Das Skigebiet Alpbachtal

Das Skigebiet Alpbachtal erhält seinen Namen vom Alpbach, der durch das gesamte Tal fließt. Der Taleingang liegt bei Brixlegg, von wo die Straße bis nach Inneralpbach führt. Dabei passiert man die Orte Reith und Alpbach. Zu erreichen ist das Alpbachtal von München aus in etwas mehr als einer Stunde, was auch der Grund dafür ist, dass am Wochenende das Skigebiet Alpbachtal teilweise in "Münchner" Hand ist. Von Innsbruck (Flughafen) aus benötigt man rund 45 Minuten.
Zentrum des Skigebietes ist sicherlich der Ort Alpbach mit seinen ca. 2600 Einwohnern, von wo aus eine 6er-Gondelbahn die skihungrigen Gäste auf das 2128m hohe Wiedersbergerhorn führt. Oben angelangt eröffnet sich ein großes Skigebiet, das bis nach Inneralpbach führt. Zweiter Einstiegspunkt ist in Inneralpbach, von wo aus eine 8er Gondel ebenfalls in luftige Höhen führt. Alpbach und Inneralpbach sind damit verbunden, eine kleine Panoramaskitour ist also möglich und auch empfehlenswert.
Etwas ruhiger und mit den beiden erstgenannten Skigebieten nicht verbunden ist es in Reith. Hier kann der Reither Kogel mit ein paar angebundenen Liften schnell und einfach "erklommen" werden.
Mit Beginn der Wintersaison 2012/13 wird das Skigebiet Alpbachtal vergrößert, bzw. mit dem Skigebiet Wildschönau verbunden. Dann ist es möglich, von Inneralpbach aus bis in die Wildschönau per Skier zu fahren. Der neue Name des Skigebietes lautet dann: "Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau".
47 Liftanlagen und 145 km schneesichere Pisten ermöglichen Skispaß für alle Niveaus, vom Anfänger bis zum Profi-Carver.

Wie kommen Sie ins Alpbachtal?
Skigebiet Alpbachtal

Skigebiet Alpbachtal (Bild: Alpbachtal Seeenland Tourismus)

Wo kann man wohnen im Skigebiet Alpbachtal?

Im Skigebiet Alpbachtal finden Sie viele Privatpensionen und einige kleinere Hotels. Für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis ist etwas dabei, vom Zweibettzimmer bis zum Appartement, nahe oder fern der Skipisten.
Abhängig von Ihrem Freizeitverhalten können Sie im Skigebiet Alpbachtal zwischen 3 unterschiedlichen Orten wählen:

  • Reith liegt am Beginn des Alpbachtales und ermöglicht daher eine schnelle Anbindung an andere, in der Nähe liegende Ausflugsziele. Das Skigebiet ist eher klein und mit den anderen erwähnten nicht verbunden. Skibusse bringen Sie aber sehr schnell und laufend zu den anderen Orten wie zB. Alpbach. Besonders für Ski-Anfänger ist der flache Talhang sehr gut geeignet.
  • Alpbach ist, wie bereits erwähnt, immer wieder mit dem Forum Alpbach in den Medien und daher ein klein wenig mondäner als zB. Inneralpbach. Sehr schöne Gastwirtschaften und Übernachtungsmöglichkeiten, sowie auch Brauchtum und Tradition sind in Alpbach Teil der Vergnügungen abseits der Piste.
  • Inneralpbach liegt am Ende des Tales und ist von daher schon sehr "alpenländisch", aber auch verträumt und sehr tirolerisch.Für all jene, die also etwas Beschaulichkeit und "echtes Tirol" bevorzugen die richtige Wahl. Nachteil bei Inneralpbach: Sie müssen das gesamte Tal durchfahren, wenn Sie einmal ein anderes Ausflugsziel besuchen wollen.

Wo auch immer Ihr Urlaubsort im Skigebiet Alpbachtal sein wird, die Skipisten sind durch das gute Busservice auch ohne eigenes Fahrzeug sehr rasch und vor allem stressfrei zu erreichen.
Lesen Sie mehr über die vielen Unterkünfte im Skigebiet Albachtal.

Skifahren - und was sonst noch?

Im Skigebiet Alpbachtal gibt es aber auch für Nicht-Skifahrer, oder wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt, viele Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung:

  • 8 verschiedene Rodelbahnen -  ein Sport, der gerade in Gesellschaft viel Spaß macht und die Stimmung für einen anschließenden Hüttenbesuch entsprechend "vorbereitet",
  • rund 100km gespurte Langlaufloipen in der näheren Umgebung - die noch gesündere Alternative zum "Bergerlrutschen" beim alpinen Skifahren.
  • Skitouren - der neue Trend für alle Schwierigkeitsgrade, von ganz einfach bis schwierig ist alles dabei.
  • Eislaufen in Alpbach oder im etwa 20km entfernten Reintaler Seengebiet,
  • und auch wenn es langweilig klingt, aber ein Spaziergang durch die verschneite Alpbachtaler Landschaft gibt auch etwas her.

 

 

Ski Resort, Reith Im Alpbachtal, Tyrol, Austria (Bild: Panoramic Images / AllPosters)

Ausflugsziele in der Nähe des Skigebietes Alpbachtal

Viele meinen, dass der 7. Halbtag beim Skifahren für eine Pause genutzt werden sollte. Ob das Gültigkeit hat oder nicht, können die "Eingipser" im Innsbrucker Krankenhaus wohl besser beurteilen, aber um auf Nummer sicher zu gehen, bieten sich an diesem Tag (oder auch bei Schlechtwetter) einige Ausflugsziele in der näheren Umgebung an:

  • Innsbruck (45min) die Landeshauptstadt von Tirol, u.a. mit dem bekannten Wahrzeichen "Goldenes Dachl", oder die Bergisel Sprungschanze (vielleicht aus der 4-Schanzentournee bekannt).
  • Die Swarovski Kristallwelten in Wattens (45min), Sie werden aus dem Staunen nicht herauskommen.
  • Glasstadt Rattenberg, (20min) bekannt für seinen Adventsmarkt und die hohe Kunst der Glasproduktion.
  • Ein Besuch der Nebentäler, Wildschönau und Zillertal ermöglicht das "Ausspähen" des nächstjährigen Skiurlaubes.

 

Fazit und Empfehlungen

  • Das Skigebiet Alpbachtal ist besonders für Familien mit kleineren Kindern sehr gut geeignet.
  • Statt Party und Disco bietet das Alpbachtal Natur und Wohlfühlatmosphäre.
  • Drei Orte mit unterschiedlichen Angeboten.
  • Ein Skigebiet, dass demnächst deutlich erweitert wird.
  • Viele Alternativen zum alpinen Skifahren vergrößern den Funfaktor.
  • Interessante Ausflugsziele in unmittelbarer Umgebung des Skigebietes Alpbachtal.
  • Planen und buchen Sie rechtzeitig Ihren Skiurlaub!
  • Achtung: An- und Abreise an Samstagen meist mit Verkehrsproblemen verbunden.


An einem sonnigen Tag im Skigebiet Alpbachtal auf der Wiedersbergerhorn Hütte in 2.030 m, bei zünftigem Essen und einem Panoramaausblick in die Tiroler Berge - was will manSkigebiet Alpbachtal mehr?

Lust auf noch mehr Reisethemen?

Laden ...
Fehler!