sammler verfolgen sicherlich nicht den Zweck, ihre Sammlung auszustellen, um anderen ihre schönsten Sammlerstücke zu präsentieren. Viel eher sammeln sie nützliche oder weniger nützliche Dinge, um diese entweder zu restaurieren oder aber einfach nur, weil jene "zu Schade" zum Wegwerfen sind.

Über die Beweggründe, warum Menschen der Sammlerleidenschaft verfallen sind und was man überhaupt alles sammeln kann, hat sich bereits meine geschätzte Pagewizz-Autorenkollegin Stehlampen-Petra Gedanken gemacht und einen Artikel darüber geschrieben. 

Briefmarkensammlungen

"Kommst du mit zu mir, ich zeige dir meine Briefmarkensammlung!", sagte ER einst zu IHR und seine Absicht lag weniger darin, der Angebeteten tatsächlich nur die Briefmarkensammlung zu zeigen. Seine schönsten Sammlerstücke waren nur der Vorwand, die Herzensdame in sein "Reich" zu locken, um dort, während des Anschauens der Briefmarkensammlung, ein paar "Annäherungsversuche" zu starten. 

Die heutige Jugend interessiert sich eher weniger für Briefmarken. Somit wird der junge Mann, welcher heute seiner Traumfrau seine Briefmarkensammlung zeigen möchte, diese damit nicht "herumbekommen". Wahrscheinlich sollte er sich lieber auf das Sammeln von Damenschuhen spezialisieren, wenn er vorhat, sein Herzblatt in Versuchung zu führen.

Schuhsammlungen - die schönsten Sammlerstücke gehen ins Geld

 

Schuhe haben einen großen Stellenwert bei manchen Damen. Das Schuhregal kann gar nicht voll genug sein. Der Schuhtick kann durchaus als Sammlerleidenschaft angesehen werden. Mit der Präsentation der schönsten Sammlerstücke gelingt es manch einer Frau sogar, die beste Freundin neidvoll erblassen zu lassen.

Warnung!

Herren sollten achtgeben, wenn sie eine Dame kennenlernen, die gleich beim ersten Date von ihrer Schuhsammelleidenschaft schwärmt. Es könnte durchaus sein, dass die Lady weniger am Mann, als eher an dessen Geldbeutel interessiert ist, da das Sammeln von Schuhen jeglicher Art sehr kostspielig ist. Ob dies der Fall ist, kann der Mann schnell erfahren, indem er unmissverständlich klar macht, dass er niemals gewillt ist, den Schuhkaufrausch finanziell zu unterstützen. Hat die Dame wirklich nur im Sinn, einen Finanzierer für ihre Schuhsammelleidenschaft zu finden, wird sie sehr schnell das Interesse am Mann an sich verlieren, wenn er sich "knausrig" zeigt.

Museumsreife Schuhsammlung

Das Deutsche Schuhmuseum - Ledermuseum in Offenbach präsentiert eine sensationelle Schuhsammlung in seinen Ausstellungsräumen. Damen, die wissen möchten, welche Schuhmode vor zig Jahren beliebt war, was Frauen und Männer in anderen Ländern für Schuhe tragen oder welche Schuhmodelle eventuell im eigenen Schuhschrank noch fehlen, können sich im Offenbacher Schuhmuseum inspirieren lassen.

Märchensammlungen

Die schönsten Sammlerstücke ganz besonderer Art hatte einst der Franzose Charles Perrault zusammengetragen. Perrault, sowohl Schriftsteller als auch hoher Beamter, erlangte aufgrund seiner Märchensammlung aus dem Jahre 1697 Popularität.

Ein Schriftsteller vermag Märchen zu schreiben und sie zu "bündeln", um daraus einen Märchenschatz in Form eines Buches entstehen zu lassen.

Was hat dass aber mit SAMMELN zu tun?

Ganz einfach:

Sammeln muss sich der Poet, um auf geistreiche Gedanken zu kommen, um Ideen für seine Märchensammlung "sammeln" zu können. Insofern ist der Schriftsteller ebenso ein Sammler.

Märchenschatz - die schönsten Sammlungen
Sämtliche MärchenContes (Ldp Classiques)Contes de Fées Märchen
Amazon Anzeige

Nachttöpfe - die schönsten Sammlerstücke im Museum

 

Schon verrückt, was Menschen alles sammeln können, selbst vor Nachtgeschirr bzw. Nachttöpfen machen sie nicht halt. Neben der bemerkenswerten Sammlung an Nachttöpfen gibt es im ZAM München überdies die schönsten Sammlerstücke von Schutzengeln, Tretautos, Vorhängeschlössern, Parfumflakons zu sehen. Selbst ein Osterhasen-Museum und ein Sissi-Museum beherbergt das ZAM München.

Tassensammlungen - Sammlertassen

 

Tassen sind Gebrauchsgegenstände und gehören in den Geschirrschrank. Für Sammler hingegen, die eine Sammelleidenschaft für Tassen entwickelt haben, zählen manche Trinkgefäße zu den schönsten Sammlerstücken und aus diesen wird nicht getrunken.

Tassen zu sammeln ist keine seltene Leidenschaft. Bereits vor vielen Jahren wurden schon Tassen gesammelt, Sammlertassen gibt es auch käuflich zu erwerben.

Hobbyjäger, die der Tassen-Sammelschaft verfallen sind, begeben sich lieber online auf Sammlerjagd, ersteigern seltene Tassen bei eBay oder lassen keinen Flohmarkt aus, um sich auf Schatzsuche zu begeben und neue Exemplare für ihre  Tassensammlung zu finden.

Tassen sind Tassen, dabei spielt es keine Rolle, ob aus ihnen Milch, Tee, Kakao oder Kaffee getrunken wird. Dennoch wird oft von Kaffeetassen oder auch von Teetassen gesprochen, überdies gibt es Espressotassen. Kakaotassen und Milchtassen sind im Sprachgebrauch weniger üblich.

Sammlern ist es im Prinzip gleichgültig, wie die Tassen sich "schimpfen", sie sehen Tassen ohnehin NUR als Sammlerobjekt.

Was für lustige und originelle Tassen es gibt, erfahren Sie, wenn Sie den Artikel von Pagewizz Autorin Christine lesen.

Puppensammlungen

 

Manche Menschen sammeln leidenschaftlich gerne Puppen. Es gibt so wunderschöne und entzückende Sammlerpuppen, die allerliebst aussehen, dass sie sofort das Herz eines Puppenliebhabers zum Schmelzen bringen.

Künstlerpuppen und Sammlerpuppen werden gehegt und gepflegt. Manche Puppenliebhaber richten sogar für ihre schönsten Sammlerstücke ein ganzes Zimmer ein. Eine Puppenstube sozusagen, in denen die reizenden Puppen alle Platz finden.

Eine schöne Seite, die alle Puppenliebhaber kennen sollten - Puppenbörse.

 

Ganz gleich, was der einzelne Mensch sammelt, solange er es mit Leidenschaft tut und Spaß daran hat, ist es doch ein schönes Hobby. Aus jeder Sammlung gehen im Endeffekt die schönsten Sammlerstücke hervor.

KreativeSchreibfee, am 19.08.2011
12 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
von Bundesfinanzministerium [CC-BY-SA-3. (Die Goldeuros der Bundesrepublik)

Autor seit 5 Jahren
293 Seiten
Laden ...
Fehler!