Schokoladensorten

Der Geschmack einer Schokolade wird durch ihren Anteil an Kakao und Milch ungeprägt. Sie kann je nach Mischung süß und cremig oder auch herb schmecken.
Man unterscheidet hierbei:

Kakaoanteil bis Schokoladensorte
15 % Edelsüß
40 % Vollmilch
50 % Zart- und Halbbitter
50 - 85 % Edelbitter

Amazon Anzeige

Was sollte man bei der Verkostung beachten?

Dunkle Schokoladen mit einem hohen Kakaoanteil über 65 Prozent passen gut zu kräftigen Rotweinen. Sie schmecken meist leicht bitter, ein gut gereifter aromatischer Wein harmonisiert das Gesamtbild. Er darf jedoch nicht zu tanninhaltig sein, sonst wird er bitter und hart. Tannin ist ein in Rotweinen enthaltener Gerbstoff, der schon in der Traube vorhanden ist. Er hinterlässt einen pelzigen Geschmack auf der Zunge. Zu Schokoladen mit Fruchtaroma passen edelsüße Weine sehr gut. Süße Vollmilchschokolade entwickelt sich in Verbindung mit edelsüßen Weinen wie z.B. Beerenauslese oder Eiswein.

Degustation

Kaufen Sie sich hochwertige Produkte mit guter Qualität. Sicher geht man mit Probierpaketen. Probieren Sie den Wein mit allen Sinnen. Welche Farbe hat der Wein, wie riecht er? Kann man hier vielleicht schon bestimmte Aromen wie Brombeere oder Vanille erkennen. Wie schmeckt er? Schlürfen ist erlaubt, damit sich der Wein auf allen Geschmacksknospen im Mund verteilt. Nun geht man zur Schokolade über und erforscht hier die Aromen und Cremigkeit. Bei dem zweiten Schokoladenstück, welches gerade langsam im Mund schmilzt, probiert man den Wein. Wie ist die Kombination? Wer dominiert? Oder ist es vielleicht schon ein Traumpaar?

Probieren Sie dunkle Edelbittersorten mal mit einem trockenen, im Barrique gereiften Rotwein. Zur Vollmilchschokolade testen Sie vielleicht die Spätlese. Der Wein sollte hier süßer als die Schokolade sein. Experimentieren führt hier zu neuen Genüssen. Beim Wechsel auf eine neue Sorte sollte der Geschmack mit etwas Brot neutralisiert werden.

Seminare werden als Geschenk in vielen Städten angeboten
mydays - Schokolade & Wein ...
Weinseminar - Wein & Schokolade

Weinseminare und Pauschalen

Deutsche Winzer haben mittlerweile das Thema entdeckt und bieten gerne professionelle Seminare an. Bei diesen kulinarischen Kursen werden verschiedene Weine und Schokoladen probiert. Zum Einstieg lernt man die notwendigen Grundkenntnisse. Wer mehr wissen will, fragt die regionale Touristinformation.

Hier einige ausgewählte Tipps:

Wer die Kalorien vorher abstrampeln will, freut sich vielleicht über die Schokoradel-Tour in der Pfalz. Bei dieser mehrtägigen Pauschale radeln die Gäste durch die Weinberge der Südlichen Weinstraße. Sie erhalten ein Wein- und Schokoladenpaket zum Kosten bzw. zur Zufuhr der verlorenen Kalorien. Wer sich dann noch etwas Besonderes gönnen will, kann eine Schokobutter-Ganzkörpermassage buchen. Schokolade innerlich und äußerlich angewendet – wenn das kein Genuss ist! Die Pauschale wird von der Südlichen Weinstraße Zentrale für Tourismus, An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau / Pfalz angeboten.

Die Zeller Land Tourismus GmbH in Zell an der Mosel bietet das Seminar Wein trifft Schokolade. Bei dieser Weinprobe werden 6 verschiedene Weine mit Schokladen probiert.

Das Thema Wein und Schokolade in allen Facetten eignet sich auch als schönes Geschenk für den oder die Liebste, gerade jetzt, wo die dunkle, kühlere Zeit kommt und man sich verwöhnen möchte.

Trauen Sie sich!

Zu guter Letzt - Schokolade und Wein mag als Kombination ungewöhnlich klingen, probieren Sie es! Wie sagte Schauspieler Gérard Depardieu, auf der Lambertz Night (Schokoladen-Fashion Show Printenanbieter Lambertz) in 2015 "Ich liebe Schokolade am liebsten mit Rotwein. Diese Kombination ergibt eine gute Soße."

Was denken Sie - passen Schokolade und Wein zusammen?
Reisefieber, am 16.10.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!