Schneebesen - unentbehrlich in der Küche

Möchten Sie Sahne schlagen oder Eischnee zubereiten, so nehmen Sie natürlich ihren Schneebesen zur Hand. Wenngleich auch manche Frauen von einem Schaumschläger nicht viel halten, bei der Küchenarbeit können sie nicht auf ihn verzichten. Die Rede ist in diesem Fall keineswegs von einem Mann, der Süßholz raspelt und schmeichelt bis zum geht nicht mehr, sondern vom Schwingbesen. So wird das Küchengerät in der Schweiz genannt. In Österreich ist das Handrührgerät unter dem Namen Schneerute bekannt. Mit jenem Küchengerät, welches entweder aus Metall oder Kunststoff besteht, kann Sahne geschlagen, flüssige Zutaten schaumig gerührt, sämig geschlagen oder Eischnee zubereitet werden.

 

Wenngleich es unterdessen auch hochmoderne Küchengeräte gibt, elektrische Rührbesen und dergleichen mehr, so hat der gute alte Schneebesen noch lange nicht ausgedient und ist in fast jeder Küche zu finden.

Handschneebesen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Schneebesen mit Kugeln oder mit Kurbel als auch Handrührgeräte mit Batterie. Ein Knopfdruck genügt, um beim Rühren und Schlagen nicht mehr selbst so viel Kraft aufwenden zu müssen.

Des Weiteren gibt es einen fantastischen Schneebesen mit integriertem Kochlöffel, der nicht nur schlagen und rühren kann, sondern gleichfalls die Masse vom Rand oder vom Boden der Schüssel bzw. des Topfes lösen kann, was mit herkömmlichen Handrührgeräten kaum möglich ist.

Schaumschläger Thomas Anders

Eischnee oder Sahne mittels Handschneebesen steif zu schlagen ist eine Kunst für sich, die unsere Groß- und Urgroßmütter noch hervorragend beherrschten. Heutzutage übernehmen moderne Küchenmixgeräte diese Tätigkeit. Aber es gibt sogar einen berühmten Mann, der diese Kunst perfekt beherrscht.

Kaum zu glauben, aber der ehemalige Partner von Dieter Bohlen - Thomas Anders - konnte sich einen Eintrag im "Guiness-Buch der Rekorde" sichern. Er hat es 2009 in einer TV-Sendung tatsächlich geschafft, binnen 38 Sekunden Eischnee zu schlagen. Thomas Anders gilt nunmehr als der "schnellste Eischneeschläger" weltweit.

So ein Schaumschläger!

Schneebesen befreien Autos von Eis und Schnee

 

Der Handfeger aus der Abstellkammer musste stets herhalten, wenn der erste Schnee die Fahrzeuge unter sich begrub. Der kleine Feger, zu dem eigentlich noch die passende Kehrschaufel gehört, kann nunmehr dort seinen Dienst verrichten, wo er benötigt wird. Nur nicht draußen, wenn es gilt, das Auto vom Schnee zu befreien. Dafür gibt es nämlich höchst wundersame Schneebesen, die eigens dafür gedacht sind. Unschöne Kratzer auf dem Lack hinterlassen die praktischen Snow Beater keineswegs. Schneebesen gibt es sowohl solo als auch mit Eisschaber am Ende vom Griff.

Autoschneefeger mit Lederband können ebenfalls käuflich erworben werden. Sogar teleskopierbare Schneebesen und Schneeschaufeln sind im Handel erhältlich. Eine clevere Sache. Damit der Schnee mühelos vom Autodach entfernt werden kann, haben schlaue Tüftler den Teleskop Schneebesen erfunden, der obendrein noch einen Eiskratzer besitzt. Der Winter kann also kommen, das Fahrzeug wird mit diesen nützlichen Helfern auf jeden Fall recht zügig von Eis und Schnee befreit sein.  

Schneebesen - der Partyservice Gelsenkirchen

 

Schneebesen sind nicht nur nützlich, um Autos vom Schnee zu befreien oder in der Küche, um Schaum zu schlagen. Der Schneebesen bringt sogar ein ganzes Menü auf den Tisch. Jedenfalls der Partyservice Schneebesen aus Gelsenkirchen.

Wer zu Weihnachten, Silvester oder an anderen Festtagen nicht selbst in der Küche am Herd stehen möchte, um die Gäste zu bekommen, kann den Partyservice Schneebesen kontaktieren. Der kocht "fast" überall. Schauen Sie doch einfach selbst einmal beim Partyservice Schneebesen Gelsenkirchen vorbei und lesen Sie sich das großartige Angebot in Ruhe durch.

Sie sehen also, Schneebesen sind unschlagbar und universell einsetzbar!

KreativeSchreibfee, am 03.11.2012
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)

Laden ...
Fehler!