Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt

Wenn Sie das erste Mal in Ludwigshafen ankommen, werden Sie überrascht sein, wie viel Grau in eine Stadt hineinpasst. Besonders der Hauptbahnhof - bei seinem Bau modernster Bahnhof Europas - hat den Zahn der Zeit zu spüren bekommen. Wenn Sie sich dann aber in die Stadt vorarbeiten und sich auf den Weg an den Rhein machen, zeigt sich Ludwigshafen von seiner schönsten Seite. Das neu angelegte Einkaufszentrum Rheingalerie ist immer für eine Einkaufstour gut. Anschließend kann man sich an den Rhein setzen und dort den Schiffen zusehen und den Blick nach Mannheim schweifen lassen. In den Cafés und Restaurants der Stadt kann man dann den Abend ausklingen lassen. Wer einen Hang zum Orient hat, kann sich auch in einer der zahlreichen Shisha-Bars eine Wasserpfeife bringen lassen und dort zu Abend essen.

 

Kultur in Ludwigshafen am Rhein

In Sachen Kultur hat die Stadt im Rhein-Neckar-Dreieck ebenfalls einiges zu bieten: Unweit des Stadtzentrums befindet sich das Wilhelm-Hack-Museum, das besonders für seine auffällige, farbenfrohe Fassade berühmt ist. Der katalanische Künstler Joan Miró hat sie aus 7200 Kacheln mit einer Gesamtlänge von 55 und einer Höhe von 10 Metern errichtet. Neben einer interessanten Dauerausstellung wartet das Museum auch mit Sonderausstellungen auf.

Gegenüber des Museums befindet sich der Pfalzbau, in dem regelmäßige Theatervorführungen stattfinden. In dem neu renovierten Gebäude können Sie neben Schauspielen gelegentlich auch Konzerten, Lesungen oder anderen Kulturveranstaltungen beiwohnen. Auch heiteres Kinder- und Jugendtheater wird regelmäßig angeboten.

Die Miró-Wand am Wilhelm-Hack-Museum

Regelmäßig stattfindende Festivals

Das internationale Straßentheaterfestival zählt zu den Highlights, die die Stadt zu bieten hat. Theaterschauspieler aus der ganzen Welt reisen extra nach Ludwigshafen, um die Stadt zwei Tage und drei Abende lang mit Leben zu füllen. Neben aufwendig gestalteten Kostümen werden kleine Kunststücke präsentiert und dadurch, dass viele der Akteure ständig zu Fuß unterwegs sind, wird die ganze Innenstadt ständig mit neuen Darbietungen bezaubert. Das Festival findet jedes Jahr im Sommer statt.

Noch berühmter ist das Festival des deutschen Films, das ebenfalls jährlich im Sommer stattfindet. Auf der Parkinsel in Ludwigshafen werden extra zu diesem Zweck große Festzelte aufgebaut. Der ganze Festivalbereich ist hell erleuchtet und die Nähe zum Rhein verleiht dem Ganzen seine spezielle Atmosphäre. Deutsche Filmschaffende finden sich in großer Zahl bei dem Festival ein und stehen oft auch nach der Filmvorführung für Gesprächsrunden zur Verfügung. Neben einer feierlichen Preisverleihung steht vor allem eines im Mittelpunkt: der Film. Für Cineasten ist es empfehlenswert, sich schon einige Zeit vorher ein Programm des Filmfestivals zu besorgen und sich rasch Karten für die interessantesten Vorstellungen zu kaufen: Die Festzelte sind oft komplett ausgebucht - kein Wunder bei beeindruckenden 50.000 Besuchern im Jahr 2012.

Wer es etwas exotischer mag, der wird auf dem sommerlichen Afrilu-Festival auf seine Kosten kommen: Vier Tage lang kann man im Sommer in die afrikanische Kultur eintauchen. Für musikalische Unterhaltung, afrikanische Spezialitäten und Getränke sowie einen Basar mit afrikanischen Souvenirs sorgen Menschen aus allen Teilen Afrikas.

Ebenfalls jährlich lockt auch das SpektakuLUm, das Ludwigshafener Stadtfest Besucher aus der Umgebung an. Überall in der Innenstadt werden kleine Buden errichtet, um den Passanten Speisen, Getränke und Kleinigkeiten anzubieten. Des Weiteren wird viel Live-Musik geboten, so war in diesem Jahr Marlon Roudette der größte Star, der es auf die Bühne schaffte. Aber auch Guildo Horn bereitete den Besuchern viel Spaß. Jährlich findet in diesem Rahmen zudem das Klassik-Open-Air statt, bei dem die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz allen Fans klassischer Musik einen zauberhaften Abend bereitet.

Lädt zum Flanieren ein: Der Rhein mit Blick auf Mannheim

Weiteres Sehenswertes außerhalb der Innenstadt

Wenn Sie tierlieb sind, bietet sich ein Besuch im Wildpark Ludwigshafen-Rheingönheim an. Gegen geringes Entgelt können Sie freilaufendes Wild beobachten und sich durch zahlreiche Info-Tafeln über Flora und Fauna weiterbilden. Wildschweine, Fledermäuse und Vögel werden den großen und kleinen Besuchern auf dem gemütlichen Spaziergang viel Freude bereiten.

Ebenfalls zu einem Spaziergang lädt der Ebertpark in Ludwigshafen-Friesenheim ein. Dort befinden sich neben einigen Tieren auch diverse Freizeitangebote, wie eine Boulebahn und eine Minigolfanlage. Zudem befindet sich im Park auch die Friedrich-Ebert-Halle, die regelmäßige Veranstaltungen und Messen beherbergt. Des Weiteren lässt sich die Halle auch zum Sportstadion umfunktionieren. So bietet sie zum Beispiel den Friesenheimer Eulen, einem Handballclub in der zweiten Bundesliga, Raum für spannende Spiele.

Ludwigshafen - eine Stadt mit Zukunft

Wie Sie sehen gibt es einiges zu erkunden und die Stadt lockt mit einem vielfältigen Kultur- und Freizeitangebot. Das war nicht immer so. In den letzten Jahren hat sich viel getan - das neue Einkaufszentrum wurde gebaut und eingeweiht und der Fokus wurde mehr an den Rhein verlegt, wo ein langer, breiter Weg zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt. Auch die meisten Festivals der Stadt sind noch recht jung. Man kann in Ludwigshafen spüren, dass langsam das Einheitsgrau verschwindet und die Stadt sich rausputzt um in eine bessere, schönere Zukunft aufzubrechen.

 

Autor seit 4 Jahren
45 Seiten
Laden ...
Fehler!