Kuverts mit schmaler Klappe:

Es ist eigentlich gar nicht schwer, selbst Umschläge zu erstellen, die farblich zu unseren Karten passen. Am leichtesten geht das mit DIN A5 Kuverts, weil dafür ein normaler Papierbogen reicht. Für länglicher oder DIN A5-Karten braucht man einen Bogen Tonpapier.

Wir fertigen ein Muster an

Wir knicken unser DIN A4-Blatt 9cm vom unteren Rand nach oben. Dann legen wir unsere Karte hinein, legen ein Lineal so darauf, dass es den oberen Rand um 2 mm überragt und knicken das Papier am Lineal entlang. Danach falten wie die Knickkante nach.

Die Falzlinien falten

Nun legen wir unsere Karte  genau in die Mitte und messen auf jedem Falz vom Rand her einen Punkt ab, der 2 mm vom Kartenrand entfernt ist. Mit der Schere schneiden wir den Falz jeweils bis zum Punkt ein, dann knicken wir den Rand mithilfe des Lineal um und falten ihn nach.

Punkte angeben

Wir klappen den unteren Teil des Blatte nach oben und messen vom Rand des Umschlags aus 1,5 cm nach innen. Dann verbinden wir diesen Punkt mit den Ecken des Umschlags. Mit dem Schneidegerät schneiden wir an den Linien entlang. Mit der Schere runden wir die Ecken ab. Auch an den unteren Ecken des Randes schneiden wir Dreiecke weg.

Markieren des Unterteils,

Vom oberen Falz an messen wir 3,5 cm ab und schneiden die Linie mit dem Schneidegerät nach. Nun hat die Klappe die richtige Länge. Mit der Schere schneiden wir die Klappenränder schräg ab und runden die Ecken etwas ab.

fertige Vorlage ...

Schon ist unser Umschlag fertig! Wir nehmen das Muster für einen farbigen Umschlag, den wir dann auch entsprechend zusammenkleben.

 

kleiner Umschlag

Man kann den fertigen Umschlag mit der Karte entweder mit dem Klebestift zukleben, man kann das Dreieck einstecken oder man gibt an die Spitze innen ein kleines Stück Doppelkleber. Dann lässt sich die Karte leicht wieder öffnen.

DIN A5 Kuverts mit Dreiecksklappe - Wir fertigen ein Muster an

Eine aufwändigere Art, Umschläge zu gestalten, ist die mit dreieckiger Klappe. Man könnte diese Methode auch für ein anderes Kartenformat nehmen, aber dann braucht man einen größeren Papierbogen.

Wir fertigen eine Vorlage an

Der Anfang ist fast gleich! Siehe Bilder am Anfang des Artikels!

Wir legen unser DIN A4 Blatt senkrecht vor uns hin und falten es von unten etwa 10 cm nach oben. Dann legen wir unsere Schmuckkarte mittig in den Falz, legen ein Lineal so darauf, dass es die Oberkante der Karte um 2 mm überragt, dann knicken wir den oberen Blattteil am Lineal entlang. Wir nehmen Lineal und Karte weg und falten das Blatt fest an der Knicklinie.

Wir öffnen unser Blatt wieder, legen die Karte mittig hinein ( mit dem Lineal genau nachmessen!) und markieren rechts und links etwa 2 mm vom Kartenrand entfernt einen Punkt auf der oberen und unteren Falzlinie. Mit der Schere schneiden wir die Falzlinien von außen bis zu den angegebenen Punkten ein. Wir legen wieder das Lineal an die Punkte und knicken die Papierseite nach oben. Wenn wir das auf beiden Seiten gemacht haben, falten wir nochmals gut nach.

Mit dem Lineal geben wir uns die Diagonalen zwischen den Eckpunkten an und schneiden die Ecken entlang dieser Linien ab.

Markieren der Diagonale

Nun schlagen wir das 10 cm Blattstück nach oben, markieren am oberen Rand je einen Punkt ca. 1 cm innerhalb der Außenkante unseres Umschlags. Dann übernehmen wir auch hier die vorhandenen Diagonallinien.

Mit der Schere schneiden wir vom oberen Tand in der Mitte bis zum Diagonalschnittpunkt durch. Dann schneiden wir mit dem Schneidgerät entlang der markierten Linien. Das letzte Bisschen schneidet man am besten mit der Schere ab.

Nun könnten wir den unteren Teil bereits zusammenkleben. Aber wir wollen ihn ja als Muster für den farbigen Umschlag.

Wir messen den Ausschnitt bis zum Diagonalmittelpunkt aus und geben uns an der Klappe  einen Punkt an, der 1, 5 cm tiefer liegt. Vom oberen Falzrand gehen wir 1 cm nach unten, markieren auf jeder Seite diesen Punkt und verbinden ihn mit dem angezeichneten Punkt in der Mitte der Klappe. Dann schneiden wir die Klappe mit dem Schneidegerät ab und runden die Oberen Ecken mit der Schere ab.

aufgezeichnete Klappe

Fertige Vorlage

Nun können wir den Grundriss auf etwas stärkeres buntes Papier (z.B.: Tonpapier) übertragen und einen schönen farbigen Umschlag gestalten.

die geöffnete Vorlage

Man kann den fertigen Umschlag mit der Karte entweder mit dem Klebestift zukleben, man kann das Dreieck einstecken oder man gibt an die Spitze innen ein kleines Stück Doppelkleber. Dann lässt sich die Karte leicht wieder öffnen.

bunter Umschlag von hinten

DiesUndDas, am 24.02.2012
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Upcycling: Aus Müll und Schrott Nützliches und Dekoratives herstellen)
https://pagewizz.com/wie-bastelt-man-ein (Wie bastelt man eine Collage aus Herbstblättern?)
Amazon (Wie bastelt man Trommeln mit Kindern?)

Autor seit 4 Jahren
64 Seiten
Laden ...
Fehler!