Das Darunter mit dem gewissen Etwas

Kluge Männer wissen es längst: Nicht nur die sichtbare Oberbekleidung macht den Mann aus. Auch was man darunter trägt, ist wichtig für Wohlbefinden und Ausstrahlung. Gut sitzende Unterwäsche, die nicht einengt, die ausreichend wärmt, in der man jedoch nicht schwitzt, vermittelt einfach ein Gefühl von Sicherheit, das zum selbstbewussten Auftreten beiträgt. Kommt zu dieser Selbstverständlichkeit noch eine gewisse Exklusivität, so darf sich der Mann mit Recht als etwas Besonderes fühlen. Seidenwäsche steht für dieses gewisse Etwas, das nicht sofort ins Auge fällt, sondern sozusagen von innen heraus wirkt. Dazu trägt sicher auch das Wissen bei, dass der Mann in Seidenunterwäsche auf jede Situation vorbereitet und für alle Eventualitäten bestens gerüstet ist.

Schlichte Eleganz und klassisches Understatement zeichnen diese Wäscheserie von Superior Naturalis aus. Je nach Geschmack und Wetterlage können Achselhemd und T-Shirt aus gewirktem Seidenjersey mit Boxershorts oder Slip kombiniert werden. Außer in Weiß und Dunkelblau ist die Serie auch in figurfreundlichem Schwarz erhältlich.

Wer mehr zur Extravaganz neigt, wählt Boxershorts aus glänzendem Seiden-Satin. Diese außergewöhnlichen Wäschestücke sind natürlich auch für die Augen der Partnerin oder des Partners gedacht und damit das richtige Darunter für einen schönen Abend zu zweit. Da dürfen es ruhig einmal etwas auffälligere Farben sein. Natürlich eignen sich solche Schmuckstücke für den Kleiderschrank auch bestens als intimes Geschenk für besondere Gelegenheiten.

Außergewöhnliches Wohlgefühl bietet ein Pyjama aus reiner Seide. Um das schmeichelnde Material so richtig zu genießen, ziehen Sie ihn am besten schon zum Feierabend an und machen es sich damit auf der Couch gemütlich. Wird es Ihnen dann doch zu kühl, so ziehen Sie einen leichten Seidenkimono darüber. Der sorgt übrigens auch am Frühstückstisch für gute Laune und den bestmöglichen Start in den neuen Tag.

Socken gehören zwar im strengen Sinn nicht zur Unterwäsche, sollen aber trotzdem hier nicht unerwähnt bleiben. Denn wer seidene Unterwäsche trägt, sollte auch die passenden Socken dazu wählen. Alles andere wäre einfach ein Stilbruch.

Federspiel, am 25.09.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Anika Lehnert / pixelio.de (Nachthemden aus reiner Seide)
Dietmar Meinert / pixelio.de (Warme Winter-Unterwäsche hilft gegen ständiges Frösteln)
Dieter Huemmer / pixelio.de (Morgenmantel, Bademantel, Negligé – ein Kleidungsstück mit vielen F...)

Laden ...
Fehler!