Woran Sie den wahren Preisunterschied erkennen

Familienpackung, XXL und Sparpack ... es gibt viele Namen für Großpackungen. Wir sind es aus der Vergangenheit gewohnt, dass wir mit diesen Geld sparen. Doch die Hersteller schlafen nicht und wissen, dass viele Kunden darauf anspringen. Deshalb sind immer mehr Großpackungen teurer, als die normalen.

Im Geschäft lässt sich der Preis leicht vergleichen, denn die Geschäfte sind verpflichtet den Preis pro 100 Gramm, Kilo oder Liter auf den Preisschildern anzugeben. Schauen Sie also immer auf das Kleingedruckte. Achten Sie dabei auch darauf, dass manchmal Kilo und manchmal 100 Gramm angegeben sind. Das kann unter Umständen verwirrend sein.

Für Verwirrung kann auch die Angabe der Stückzahl pro Packung sorgen. Dabei können unter Umständen die Stücke verschiedene Größen haben. Dies ist zum Beispiel bei den Würstchen von Ferdi Fuchs so. In den Fünfer- und Zehner-Packungen sind die Würschen kleiner, als in den Zweier-Packs. Auch hier sorgt die Angabe in € pro 100 g für Klarheit.

Die Tricks bei Wasch- und Reinigungsmittel

Durch einen Produkttest bin ich vom Pril Kraftgel Stark gegen Fett und Stärke überzeugt worden. Doch beim Nachkaufen ist mir etwas ungewöhnliches aufgefallen. Die großen Flaschen haben den gleichen Preis, wie die kleinen. Ich habe genauer hingesehen und festgestellt, dass sie unterschiedlich konzentriert sind. Die Konzentration können Sie auf der Rückseite nachlesen. Bei der kleinen Flasche war angegeben, dass man 3 ml auf 5 Liter Wasser geben soll. Bei der größeren Flasche braucht man 5 ml auf 5 Liter. Letztendlich würde man von dem Spülmittel mehr brauchen, um die gleiche Wirkung zu erziehlen.

Auch bei Allzweckreinigern und anderen Reinigungsmitteln sollten Sie die Konzentrierungen vergleichen.

Ähnlich ist es bei Waschmitteln. Auch hier scheinen die kleinen Packungen oft teuerer, als die großen. Doch bei genauerem Hinsehen erkennen Sie, dass häufig gemogelt wird. Bei den größeren Packungen müssen Sie mehr Waschmittel der Wäsche hinzufügen, um die gleiche Leistung zu haben. Beim Einkauf können Sie bereits erkennen, welche Packung wirklich günstiger ist. Lesen Sie dafür das Preisschild genau durch, denn dort ist der Preis pro Waschladung angegeben.

Dies gilt sowohl für Pulver-, als auch für Flüssigwaschmittel. Genauso sollten Sie die Preise von Weichspülern und anderen Waschzusätzen vergleichen.

Wenn Großpackungen der Umwelt schaden

Bei Wasch- und Reinigungsmitteln sind die gemogelten Großpackungen nicht nur schlecht für unseren Geldbeutel, sondern auch schädlich für die Umwelt:

  • Zum Einen werden Zusatzstoffe, die zum Reinigen gar nicht benötigt werden hinzugefügt. Diese können über das Wasser die Umwelt zusätzlich belasten.
  • Auch die größere Verpackung bedeutet mehr Material und gerade bei Plastik, das schwer zu entsorgen ist, eine zusätzliche Belastung für die Umwelt.
  • Und außerdem können weniger Flaschen oder Packungen mit einmal transportiert werden, weil sie ja größer sind und dadurch mehr Platz in den Transportfahrzeugen einnehmen.

Im Endeffekt bringen uns die Mogel-Großpackungen nur Schaden, sowohl in finanzieller, als auch in umwelttechnischer Hinsicht. Schauen Sie also das nächste Mal genauer hin.

Autor seit 3 Jahren
19 Seiten
Laden ...
Fehler!